Stand: 08.05.2017 16:25 Uhr

Gutknecht-Gegner Groves: "Es ist schrecklich"

Eduard Gutknecht (r.) zog sich im Kampf mit George Groves schwerste Kopfverletzungen zu.

Am 27. Mai wird George Groves erstmals seit rund sieben Monaten wieder einen Profi-Boxkampf bestreiten. In Sheffield steht dann für den Briten der Fight um den Weltmeisterschafts-Titel im Super-Mittelgewicht nach Version des Verbandes WBA gegen Fedor Chudinov an. Das Duell mit dem Russen, der Anfang des vergangenen Jahres gegen Felix Sturm seine bisher einzige Niederlage kassierte, hat sich der Londoner in einem Kampf verdient, der für seinen Gegner Eduard Gutknecht tragisch endete. Der Gifhorner zog sich in der Auseinandersetzung am 18. November 2016 schwerste Kopfverletzungen zu und wird laut Aussage seiner Frau Julia für immer auf Pflege angewiesen sein. Das Schicksal des gebürtigen Kasachen berührt Groves zutiefst, wie er nun in einem Interview mit der "BBC" verriet.

Keine Vorwürfe von Gutknecht-Ehefrau

"Solange ich kämpfen werde, werde ich auch mit seiner Situation kämpfen müssen", sagte der 29-Jährige: "Es ist eine schreckliche Sache." Der Kampf sowie die schweren Verletzungen Gutknechts würden ihn bis zu seinem Karriere-Ende verfolgen, führte Groves aus, der den Gifhorner seinerzeit im Krankenhaus in London besuchte und Spenden für ihn sammelte. Er suchte auch das Gespräch mit dessen Frau. Und Julia habe ihm dabei keine Vorwürfe gemacht. "So ist der Sport", sei ihre Aussage gewesen, erzählte der Boxer. Nichtsdestotrotz vergeht offenbar kein Tag, an dem der Brite nicht an jenen für Gutknecht verhängnisvollen Abend denken kann: "Wir fühlen mit ihm, seiner Frau, seinen Kindern und seiner Familie. Es ist schrecklich."

Dieses Thema im Programm:

Sport Aktuell | 07.05.2017 | 17:30 Uhr

Boxer Gutknecht wohl für immer pflegebedürftig

Der im November bei einem Kampf schwer verletzte Boxer Eduard Gutknecht wird für immer auf Pflege angewiesen sein. Es sei ein Wunder, dass er überlebt habe, sagte seine Frau in einem Interview. mehr

Mehr Sport

00:30

Hahn: "Die Mannschaft steht im Vordergrund"

10.12.2017 19:30 Uhr
Hamburg Journal
11:43

Hansa gewinnt auch gegen Chemnitz

10.12.2017 15:00 Uhr
Sportclub
04:24

Die Handball-Bundesliga im Wandel

10.12.2017 15:00 Uhr
Sportclub