Stand: 09.04.2017 12:47 Uhr

Teilnehmerrekord in Hannover - Gabius steigt aus

Teilnehmerrekord bei der 27. Auflage des Hannover-Marathons: 22.187 Läufer nahmen am Sonntag die unterschiedlichen Strecken in der niedersächsischen Landeshauptstadt in Angriff - so viele wie nie zuvor! Während es bei den Männern einen kenianischen Sieg gab, feierte bei den Frauen die deutsche Meisterin Fate Tola einen Erfolg.

Gabius: "Ab Kilometer 30 war der Stecker gezogen"

Der deutsche Rekordhalter Arne Gabius stieg dagegen bei seinem Marathon-Comeback aus. Der gebürtige Hamburger winkte nach gut 30 Kilometern und 1:41 Stunden ab: "Die Achillessehne zwickt. Ich bin auch deutlich langsamer geworden, zwischen Kilometer 31 und 32 wurde mir der Stecker gezogen", schilderte der 36-Jährige dem NDR Sportclub. Sein Ziel sei es gewesen, "gesund ins Ziel zu kommen". Das misslang. Gabius hatte im vergangenen Jahr wegen einer Schambeinentzündung auf seinen Olympia-Start in Rio verzichten müssen, ein erster Formtest im März beim New Yorker Halbmarathon (64,20) hatte ihm Mut gemacht. "Mit fehlen aber einfach noch ein, zwei lange Läufe", konstatierte er nun.

Es gewann Allan Kipkorir Kiprono, der bei seinem ersten Karrieresieg 2:09:52 Stunden für die 42,195 Kilometer benötigte. Rekordsieger Lusapho April aus Südafrika, der im vergangenen Jahr zum dritten Mal an der Leine triumphiert und bei seinem Erfolg 2013 den weiterhin gültigen Streckenrekord von 2:08:32 Stunden aufgestellt hatte, wurde Fünfter.

Braunschweigerin Fate Tola bei den Frauen vorn

Bildergalerie
25 Bilder

Der Hannover-Marathon 2017 in Bildern

Teilnehmerrekord, starke Leistungen und Superstimmung beim größten Laufspektakel Niedersachsens: Die schönsten Bilder vom 27. Hannover-Marathon. Bildergalerie

Die Braunschweigerin Fate Tola verpasste mit 2:27:48 Stunden den vier Jahre alten Streckenrekord (2:27:07) nur knapp. "Ich bin trotzdem zufrieden, dass ich unter 28 geblieben bin, denn ich musste lange ganz allein für mich laufen. Das war schwer", bilanzierte die gebürtige Äthiopierin, die im August bei der WM in London in die Top Ten laufen will. "Die große Enttäuschung nach den so knapp verpassten Spielen in Rio de Janeiro ist vergessen. Jetzt geht der Blick ausschließlich nach vorne", sagte Tola, die sich im vergangenen Jahr zwar sportlich für Olympia qualifiziert, ihren deutschen Pass aber erst zwei Wochen nach dem Ende der offiziellen Meldefrist erhalten hatte.

Ergebnisse Männer

1. Allan Kipkorir Kiprono (Kenia) 2:09:52 Std.
2. Philip Kimutai Sanga (Kenia) 2:10:07
3. Sondre Nordstad Moen (Norwegen) 2:10:07
4. Nicholas Manza Kamakya (Kenia) 2:11:35
5. Lusapho April (Südafrika) 2:11:41
6. Ezekiel Jafari (Tansania) 2:11:55
7. Remigijus Kancys (Litauen) 2:13:12
8. Boaz Kipkorir Kipyego (Kenia) 2:15:38
9. Jorge Castelblanco (Panama) 2:16:06
10. Hideyuki Ikegami (Japan) 2:30:15

Ergebnisse Frauen

1. Geleto Fate Tola (Braunschweig) 2:27:48 Std.
2. Natalja Lehonkowa (Ukraine) 2:33:20
3. Mulunesh Zewdu Asefa (Äthiopien) 2:37:27
4. Tatjana Wernyhor (Ukraine) 2:38:48
5. Schanna Mamaschanovwa (Kasachstan) 2:47:33
6. Banuelia Brighton Katesigwa (Tansania) 2:59:31
7. Annika Schwark (Lüneburg) 3:09:58
8. Helle Petersen (Dänemark) 3:11:00
9. Sabrina Jaeger (Hannover) 3:11:44
10. Sachiko Sato (Japan) 3:11:48

Karte: 42,195 Kilometer durch Hannover

Dieses Thema im Programm:

Sportclub | 09.04.2017 | 09:30 Uhr

Halbmarathon: "Mocki" holt 43. DM-Titel

Sabrina Mockenhaupt hat am Sonntag in Hannover im Halbmarathon triumphiert und damit ihren 43. deutschen Meistertitel perfekt gemacht. Bei den Männern gewann überraschend Philipp Baar. mehr

Ihr Bild beim Hannover-Marathon 2017

Tausende Jedermänner waren beim Hannover-Marathon 2017 am Start. Sie waren einer davon? Dann entdecken Sie sich vielleicht hier auf einem der Fotos. mehr

Mehr Sport

01:31

Beachvolleyball-Elite baggert in Hamburg

23.08.2017 14:00 Uhr
NDR//Aktuell
02:14
04:26

Chemnitz - Osnabrück: Die Highlights

19.08.2017 14:00 Uhr
Sportclub