Stand: 14.11.2017 14:41 Uhr

THW Kiel: Duvnjak-Rückkehr erst im Dezember

Domagoj Duvnjak ist beim THW Kiel weiter zum Zuschauen verdammt.

Das kleine Zwischenhoch beim THW Kiel hat durch die unerwartete 26:29-Heimniederlage in der Handball-Champions-League gegen Celje einen Knick bekommen - mehr denn je wird bei den kriselnden "Zebras" die Rückkehr von Spielmacher Domagoj Duvnjak herbeigesehnt. Der Kroate war im April an der Patella-Sehne operiert worden und sollte planmäßig Anfang November wieder auf der Platte stehen. Doch daraus wurde nichts, und aller Voraussicht nach wird der 29-Jährige frühestens im Dezember wieder im THW-Trikot auflaufen können. "Bei einigen Bewegungen habe ich noch Schmerzen, die Oberschenkelmuskulatur muss noch stärker werden", erklärte Duvnjak in den "Kieler Nachrichten".

Spielplan lässt kaum Regeneration zu

Videos
29:59

Uwe Schwenker: Abgestürzt - Aufgestanden

12.11.2017 23:15 Uhr
Sportclub

Uwe Schwenker war der "Hoeneß des Handballs". Dann kamen der Absturz und der schwere Weg zurück. In der Sportclub Story spricht der Ex-THW-Kiel-Manager offen wie noch nie über "die schwerste Zeit" seines Lebens. Video (29:59 min)

"Es ist extrem wichtig, dass 'Dule' zurückkommt", sagte THW-Coach Alfred Gislason. Doch so dringend der Kapitän in Kiel auch gebraucht wird, ein Risiko wollen die Verantwortlichen nicht eingehen. "Wir rechnen bei ihm mit Spielanteilen im Dezember. Zehn Minuten pro Halbzeit ist dann erst einmal eine realistische Erwartung. Wir wollen keinen Rückschlag und erneuten Ausfall riskieren", erklärte Mannschaftsarzt Frank Pries. Fünf Bundesliga-Spiele sind im Dezember angesetzt, unter anderem das Derby bei der SG Flensburg-Handewitt am 10. Dezember. Vom 12. bis 28. Januar findet dann die Europameisterschaft in Kroatien statt. Das Turnier in seiner Heimat wird sich der 29-Jährige nicht nehmen lassen, zumal er Kapitän der Nationalmannschaft ist: "Natürlich ist die EM in meiner Heimat etwas Besonderes für mich." Wie sein Knie allerdings die Belastung bewältigen wird, ist fraglich. Schon vor der Operation im April spielte Duvnjak monatelang trotz Schmerzen, ließ dafür immer wieder das Training ausfallen.

Weinhold fehlt zwei bis drei Wochen

Duvnjak ist nicht der einzige Sorgenfall bei den Kielern. Neben dem ebenso Langzeitverletzten Raul Santos (Außenmensikus und Knorpelschaden) fehlt auch Steffen Weinhold den "Zebras": Der Rückraumspieler zog sich im Spiel beim TVB Stuttgart einen Muskelfaserriss in der rechten Wade zu und muss mindestens zwei bis drei Wochen pausieren.

Dieses Thema im Programm:

NDR 2 Sport | 14.11.2017 | 22:40 Uhr

Mehr Sport

08:12

Wettstein: "HSV ist eine Sanierungsaufgabe"

21.11.2017 17:55 Uhr
Sportclub
00:58

2018 mal wieder schwarze Zahlen beim HSV?

21.11.2017 17:29 Uhr
NDR 90,3