Stand: 18.02.2016 10:46 Uhr

VfL-Frauen: Erfolgstrainer Kellermann verlängert

Bild vergrößern
Gibt weiter die Richtung vor: Ralf Kellermann.

Er ist hauptverantwortlich für die vielen Titelgewinne in den vergangenen Jahren. Diese Erfolgsgeschichte soll fortgeschrieben werden. Ralf Kellermann bleibt der Frauen-Bundesligamannschaft des VfL Wolfsburg erhalten. Der Trainer und Sportliche Leiter hat seinen auslaufenden Vertrag verlängert, bis Sommer 2019. Seit sechs Jahren zieht der 47-Jährige beim VfL die Fäden und hat die Entwicklung bei den Grün-Weißen kontinuierlich vorangetrieben. Sechs Titel hat das Team seit 2012 nach Wolfsburg geholt. Aktuell fiebert der Bundesliga-Zweite dem Topspiel gegen Spitzenreiter FC Bayern entgegen.

Die Saison der VfL-Frauen in Bildern

Kellermann: "Motivation ist ungebrochen"

"Dauerbrenner" Kellermann freut sich, den eingeschlagenen Weg weiterzuführen: "Ich bedanke mich für das Vertrauen, das mir der Verein durch die weitere langfristige Zusammenarbeit entgegenbringt. Denn trotz der Erfolge der letzten Jahre ist meine Motivation ungebrochen, mit dem gesamten Trainerteam den Frauenfußball in Wolfsburg noch weiter voranzubringen", so Kellermann. Der für das Frauenteam verantwortliche VfL-Geschäftsführer Thomas Röttgermann sagte: "Ralf Kellermann gehört europaweit zu den begehrtesten Trainern. Umso mehr freut es mich, dass er sich trotz zahlreicher Angebote zur Weiterführung unseres Wolfsburger Projekts entschieden hat. Wir werden gemeinsam die Erfolgsgeschichte der 'Wölfinnen' weiterschreiben."

Topspiel gegen den FC Bayern steht an

Der "FIFA Frauenfußball-Trainer des Jahres 2014" hat noch viel vor mit dem VfL. In dieser Saison hat Kellermann mit seiner Mannschaft trotz eines großen Umbruchs im Kader erneut das Halbfinale des DFB-Pokals und das Viertelfinale in der Champions League erreicht. Das nächste Highlight steigt am Sonnabend in der Bundesliga, wenn die Münchnerinnen nach Wolfsburg kommen.

Porträt

Kellermann: Erfolgscoach und Frauenversteher

Trainer Ralf Kellermann ist der Architekt des Erfolgs der Wolfsburger Fußballerinnen. Dass er einmal diesen Weg gehen sollte, zeichnete sich schon in der Schule in Duisburg-Meiderich ab. mehr