Stand: 17.01.2016 12:19 Uhr

96 schließt Planungen ab: Almeida letzter Neuer

Bild vergrößern
Hugo Almeida (l. mit 96-Geschäftsführer Martin Bader) ist jetzt ein "Roter".

Der abstiegsbedrohte Fußball-Bundesligist Hannover 96 hat noch einmal auf dem Transfermarkt zugeschlagen und den früheren Bremer Stürmer Hugo Almeida verpflichtet. Der 57-fache portugiesische Nationalspieler, der in dieser Woche seinen Vertrag beim russischen Erstligisten Anschi Machatschkala aufgelöst hatte, wird am Montag offiziell in Hannover vorgestellt. Der 31-Jährige gilt als Wunschspieler von 96-Trainer Thomas Schaaf, unter dem er zwischen 2006 und 2010 in 117 Bundesligapartien 41 Tore für Werder erzielte. "Hugo wird unserem Spiel gut tun. Er ist ein kompakter, wuchtiger Stürmer mit viel Drang zum Tor", erklärte Schaaf. "Bei dieser attraktiven Anfrage musste ich nicht lange überlegen. Als mich der Trainer angerufen hat, habe ich sofort zugesagt", sagte Almeida.

Keine weiteren Neuzugänge geplant

Der Angreifer ist offenbar der letzte Neue bei den Niedersachsen. "Vorläufig ist unsere Planung abgeschlossen", erklärte Clubchef Martin Kind am Sonntag. Lediglich "wenn Erkenntnisse und Optionen zusammenpassen", könnte sich bei den "Roten" bis zum Ende der Transferperiode am 1. Februar noch etwas tun. "Wir werden aber in jedem Fall das erste Spiel gegen Darmstadt abwarten", betonte sagte 71-Jährige. 96 empfängt am kommenden Sonnabend (15 Uhr/im Livecenter) den Aufsteiger zum Start in die Rückrunde.

Der 96-Kader für die Saison 2015/2016

Marko Marin in der Wartschleife?

Somit ist auch ein Transfer von Marko Marin erst einmal vom Tisch. Dabei stehen ehemalige Bremer Weggefährten bei Schaaf hoch im Kurs. Jüngst hatte Martin Bader bestätigt, dass auch Marin ein Thema in Hannover sei. "Ja, stimmt. Thomas hat viel über ihn erzählt", berichtete der 96-Geschäftsführer der "Bild". Marin, der von 2009 bis 2012 für Werder auflief, steht noch beim FC Chelsea unter Vertrag, konnte sich bei dem Premier-League-Club allerdings nicht durchsetzen und tingelt seither als Leihspieler durch Europa. Aktuell spielt der Mittelfeld-Dribbler für Trabzonspor in der Türkei.

Kind: "Kann die Transfers nicht beurteilen"

Hannover 96 hat vor Almeida in Adam Szalai (1899 Hoffenheim), Marius Wolf (1860 München) und Iver Fossum (Strömsgodset IF) bereits drei neue Offensivkräfte verpflichtet. Zudem kam der Japaner Hotaru Yamaguchi (Cerezo Osaka). Ob Almeida die erhoffte Sofort-Verstärkung sein kann? Der Portugiese absolvierte sein letztes Spiel für Anschi vor zweieinhalb Monaten. "Ich kann die Transfers überhaupt nicht beurteilen", meinte Kind zu den von Bader und Schaaf verpflichteten Spielern: "Ich habe bislang kein Spiel gesehen. Ich bin aber sicher, dass wir unser Ziel erreichen."

Die Hoffnung bei 96 heißt Thomas Schaaf

Hannover 96 geht als Tabellenvorletzter in die Bundesliga-Rückrunde. Neue Spieler sollen die Wende bringen, vor allem aber der neue Trainer: Thomas Schaaf. Die Bilanz des Trainingslagers. mehr

Wintervorbereitung Hannover 96

Testspiele gegen Bundesliga-Rivalen und Trainingslager im türkischen Belek - der Plan für die Wintervorbereitung 2015/2016 von Hannover 96. mehr

Zu- und Abgänge der Bundesliga-Nordclubs

Alle Zu- und Abgänge der vier norddeutschen Fußball-Bundesligisten VfL Wolfsburg, Werder Bremen, Hannover 96 und Hamburger SV zur und während der Saison 2015/2016 im Überblick. mehr