Stand: 08.11.2017 15:59 Uhr

VfL Osnabrück: Thioune zum Chefcoach befördert

Bild vergrößern
Daniel Thioune wird dauerhaft VfL-Coach.

Daniel Thioune ist beim Fußball-Drittligisten VfL Osnabrück zum Chefcoach befördert worden. Der 43-Jährige hatte den Posten interimswiese seit Anfang Oktober nach der Freistellung von Joe Enochs übernommen, nun erhält Thioune einen Vertrag als Cheftrainer bei den "Lila-Weißen" bis zum Ende der Saison 2017/18. Am Donnerstag wird er im Rahmen einer Pressekonferenz offiziell vorgestellt. Der ehemalige Leiter des Nachwuchsleistungszentrums hat die VfL-Verantwortlichen überzeugt: "Es gab Gespräche mit der Vereinsführung, in denen ich einen klaren Weg aufgezeigt habe, wie wir aus dieser Ergebniskrise herauskommen", hatte Thioune in einem Interview mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" ("NOZ") erklärt. Auch sein Co-Trainer Merlin Polzin bleibt an Bord.

"Habe gezeigt, dass ich im Profifußball Schritte machen kann"

Die sportliche Talfahrt konnte Thioune bislang noch nicht stoppen. Unter seiner Regie gingen fünf von sechs Pflichtspielen verloren. Allerdings zeigte sich das Team trotz der Niederlagen formverbessert. "Ich glaube, ich habe jetzt auch gezeigt, dass ich im Profifußball Schritte machen kann", erklärte Thioune. Aus seinen Ambitionen machte er keinen Hehl: "Mein Anspruch ist es, Profi-Trainer zu sein." Thioune stieg 2014/2015 mit der U17 des VfL in die B-Junioren-Bundesliga, in der Folgesaison gelang ihm auch mit der U19 der Aufstieg in die A-Junioren-Bundesliga, dort hielt er mit seinem Team souverän die höchste Spielklasse.

Dieses Thema im Programm:

Sport aktuell | 08.11.2017 | 19:25 Uhr

Die Trainer des VfL Osnabrück

Der Trainerstuhl beim VfL Osnabrück ist ein echter Schleudersitz. Mehr als 50 Übungsleiter saßen seit 1963 auf der Bank der Niedersachsen, einige gleich mehrmals. mehr

VfL Osnabrück trennt sich von Enochs

Fußball-Drittligist VfL Osnabrück hat auf die sportliche Talfahrt reagiert und Trainer Joe Enochs beurlaubt. Das VfL-Urgestein soll dem Club aber erhalten bleiben. mehr

Mehr Sport

08:28

Casteels will Belgiens Nummer eins werden

19.11.2017 22:50 Uhr
Sportclub
29:21
00:59

HSV verliert auf Schalke

20.11.2017 14:00 Uhr
NDR//Aktuell