Weiche Flensburg triumphiert im Masters-Finale


23:26 Uhr

Feuerwerk, tobende Fans, Gesangseinlagen und Tore

Das wars. Ein langer Tag geht zu Ende. Auch der Liveblog endet. Vielen Dank fürs Mitlesen. Fast sechs Stunden Fußball-Spektakel liegen hinter Fans und Spieler. Impressionen gibt es in der Bildergalerie - klickt euch mal durch. Die Ereignisse des Tages gibt es hier zum Nachlesen, Nachschauen und Nachhören.

Flensburg feiert - Die schönsten Masters-Bilder


23:17 Uhr

Konfettiregen für Sykora und Co.

Trotz später Stunde sind noch viele Zuschauer in der Halle und bilden einen würdigen Rahmen für die Siegerehrung. Nachdem alle Mannschaften eine Medaille bekommen, ist es endlich soweit: Das Team von Weiche-Trainer Daniel Jurgeleit darf aufs Treppchen - und den Pokal in die Höhe stemmen. Neben viel Applaus gibt es auch noch 5.000 Euro Siegprämie für die Mannschaftskasse.


23:02 Uhr

Flensburg feiert zum zweiten Mal

Neuer Hallenkönig in Schleswig-Holstein: Nach 2014 gewinnt ETSV Weiche Flensburg das Hallenmasters erneut. Der Regionalligist setzte sich im Finale gegen Staffel-Konkurrent VfB Lübeck im Neunmeterschießen durch. Auf Flensburger Seite trafen alle Spieler, während VfB-Kicker Christopher Kramer am Weiche-Keeper scheiterte.


22:57 Uhr

Final-Entscheidung fällt vom Neunmeterpunkt

Wer riskiert jetzt etwas? Weiche versucht, sein Spiel nach vorne zu verlagern. Allerdings erspielt sich der Regionalligadritte keine Möglichkeiten. Die beste Torchance hatten die Lübecker durch Dennis Wehrendt, der aber aus kurzer Distanz übers Tür schießt. Jetzt ist die Partie aus, es geht ins Neunmeterschießen.


22:48 Uhr

Spiel plätschert ein wenig dahin

Die Torchancen sind Mangelware, beide Teams gehen kaum ein Risiko. Die Konsequenz: Es steht 0:0 nach sechs Minuten. Es kann nur besser werden.


22:41 Uhr

Los geht's

Beide Fanblocks feuern ihre Teams an. Lübeck hat Anstoß, der Ball ist im Spiel. Noch zwölf Minuten, dann steht der Hallenkönig Schleswig-Holsteins 2015 fest.


22:29 Uhr

Das Endspiel ist perfekt

Mit 2:0 setzt sich Weiche Flensburg gegen SV Eichede durch. Im Endspiel treffen sie auf den VfB Lübeck. Nach einer kurzen Pause geht es los. Immerhin müssen die Flensburger noch einmal verschnaufen.


22:21 Uhr

Favorit Weiche führt

Im zweiten Halbfinale führt Regionalligist Weiche Flensburg nach drei Minuten mit 1:0. Eichedes Spieler mit Trainer Oliver Zapel bleiben aber noch Zeit, die Partie zu drehen.


22:13 Uhr

Wehrendt schießt Lübecks ins Finale

Jubel in Grün-Weiß: Der VfB Lübeck gewinnt das Duell gegen Holstein Kiel im Neunmeterschießen. Während beim VfB alle treffen, behält Kiels Keeper Niklas Jakusch nicht die Nerven und schießt seinen Neunmeter an den Pfosten. Den entscheidenden Ball vom Punkt versenkt Dennis Wehrendt für den VfB.


22:07 Uhr

Entscheidung fällt vom Punkt

Die erhitzen Gemüter haben sich abgekühlt. Es bleibt beim 1:1 - das Neunmeterschießen entscheidet.


22:06 Uhr

Rot für Kegel

Der Schiedsrichter zeigt Kiels Maik Kegel nach der Rangelei, in der er auch aktiv dabei war, die rote Karte.


22:05 Uhr

Rudelbildung auf dem Feld

Lübecks Andre Sievers gerät mit Kiels Steven Lewerenz aneinander. Beide gehen sich mit den Händen an den Hals, dürfen aber weiter auf dem Feld bleiben. Glück gehabt!


22:02 Uhr

Neuzugang Sigurbjörnsson gleicht zum 1:1 aus

Der Isländer lässt die Holstein Fans jubeln. Der Innenverteidiger aus der ersten schwedischen Liga macht das 1:1.


21:55 Uhr

Meyer machts mit Gefühl

Vier Minuten sind gespielt und Marcello Meyer netzt ein - 1:0 für den VfB Lübeck.


21:51 Uhr

Der Ball zwischen Holstein und VfB rollt

Der Schiedsrichter pfeift das erste Halbfinale zwischen Holstein Kiel und VfB Lübeck an. Beide Teams hatten sich zuvor intensiv warm gemacht. Wir freuen uns auf eine spannende Partie.


21:46 Uhr

Bislang ruhiger Abend für die Einsatzkräfte

 

Kein Außenseitersieg

Somit wiederholt sich ein Außenseitersieg wie im vergangenen Jahr nicht. Damals bezwang der Füpnftligist TuS Hartenholm im Finale den Regionalligisten VfB Lübeck mit 2:1. Lustige Geschichte am Rande: Auf die offiziellen Siegerfotos des TuS Hartenholm mogelten sich zwei Unbekannte - unbemerkt von Spielern und Fotografen. NDR.de machte sie schließlich ausfindig - und hörte im Interview eine irre Geschichte.


21:30 Uhr

Fans feiern ihre Lieblinge

Momentan singen nur die Anhänger von Eutin 08. Sie feiern ihre "Stars" minutenlang mit Gesängen - und die Kicker genießen es sichtlich. Klasse Aktion. Auch die anderen Teams werden mit Applaus verabschiedet.


21:23 Uhr

Kurze Verschnaufpause in der Kieler Arena

Die Vorrunde ist abgehakt, der Blick richtet nun aufs Finale. Nach einem musikalischen Auftritt von Susan Albers steht erst das Top-Duell zwischen Holstein Kiel und VfB Lübeck an. Aber auch die Partie Eichede und Weiche Flensburg hat es in sich.


21:18 Uhr

Torfestival zum Vorrunden-Abschluss

Im letzten Spiel der Vorrunde bieten Schilksee und TSB Flensburg den Zuschauern noch einmal reichlich Tore. Schilksee beweist Moral und holt noch einen drei Tore Rückstand auf. Am Ende steht am Anzeigenwürfel ein 3:3. Beide Teams hatten allerdings vor der Partie keine Chance mehr auf den Halbfinaleinzug.


21:12 Uhr

Wer zieht ins Finale ein?

Die Duelle für die Halbfinals stehen fest - und versprechen eine tolle Stimmung auf den Rängen und spannende Zweikämpfe auf dem grünen Kunstrasen.

Halbfinale
VereinVerein
1. HalbfinaleHolstein KielVfB Lübeck
2. HalbfinaleETSV Weiche FlensburgSV Eichede

21:08 Uhr

Auch in Gruppe B ist die Entscheidung gefallen

Der Spitzenreiter der Schleswig-Holstein-Liga, SV Eichede, feiert mit seinen Fans den Einzug ins Halbfinale. Auch der VfB Lübeck übersteht die Vorrunde.


21:00 Uhr

Holstein Kiel und Weiche Flensburg stehen im Halbfinale

Die Favoriten in der Gruppe A haben sich durchgesetzt.

Abschlusstabelle der Gruppe A
PlatzSpieleVereinTorePunkte
1.3Holstein Kiel3:15
2.3Weiche Flensburg3:14
3.3Eutin 084:44
4.3Heider SV1:42

20:51 Uhr

VfB-Coach Skwierczynski experimentiert in der Halle nicht

 


20:41 Uhr

Zwischenergebnisse im Überblick

Vorrunden-Spielplan
GruppeVereinVereinErgebnis
AETSV Weiche FlensburgEutin 083:0
AHolstein KielHeider SV1:1
BTSV SchilkseeSV Eichede1:1
BVfB LübeckTSB Flensburg1:1
AETSV Weiche FlensburgHolstein Kiel0:1
AHeider SVEutin 080:3
BTSV SchilkseeVfB Lübeck0:1
BTSB FlensburgSV Eichede0:2
AEutin 08Holstein Kiel1:1
AHeider SVETSV Weiche Flensburg0:0
BSV EichedeVfB Lübeck0:0
BTSB FlensburgTSV Schilksee

20:35 Uhr

Interview mit Patrick Borger

Ex-St.-Pauli-Torwart Patrick Borger kennt sich im Hallenfußball aus. Allerdings sah der jetzige Torwart-Trainer von Holstein Kiel in der Halle fast wie ein Eishockey-Goalie aus, wie er im Interview erzählt.


20:23 Uhr

Eichede und Lübeck schielen Richtung Halbfinale

Auch in Gruppe B bleibt es spannend, auch wenn Schilksee und Flensburg derzeit nur einen Punkt auf dem Konto haben. Aber beide haben noch Chancen aufs Halbfinale, sind aber auf fremde Hilfe angewiesen.

Vorrundengruppe B
PlatzSpieleVereinTorePunkte
1.2SV Eichede3:14
2.2VfB Lübeck2:14
3.2TSV Schilksee1:21
4.2TSB Flensburg1:31

20:11 Uhr

1:0 für Lübeck

Marcello Meyer sichert den Lübeckern den ersten Sieg des Tages und auch den ersten "Dreier" aller Mannschaften in Gruppe B.


20:08 Uhr

Wer macht in Gruppe A das Rennen?

In Gruppe A ist vor den letzten Duellen noch alles offen. Derzeit steht Holstein Kiel oben. Aber rechnet mal selbst durch...

Vorrundengruppe A
PlatzSpieleVereinTorePunkte
1.2Holstein Kiel2:14
2.2Weiche Flensburg3:13
3.2Eutin 083:33
4.2Heider SV1:41

19:57 Uhr

Zwischenergebnisse nach sechs Spielen

Vorrunden-Spielplan
GruppeVereinVereinErgebnis
AETSV Weiche FlensburgEutin 083:0
AHolstein KielHeider SV1:1
BTSV SchilkseeSV Eichede1:1
BVfB LübeckTSB Flensburg1:1
AETSV Weiche FlensburgHolstein Kiel0:1
AHeider SVEutin 080:3
BTSV SchilkseeVfB Lübeck0:1
BTSB FlensburgSV Eichede
AEutin 08Holstein Kiel
AHeider SVETSV Weiche Flensburg
BSV EichedeVfB Lübeck
BTSB FlensburgTSV Schilksee

 


19:50 Uhr

Liveeinblendungen auf NDR 1 Welle Nord

Aktuelle Infos rund ums Hallenmasters gibt's auf NDR 1 Welle Nord in den Liveblendungen 19.50 Uhr und 20.50 Uhr mit Reporter Arne Helms. Hört mal rein!


19:49 Uhr

Eutin lässt es drei Mal klingeln

Die Eutiner setzen sich gegen den Staffel-Konkurrenten deutlich durch. Sebastian Witt macht den Anfang und Christian Rave erhöht mit seinem Doppelschlag auf 3:0. Der frühere Lübecker, der auch für Neumünster in der Regionalliga seine Schuhe schnürte, zeigte bei beiden Toren seine Klasse.


19:34 Uhr

Holstein bleibt im Rennen

Mit 1:0 gewinnt Holstein Kiel gegen Weiche Flensburg. Den entscheidenden Treffer markiert Fabian Arndt. Nach dem Remis zum Auftakt feiert der Drittligist den ersten Sieg im "Wohnzimmer".


19:20 Uhr

1:1 - Wehrendt und Holland treffen

Der Hallenmaster-Neuling TSB Flensburg überrascht nicht nur den VfB Lübeck, sondern auch viele Fans in der Arena. Der Aufsteiger in die 5. Liga stemmt sich gegen die Auftaktniederlage - und schafft am Ende ein Remis. TSB-Coach Joachim Press freut sich an der Bande über das 1:1. Erst traf Dennis Wehrendt für den VfB , dann glich Sandro Holland aus.


19:07 Uhr

Last-Minute-Tor für Eichede

Das war knapp: Bis wenige Sekunden vor dem Ende führt der TSV Schilksee mit 1:0, doch Eichede gleicht noch aus. Bereits das zweite Remis am Abend. Jetzt stehen VfB Lübeck und TSB Flensburg auf dem Feld.


18:56 Uhr

Die nächsten Spiele im Überblick

Vorrunden-Spielplan
GruppeVereinVereinErgebnis
AETSV Weiche FlensburgEutin 083:0
AHolstein KielHeider SV1:1
BTSV SchilkseeSV Eichede1:1
BVfB LübeckTSB Flensburg
AETSV Weiche FlensburgHolstein Kiel
AHeider SVEutin 08
BTSV SchilkseeVfB Lübeck
BTSB FlensburgSV Eichede
AEutin 08Holstein Kiel
AHeider SVETSV Weiche Flensburg
BSV EichedeVfB Lübeck
BTSB FlensburgTSV Schilksee

18:51 Uhr

Jubel in Schwarz-Weiß

Der Heider Fanblock steht. Durch einen Treffer von Tobias Rast erkämpft sich der 5. Ligist noch ein 1:1 gegen den Favoriten aus Kiel.


18:48 Uhr

"Störche" lassen bislang nichts anbrennen

Auch wenn der letzte Triumph schon zwei Jahre zurückliegt, ist Drittligist Holstein Kiel der große Favorit. Immerhin gewannen die KSV bereits sechs Mal das Turnier. Momentan führen die "Störche" mit 1:0 gegen Heide.


18:38 Uhr

Weiche siegt 3:0

Klarer Erfolg für den Regionalligisten aus Flensburg. In der zweiten Partie trifft Holstein Kiel auf den Heider SV.


18:30 Uhr

Schnelle Führung für Weiche

Acht Minuten sind gespielt und die Weiche Flensburg führt durch Treffer von Pateow und Sykora mit 2:0. Mal sehen, was die Eutiner sich jetzt einfallen lassen.


18:19 Uhr

Jetzt geht's los, der Ball rollt

Der Sieger des Jahres 2014, Weiche Flensburg, trifft in der ersten Partie auf den Schleswig-Holstein-Ligisten Eutin 08. Weiche stand zuletzt zwei Mal in Folge im Finale. Eutin muss heute ohne Torjäger Florian Stahl (19 Saisontore) und Mittelfeld-Ass Philip Nielsen auskommen. Das wird nicht einfach.


18:12 Uhr

Können die Underdogs überraschen?

Eine Chance als Außenseiter haben die vier Teams aus der Schleswig-Holstein-Liga: TSB Flensburg, Eutin 08, SV Eichede und Heider SV.


18:02 Uhr

Pyroshow mit bunten Lichtern

Jetzt geht es auch am Rand des Spielfeldes heiß her. Mit einer bunten Feuershow und der musikalischen Begleitung von Susan Albers laufen die acht Teams hintereinander ein.


18:00 Uhr

Kein Spieler auf dem Platz, aber die Halle steht

Das Warm-up funktioniert. Die Zuschauer singen lautstark mit - und das im Stehen. Mal sehen, ob der Funke auch auf die Spieler überspringt...


17:52 Uhr

Hallensprecher begrüßt die Fans

Im Gegensatz zu den Handballspielen sind heute viele verschiedene Vereinsfarben zu sehen. Einen großen Fanblock hat das Team von Eutin 08. Mehr als 700 Anhänger feuern ihre Lieblinge aus der Kurve an. 08-Trainer Hans-Friedrich "Mecki" Brunner und freut sich über die Unterstützung.


17:50 Uhr

Spannende Duelle bereits in der Vorrunde

Vorrunden-Spielplan
GruppeVereinVereinErgebnis
AETSV Weiche FlensburgEutin 08
AHolstein KielHeider SV
BTSV SchilkseeSV Eichede
BVfB LübeckTSB Flensburg
AETSV Weiche FlensburgHolstein Kiel
AHeider SVEutin 08
BTSV SchilkseeVfB Lübeck
BTSB FlensburgSV Eichede
AEutin 08Holstein Kiel
AHeider SVETSV Weiche Flensburg
BSV EichedeVfB Lübeck
BTSB FlensburgTSV Schilksee

17:48 Uhr

Teams stehen in den Katakomben

Auch die Vorfreude bei Spielern und Verantwortlichen der qualifizierten acht Teams auf das 18. Lotto-Masters des Schleswig-Holsteinischen Fußballverbandes (SHFV) ist groß. Gleich beginnt der Einlauf der Teams.


17:45 Uhr

Arena füllt sich

Die Halle ist schon gut gefüllt. Seit Tagen ist die Arena mit fast 9.000 Zuschauern ausverkauft. Die Fans sind bereits gut drauf.


17:30 Uhr

Anschwitzen auf dem grünen Teppich

Im Handball-Tempel des THW Kiel regiert heute ausnahmsweise König Fußball. Die Mannschaften machen sich auf dem Feld gerade warm. In 15 Minuten findet die Eröffnungsshow statt.


17:00 Uhr

Acht Mannschaften, ein Ziel

Herzlich willkommen zu unserem Liveblog. Tausende Fußball-Fans in Schleswig-Holstein freuen sich seit Wochen auf das 18. Hallen-Masters des schleswig-holsteinischen Fußballverbandes (SHFV). In der Kieler Arena spielen heute ab 17.45 Uhr acht Teams vor fast 9.000 Zuschauern um den Sieg. Wie bereiten sich Mannschaft und Coach vor den Spielen vor, wie fiebern Fans auf den Rängen mit, was läuft in den sozialen Netzwerken - das und mehr gibt's hier auf NDR.de ab 17.30 Uhr. Unsere Videoblogger Samir Chawki und Janis Röhlig sind den ganzen Tag unterwegs und fangen die Stimmung ein.

Spannende Gruppen

Drittligist Holstein Kiel bekommt es als Favorit in Gruppe A mit dem Regionalliga-Spitzenklub Weiche Flensburg sowie den Fünftligisten Heider SV und Eutin 08 zu tun. In Gruppe B treten die beiden Regionalligisten VfB Lübeck und TSV Schilksee sowie TSB Flensburg und SV Eichede aus der Schlewig-Holstein-Liga an.

Rückblick

Hartenholm gewinnt sensationell das Hallenmasters 2015

Der TuS Hartenholm hat die Sensation geschafft. Der Schleswig-Holstein-Ligist gewann durch einen Finalsieg gegen Lübeck das Hallenmasters in Kiel und ließ auch die favorisierten "Störche" hinter sich. mehr

Kieler Hallen-Masters ein "absolutes Highlight"

Die Auslosung für das Hallen-Masters in Kiel hat Spielern und Fans attraktive Gruppen beschert. Favorit ist Holstein Kiel, aber auch die unterklassigen Teams rechnen sich Chancen aus. mehr