Stand: 15.08.2015 15:50 Uhr

Erster Saisonsieg für Hansa Rostock

Fußball-Drittligist Hansa Rostock hat im dritten Saisonspiel den ersten Sieg eingefahren. Am Sonnabend bezwang die Mannschaft von Trainer Karsten Baumann Fortuna Köln mit 4:2 (3:2). Die 11.300 Zuschauer sahen vor allem in der ersten Spielhälfte eine turbulente Partie, die die Mecklenburger nach dem äußerst unglücklichen Eigentor von Jose-Alex Ikeng in eine zwischenzeitliche 3:1-Führung drehen konnten. Nach Wiederanpfiff spielte die frühe Gelb-Rote Karte für Kölns Tobias Fink den Rostockern in die Hände: Befreit spielten die Mecklenburger nun auf und sicherten sich verdient drei Punkte. "Zuletzt haben wir gut gespielt und am Ende nicht gewonnen. Heute war es mal nicht so gut, dafür haben wir den Platz aber als Sieger verlassen", zeigte sich Baumann nach der Partie mit dem Ergebnis zufrieden.

Ikeng ins eigene Netz, Jänicke mit Doppelpack

3.Spieltag, 15.08.2015 14:00 Uhr

  • Hansa Rostock
  • 4:2


  • Fort. Köln

Tore: 0:1 Ikeng (8., Eigentor) 1:1 Jänicke (22.) 2:1 Jänicke (36.) 3:1 Perstaller (38.) 3:2 Pazurek (40.) 4:2 Bickel (61.)
Hansa Rostock: Schuhen - Ahlschwede (64. Gottschling), Henn, Erdmann, Dorda - Jänicke, Ikeng (77. Ziemer), Kofler, Bickel - Gardawski, Perstaller (71. Grupe)
Fort. Köln: Poggenborg - Kwame (70. Bösing), Flottmann, Uaferro (64. Biada), To. Fink - L. Bender, K. Andersen (87. Serdar), O. Schröder, Pazurek - Dahmani, Königs
Zuschauer: 11300

Weitere Daten zum Spiel

Hansa begann mit der Elf, die im DFB-Pokal unglücklich am Zweitligisten 1. FC Kaiserslautern gescheitert war. Nur wenige Minuten waren aber im Ostseestadion gespielt, da herrschte schon wieder Ernüchterung bei den Rostocker Fans. Ikeng spielte unbedrängt aus 25 Metern auf Hansa-Keeper Marcel Schuhen zurück, doch der war davon zu überrascht und der Ball landete im Tor (8.). 1:0 für die Gäste aus Köln, die bis dahin offensiv kaum in Erscheinung getreten waren. Aber auch die Rostocker konnten noch nicht an ihre starke Pokalleistung anknüpfen. Dennoch kamen sie zum Ausgleich: Nach einem Freistoß landete der Ball bei Tobias Jänicke und der Hansa-Kapitän drosch aus spitzem Winkel zum 1:1 ins Netz (22.). Nun lief es besser bei den Norddeutschen, vor allem bei Jänicke. Erneut war der 26-Jährige zur Stelle und vollendete nach einem Schussversuch von Marco Kofler den Abpraller per Direktabnahme zum 2:1 (36.). Zwei Minuten später erhöhte Julius Perstaller per Kopf auf 3:1 (38.). Kurz darauf verkürzte Kölns Markus Pazurek ebenfalls per Kopf (40.). Perstaller hatte anschließend den vierten Rostocker Treffer auf dem Fuß, scheiterte jedoch an Fortuna-Keeper Andre Poggenborg (43.).

Köln in Unterzahl, Bickel macht alles klar

Unmittelbar nach Wiederanpfiff hatte Hansa die nächste Gelegenheit, Jänicke köpfte eine Flanke von Maximilian Ahlschwede knapp am Tor vorbei (47.). Wenig später war für Kölns Fink die Partie vorzeitig beendet: Zwei Minuten nach seiner ersten Gelben Karte foulte der Linksverteidiger erneut gelbwürdig und musste mit Gelb-Rot vom Platz (54.). Nun hatten die Gastgeber freie Bahn: Christian Bickel zog aus der Distanz einfach mal ab und traf zum 4:2 (61.) - die Partie war gelaufen. Dennis Erdmann (75.), die eingewechselten Marcel Gottschling (79.) und Marcel Ziemer (81.) sowie Jänicke (86.) vergaben weitere gute Gelegenheiten.

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: http://www.ndr.de/sport/fussball/Hansa-dritte-liga,hansa6566.html