Stand: 16.07.2017 07:41 Uhr

HSV gewinnt Benefizspiele für Kraus-Familie

Bild vergrößern
Nicolai Müller (2.v.l.) führte das HSV-Team in den Benefizspielen als Kapitän aufs Feld.

Ausverkauftes Haus in Buchholz: 2.000 Zuschauer und rund 300 Helfer haben am Sonnabend in der Otto-Koch-Kampfbahn zwei Siege des Bundesligisten Hamburger SV verfolgt - und des verstorbenen HSV-Mitarbeiters Timo Kraus gedacht. Das Team von Trainer Markus Gisdol trat in der Nordheide zugunsten der Familie des Marketing-Angestellten an, der im Januar nach einer Betriebsfeier verunglückt war. 30.000 Euro brachte die Partie ein.

Gedenkapplaus für Kraus

Das erste Spiel gegen den Hamburger Oberliga-Zweiten TSV Buchholz 08 gewannen die Hamburger durch Treffer von Luca Waldschmidt, Nicolai Müller, Bakery Jatta und Walace mit 4:0 (2:0). Vor Anpfiff gab es statt einer Trauerminute einen lauten 30-sekündigen Gedenkapplaus zu Ehren von Kraus, der in Buchholz gewohnt hatte.

Vier Doppelpacks und ein Ehrentreffer

Im zweiten Spiel, das ebenfalls zweimal 30 Minuten dauerte, erzielte der HSV gegen das Kreisliga-Harburg-Team Buchholzer FC acht Treffer. Fiete Arp, Sven Schipplock, Aaron Hunt und Pierre-Michel Lasogga trafen jeweils doppelt. Großen Jubel gab es für den Ehrentreffer der Buchholzer in der 46. Minute. Der Endstand lautete 8:1 für die Profis. Im Anschluss der Partien drehten die Gäste nochmal eine Runde durch das Stadion und gaben Autogramme.

Die Einnahmen der Benefizspiele kommen dem Verein "Schlitzohren e.V." zugute, der die Familie des Verstorbenen unterstützt.

Weitere Informationen
30 Bilder

Der HSV-Kader für die Saison 2017/2018

Von Keeper Christian Mathenia über Lewis Holtby bis hin zu Stürmer Bobby Wood. Das Aufgebot des Bundesligisten Hamburger SV in Bildern. Bildergalerie

Sommerfahrplan HSV

Zwei Trainingslager, eins davon in Rotenburg an der Wümme, und Espanyol Barcelona als Generalprobe: So bereitet sich der Bundesligist Hamburger SV auf die Saison 2017/2018 vor. mehr

mit Video

Gewissheit: Toter aus der Elbe ist Timo Kraus

Nach einer Gebiss-Untersuchung in der Rechtsmedizin steht fest: Bei dem im Hamburger Hafen entdeckten Toten handelt es sich um den vermissten HSV-Manager Timo Kraus. (24.03.2017) mehr

Dieses Thema im Programm:

Hamburg Journal | 16.07.2017 | 19:30 Uhr

HSV: Volles Haus - Wer muss raus?

Mehr als 30 Profis stehen zu Beginn der Vorbereitung beim HSV unter Vertrag - nach Ansicht der Clubführung deutlich zu viele. Vor allem Großverdiener sollen deshalb abgegeben werden. mehr

Der HSV-Spielplan

Ansetzungen und Ergebnisse des HSV im Überblick. mehr

Zu- und Abgänge der Bundesliga-Nordclubs

Alle Zu- und Abgänge der vier norddeutschen Fußball-Bundesligisten Werder Bremen, HSV, VfL Wolfsburg und Hannover 96 zur und während der Saison 2017/2018 im Überblick. mehr

Mehr Sport

01:29

Derbysieg! Meppen schlägt Osnabrück

21.09.2017 14:00 Uhr
NDR//Aktuell
02:16

Quo vadis, Rothenbaum?

21.09.2017 12:25 Uhr
NDR Info