Stand: 22.06.2015 14:10 Uhr

St. Paulis Trainingsstart: Sobiech bleibt

Bild vergrößern
Die Zweitliga-Kicker des FC St. Pauli haben das Training wieder aufgenommen.

Vier Wochen nach dem glücklichen Saisonfinale mit dem Klassenerhalt am letzten Spieltag haben die Fußballer des Zweitligisten FC St. Pauli mit der Vorbereitung auf die kommende Spielzeit begonnen. Um 10 Uhr bat Coach Ewald Lienen am Montag die Profis zum Traingsgelände an der Kollaustraße. Der 61-Jährige hat viel Arbeit vor sich, muss er doch aus einem völlig veränderten und vor allem stark verjüngten Kader eine schlagkräftige Elf formen, die 2015/2016 eine bessere Rolle spielen kann als in der vergangenen Saison. Zu konkreten Vorgaben ließ Lienen sich im "kicker" nicht hinreißen: "Es wäre abenteuerlich, einen Tabellenplatz als Ziel auszugeben. Wir können nur das Ziel haben, den Verein weiterzuentwickeln."

Der Kader des FC St. Pauli 2015/2016

Bislang erst eine Neuverpflichtung, Einigung über Sobiech-Wechsel

Neun Spieler haben den Kiezclub verlassen, darunter zahlreiche erfahrene Profis: Philipp Tschauner (Hannover 96), Dennis Daube (Union Berlin), Florian Kringe (Karriereende), Markus Thorandt (unbekannt), Sebastian Schachten (Luzern), Tom Trybull (Fürth), Michael Görlitz (Bielefeld) und Julian Koch (Düsseldorf) sind weg, die Leihgabe Waldemar Sobota (Brügge) würde Sportchef Thomas Meggle gerne halten. So, wie ihm das mit Lasse Sobiech, der am Montag beim Training dabei war, geglückt ist: "Wir sind uns mit Lasse und dem HSV mündlich einig. Nur die Verträge sind noch nicht unterschrieben", erklärte Meggle. Neu verpflichtet wurde bislang erst ein Spieler: Vom FC Arsenal aus London kam Ryo Miyaichi. Der 22-jährige zweifache Nationalspieler aus Japan soll die Offensive der Braun-Weißen beleben. Ebenfalls neu im Profikader sind die Eigengewächse Nico Empen (Sturm), Dennis Rosin (Mittelfeld) und Torwart Svend Brodersen.

Zehn Testspiele, Trainingslager in Österreich

Beim Trainingsstart fehlte Christopher Nöthe - der die Kiezkicker verlassen wird. Meggle bestätigte die "mündliche Einigung" über eine Vertragsauflösung. Auch Armando Cooper, der mit der Nationalelf Panamas den Gold Cup in den USA und Kanada bestreitet, war nicht dabei. Wegen der Turnierteilnahme verpasst der 27-Jährige, den Lienen im Winter nach Hamburg holte, die komplette Saisonvorbereitung der Kiezkicker. Zehn Testspiele hat der FC St. Pauli bislang vereinbart, das erste steht am Freitag in Buxtehude an. Vom 7. bis 16. Juli geht es ins Trainigslager nach Oberstaufen (Österreich), die offizielle Saisoneröffnung steigt am 18. Juli am Millerntor gegen den spanischen Erstligisten Rayo Vallecano.

Weitere Informationen

Saisonvorbereitung FC St. Pauli

Viele Testspiele gegen Amateurclubs, aber auch gegen internationale Zweitligisten - der FC St. Pauli setzte in der Vorbereitung zur Saison 2015/2016 auf Spielpraxis. mehr

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: http://www.ndr.de/sport/fussball/FC-St-Pauli,stpauli4734.html

St. Pauli holt DFL-Geschäftsführer Rettig

Fußball-Zweitligist FC St. Pauli hat einen prominenten Nachfolger für den scheidenden Geschäftsführer Michael Meeske verpflichtet. Andreas Rettig wechselt von der DFL nach Hamburg. mehr

Zu- und Abgänge der Zweitliga-Nordclubs

Wer kommt, wer geht? Das Wechsel-Karussell in der Zweiten Bundesliga dreht sich. Alle Transfers von Eintracht Braunschweig und vom FC St. Pauli zur Saison 2015/2016. mehr