Stand: 12.11.2017 14:40 Uhr

Einsatzverbot für U21: Holtby beim HSV außen vor

Der frühere deutsche Fußball-Nationalspieler Lewis Holtby spielt in den Planungen von HSV-Trainer Markus Gisdol offenbar keine große Rolle mehr. Jedenfalls legt der Übungsleiter des Hamburger Bundesligisten derzeit keinen großen Wert darauf, dass der zuletzt nicht mehr von ihm berücksichtigte Mittelfeldakteur Spielpraxis hat. So verwehrte Gisdol dem 27-Jährigen einen Einsatz in der U21, obgleich Holtby selbst darum gebeten hatte. "Es wäre der falsche Weg. Wir wollen nicht unseren Talenten den Platz nehmen, sich zu entwickeln. Wir wollen von unten nach oben ausbilden und nicht von oben nach unten", wird Gisdol auf dem Blog "rautenperle.com" zitiert.

Ex-Nationalspieler zuletzt nicht mehr im Kader

Holtby war in den vergangenen beiden Bundesliga-Partien des HSV bei Hertha BSC (1:2) und gegen den VfB Stuttgart (3:1) nicht zum Einsatz gekommen. Im Duell mit den Schwaben gehörte der dreimalige Nationalspieler erstmals in dieser Serie gar nicht zum Kader. Daher trat der ehemalige Schalker und Mainzer mit dem Wunsch an Gisdol heran, Spielpraxis im Regionalliga-Team zu sammeln, das am Sonnabendnachmittag bei Eintracht Braunschweig II (1:4) antrat. Ein nicht selbstverständlicher Schritt für einen Kicker, der bereits mehr als 300 Profi-Partien bestritten hat. Dennoch lehnte sein Trainer ab. Wohl auch, weil er das mediale Echo auf einen Einsatz des Fußballstars in der Vierten Liga fürchtete. "Die Aufmerksamkeit der Mannschaft liegt in sich, in der Ausbildung der vielen tollen Talente. Das wollen wir nicht ändern und schon gar nicht stören", erklärte der Coach.

Hofft der HSV auf einen Winter-Transfer?

Wahrscheinlich ist das Gisdolsche Veto aber auch ein zusätzliches Indiz dafür, dass der HSV einen seiner Großverdiener gerne bereits im Winter von der Gehaltsliste streichen würde. Im kommenden Sommer läuft das Arbeitspapier des Deutsch-Engländers bei den Hanseaten ohnehin aus. Eine Verlängerung erscheint - Stand jetzt - nahezu ausgeschlossen. Zu selten stimmte beim 27-Jährigen im Hamburger Dress das Preis-Leistungsverhältnis. Gisdol setzt zudem zunehmend konsequenter auf den eigenen Nachwuchs. So stand gegen Stuttgart der erst 19-jährige Vasilije Janjicic anstelle von Holtby im Kader. "Es ist für ihn gerade keine schöne Phase", erklärte Sportchef Jens Todt anschließend. Dem ist nichts hinzuzufügen.

Dieses Thema im Programm:

Sportplatz | 12.11.2017 | 18:05 Uhr

HSV ohne Kühne: GAU oder Chance?

Mit oder ohne Klaus-Michael Kühne, das ist die große Frage hinter dem Richtungsstreit beim HSV. Aber kann sich der Bundesliga-Dino eine Abkehr von seinem milliardenschweren Investor überhaupt leisten? mehr

32 Bilder

Der HSV-Kader für die Saison 2017/2018

Von Keeper Christian Mathenia über Lewis Holtby bis hin zu Stürmer Bobby Wood. Das Aufgebot des Bundesligisten Hamburger SV in Bildern. Bildergalerie

Mehr Sport

08:12

Wettstein: "HSV ist eine Sanierungsaufgabe"

21.11.2017 17:55 Uhr
Sportclub
00:58

2018 mal wieder schwarze Zahlen beim HSV?

21.11.2017 17:29 Uhr
NDR 90,3