Stand: 28.07.2016 12:17 Uhr  | Archiv

Landpartie-Radtour ums Steinhuder Meer

Nur knapp 30 Kilometer nordwestlich von Hannover liegt Niedersachsens größtes Binnengewässer - das Steinhuder Meer. Es ist Teil eines großen Naturparks. Eine Radtour rund um den See ist ideal geeignet, um die Region kennenzulernen. Die Strecke ist gut 38 Kilometer lang, große Steigungen sind nicht zu bewältigen. Start- und Zielpunkt ist das Scheunenviertel in Steinhude. Wer nach der Hälfte der Radtour aussteigen möchte, kann mit dem Fahrradbus oder dem Schiff von Mardorf zurück nach Steinhude fahren.

Blick zur Insel Wilhelmstein und Besuch im Moorgarten

Bild vergrößern
Vom Südufer des Steinhuder Meers sieht man die Insel Wilhelmstein.

In Steinhude nehmen wir den Weg am Ufer entlang in westlicher Richtung. Er gibt immer wieder den Blick frei auf die Insel Wilhelmstein, die dem Fürstenhaus zu Schaumburg-Lippe gehört. Kurz bevor der Weg den Hagenburger Kanal quert, lohnt sich ein Abstecher. Nur 200 Meter vom Rundweg entfernt kann man einen Moorgarten mit Lehrpfad und Café besuchen, im nahegelegenen Findlingsgarten in ein Stück Erdgeschichte eintauchen. Vor 200.000 Jahren spülten Gletscher Jahrmillionen alte Findlinge aus Skandinavien bis in die norddeutsche Tiefebene. Auch Schloss Hagenburg, ehemals die Sommerresidenz des Fürstenhauses Schaumburg-Lippe, ist einen Besuch wert. Es öffnet nur für kulturelle Veranstaltungen seine Pforten, aber die schöne Gartenanlage steht immer offen.

Der Seeadler brütet wieder

Bild vergrößern
Der Seeadler brütet wieder am Steinhuder Meer. Vom Aussichtsturm in Winzlar kann man die Tiere mit Glück beobachten.

Nach etwa fünf Kilometern erreichen wir Winzlar. In dem Ort befindet sich die Ökologische Schutzstation Steinhuder Meer. Eine Ausstellung vermittelt Wissenswertes über die Tier- und Pflanzenwelt. Gerade einmal anderthalb Kilometer weiter lassen sich am Ufer heimische Wasser und Watvögel beobachten. Auch der Seeadler brütet wieder am "Meer". Ein Aussichtsturm bietet einen Panoramablick über See und Landschaft.

Von Mardorf zurück mit dem "Auswanderer"

Bild vergrößern
"Auswanderer"-Boote sind einzigartig in Europa. Sie fahren mit Segel oder mit Motor.

Etwa auf halber Strecke, in Mardorf am Nordufer, können Radler den Fahrradbus zurück nach Steinhude nehmen. In der Saison fahren von Mardorf auch "Auswanderer", das sind historische Holzsegelboote, in denen bereits vor mehr als hundert Jahren Sommerfrischler über das Steinhuder Meer schipperten. Sie nehmen eine begrenzte Anzahl Fahrräder mit. Auch eine Fähre mit Fahrradträger ist auf der Strecke im im Einsatz.

Moorflächen und Vögel im Schilf

Bild vergrößern
Im Naturschutzgebiet am Ostufer leben viele Wasservögel wie diese Haubentaucher.

Hinter Mardorf erstreckt sich eine vom Torfabbau geprägte Landschaft. Behutsam wird hier das Hochmoor rekultiviert. Torfmoos und Wollgras breiten sich allmählich wieder aus. Weiter am Ufer entlang kommen wir durch das Naturschutzgebiet Ostufer mit seinem buchtenreichen Schilfufer. Auch der Charaktervogel des Steinhuder Meeres, der Haubentaucher, ist hier zu sehen. Nach wenigen Kilometern erreichen wir wieder Steinhude, wo es viele Möglichkeiten zum Einkehren gibt.

ADFC bietet auch geführte Touren an

Bild vergrößern
Matthias Peuker vom ADFC Hannover empfiehlt die Tour rund ums Steinhuder Meer.

Diese Landpartie-Radtour hat Matthias Peuker vom Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club aus Niedersachsen zusammengestellt. Wer sie nachfahren möchte, kann sich hier die Daten herunterladen. Der ADFC bietet auch geführte Radtouren in der Region Hannover an. Jeder kann mitfahren. Kontaktdaten und weitere Informationen finden Sie auf der Website des ADFC Hannover. Der Naturpark Steinhuder Meer bietet außerdem eine Broschüre mit Detailinformationen über den Rundweg an, der auch für Wanderungen geeignet ist.

Karte: Radtour ums Steinhuder Meer
Die Region
mit Video

Steinhuder Meer: Urlaub vor der Haustür

Maritime Atmosphäre im Binnenland: An Niedersachsens größtem See laden das Städtchen Steinhude zum Bummeln zwischen Fischerhäusern ein, der Naturpark zum Radfahren und Wandern. mehr

Dieses Thema im Programm:

Landpartie - Im Norden unterwegs | 31.07.2016 | 20:15 Uhr

Landpartie-Radtour am Nord-Ostsee-Kanal

Holger Petersen vom ADFC hat für die Landpartie eine 42 Kilometer lange Tour rund um Rendsburg zusammengestellt. Sie können Sie nachfahren und die GPS-Daten herunterladen. mehr

Mehr Ratgeber

00:51

Vogelfutter-Plätzchen aus Fonduefett

14.12.2017 16:00 Uhr
Mein Nachmittag
09:47

Linsen-Gemüse mit gebratenem Saibling

11.12.2017 16:20 Uhr
Mein Nachmittag
06:45

Wasserschaden im Auto: Wer zahlt?

11.12.2017 20:15 Uhr
Markt