Stand: 27.04.2017 11:00 Uhr

Wie aus einem Strunk eine neue Ananas wächst

von Udo Tanske

Was macht der Gärtner im Herbst und Winter? Er zieht aus Ananasresten seine eigene Ananaspflanze. Was sonst im Müll landet, bildet die Grundlage für eine Neuzucht: Wie mit wenigen Handgriffen aus einem Strunk eine Ananas wird, erklärt Nordmagazin Gärtner Peter Rasch.

So wird aus einem Strunk eine Ananaspflanze

Benötigt werden eine frische Ananas, ein Messer, Holzkohle, Blumenerde und ein Topf. Mit der Holzkohle wird der Strunk desinfiziert, damit er in der Erde nicht fault. Tipp: Wer gerade keine Holzkohle griffbereit hat, kann auch versuchen, den Strunk in einem Wasserglas wurzeln zu lassen und ihn dann direkt in Blumenerde pflanzen. Bei der Ananaszucht ist allerdings ein wenig Geduld gefragt: Es kann zwei bis drei Jahre dauern, bis sich eine Knospe bildet. Dann dauert es weitere sechs Monate, bis sich eine reife Ananas bildet. Bis dahin ist die Pflanze einfach "nur" sehr dekorativ.

Eine Ananas liegt auf einem Tisch © fotolia Fotograf: 5second

Ananas-Pflanzen selbst vermehren

Sommerzeit ist Ananas-Zeit. Der Strunk wandert dabei meist in den Müll. Dabei kann man aus dem grünen Teil der Frucht eine neue Ananas-Pflanze ziehen. Ein exotischer Hingucker!

4,36 bei 14 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Dieses Thema im Programm:

NDR Fernsehen | Schuh gärtnert | 01.05.2017 | 13:45 Uhr

Tropenflair mit Bromelien schaffen

Es gibt das Ananasgewächs in Orange-, Rot- und Gelbtönen: die Bromelie. Wer ein paar Regeln beachtet, wird mit einer außergewöhnlichen und pflegeleichten Zimmerpflanze belohnt. mehr

Exotische Mimosen: Zitruspflanzen pflegen

Im Sommer kommen Zitronen-, Orangen- und Kumquatpflanzen gut mit unserem norddeutschen gemäßigten Klima zurecht. Bei guter Pflege tragen sie leckere essbare Früchte. mehr

Vitaminbombe zum Selbstziehen: Papaya

Sie sind köstlich, gesund und können sogar bei uns im Pflanzkübel gehalten werden: Papayas. Mit ein wenig Geduld wächst schon bald aus der Saat einer Frucht eine neue Pflanze. mehr

Mehr Ratgeber

01:52

Sortenvielfalt: Ein Verein im Dienst der Tomate

22.10.2017 19:30 Uhr
Hamburg Journal
29:38

So isst der Norden: Küchenklassiker auf Sylt

22.10.2017 16:30 Uhr
Sass: So isst der Norden
03:23

Wanderung durchs Mönchguter Land

21.10.2017 18:00 Uhr
Nordtour