Stand: 04.12.2017 12:34 Uhr

Erpressungsfall: Pakete sorgfältig prüfen

Bild vergrößern
Der Paketdienst DHL wird um einen Millionenbetrag erpresst.

Im Zusammenhang mit der Erpressung des Paketdienstes DHL haben die Behörden zur Vorsicht aufgerufen. Wer ein Paket von einem Absender erhalte, den er nicht kenne, solle die Polizei informieren, sagte ein Sprecher. Verdächtig sei auch, wenn auf dem Päckchen kein Absender vermerkt sei. Die Sendung sollte dann möglichst nicht bewegt und keinesfalls geöffnet werden. Eine DHL-Sprecherin rät zusätzlich, nur Pakete anzunehmen, die man selbst bestellt habe.

Einige Paket in einem Reagl.

Warnung vor Paket-Bomben

Hallo Niedersachsen -

Ein Unbekannter erpresst den Paketdienst DHL. Behörden warnen: Wer ein Paket bekommt, sollte sich Karton und Absender genau ansehen und nur selbst bestellte Pakete annehmen.

2,5 bei 6 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Absender genau prüfen

Verdächtig sei auch, wenn der Adressaufkleber Rechtschreibfehler enthalte, schlecht leserlich sei oder wenn es an dem Paket Flecken und Verfärbungen gebe. Besonders gefährdet seien kleine Unternehmen als Empfänger von Paketen, so die Polizei. Die Ermittler schließen jedoch auch nicht aus, dass der Erpresser Sendungen an private Personen verschickt.

Erpresser in Brandenburg und Berlin aktiv

Ein Unbekannter hatte in der vergangenen Woche von Potsdam aus ein gefährliches Paket an eine Apotheke in der Stadt geschickt. Offenbar will der unbekannte Täter den Paketdienst DHL um einen Millionenbetrag erpressen. Zuvor hatte eine Firma in Frankfurt (Oder) ein Paket erhalten, das beim Öffnen in Flammen aufging. Da diese Sendung in Berlin aufgegeben worden war, gehen die Ermittler davon aus, dass der Täter aus dem Raum Berlin/Brandenburg stammt.

In anderen Bundesländern gab es bislang keine ähnlichen Fälle. DHL befördert in der Vorweihnachtszeit täglich bis zu acht Millionen Pakete.       

Weitere Informationen

So kommt das Weihnachtspäckchen pünktlich an

Weihnachtsgeschenke, die per Paket verschickt werden sollen, müssen bald auf auf die Reise gehen - gerade wenn der Empfänger im Ausland wohnt. Wichtige Termine und Tipps zum Versand. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | 04.12.2017 | 06:00 Uhr

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/ratgeber/DHL-Erpressung-Paket-pruefen,dhl164.html

Mehr Ratgeber

43:42

Tipps zum Schutz vor Arthrose

11.12.2017 21:00 Uhr
NDR Fernsehen
04:05

Wann sind Zahnimplantate sinnvoll?

12.12.2017 20:15 Uhr
Visite