Opernkonzert

"Durch Mitleid wissend der reine Tor"

Donnerstag, 14. September 2017, 20:00 bis 22:00 Uhr

Bild vergrößern
War u. a. Professor an der Universität der Künste Berlin - Achim Freyer.

Seine "Zauberflöte" an der Staatsoper Hamburg galt jahrzehntelang als Kult-Inszenierung. Jetzt kehrt Regisseur Achim Freyer zurück und präsentiert seine Sicht auf Richard Wagners Bühnenweihfestspiel "Parsifal". Was ist dem Magier der Bilder wichtig? Wie nähert er sich Wagner, dem Komponisten, dem er doch so lange fernbleiben wollte und den er jetzt mit Haut und Haaren studiert hat? Und wie wird Generalmusikdirektor Kent Nagano an die Partitur herangehen, die manche als Quintessenz des Wagnerschen Schaffens verstehen?

Bühnenweihfestspiel bildhaft inszeniert

Mitten hinein in unsere "Schmerzwunden"

"Wagner ist einer der modernsten Theaterdenker", sagt Achim Freyer. "Wir leben heute in einem kapitalistischen System, das noch aus seiner Zeit der Romantik stammt. Wir haben uns noch nicht weiter entwickelt, obwohl wir ständig auf dem Weg sind, auf sehr komplizierten und gefährlichen Pfaden. Wagner trifft genau in unsere heutigen Schmerzwunden." In abstrakten Bildern, mit Symbolen und Farben will Achim Freyer nicht naturalistisch die Handlung nacherzählen, sondern psychische und archaische Zustände beschreiben. Ein Konzept, das Generalmusikdirektor Kent Nagano begeistert.

Lebenslange Faszination

Bild vergrößern
Seit 2015 Generalmusikdirektor der Hamburgischen Staatsoper: Kent Nagano.

Nagano hat Richard Wagners "Parsifal" mit 9 Jahren kennen- und lieben gelernt. Als Student analysierte er akribisch die Partitur, als Dirigent brachte er diverse "Parsifal"-Produktionen heraus. Für ihn ist dieses "Bühnenweihfestspiel" ein perfekt konstruiertes Meisterwerk, ohne eine einzige überflüssige Note. Allein die Art, wie Wagner seine berühmten Leitmotive über die drei Akte weiter entwickelt, fasziniert den Dirigenten, der sich intensiv mit den historischen Quellen auseinandergesetzt hat.

Eine Sendung von Sabine Lange

Veranstaltungen
mit Video

Begeisternde "Parsifal"-Premiere in Hamburg

17.09.2017 14:20 Uhr

Die Staatsoper Hamburg hat am Samstagabend die neue Saison eröffnet. Regisseur Achim Freyer und Generalmusikdirektor Kent Nagano feierten mit Wagners "Parsifal" Premiere. mehr

Weitere Informationen
mit Audio

Georges Delnon und Achim Freyer eröffnen Spielzeit

Klassik à la carte

Die Spielzeit an der Hamburger Staatsoper eröffnet mit "Parsifal". Intendant Georges Delnon und Regisseur Achim Freyer sprechen mit Sabine Lange über moderne Operninszenierung. mehr