Stand: 17.07.2017 15:39 Uhr

Die Jury 2017

Alle Mitglieder der Jury des NDR Kultur Sachbuchpreises in einem kurzen Porträt.

  • Prof. Dr. Jutta Allmendinger

    Bild vergrößern
    Jutta Allmendinger hat sich unter anderem mit dem Bildungssystem und den Perspektiven junger Frauen auseinandergesetzt.

    Prof. Jutta Allmendinger ist seit 2007 Präsidentin des Wissenschaftszentrums Berlin für Sozialforschung (WZB) und Professorin für Bildungssoziologie und Arbeitsmarktforschung an der Humboldt-Universität zu Berlin. Die Soziologin promovierte  an der Harvard University und habilitierte sich an der Freien Universität Berlin. Als Sachbuchautorin hat sie sich unter anderem mit dem Bildungssystem und den Perspektiven junger Frauen auseinandergesetzt.

  • Dr. Franziska Augstein

    Bild vergrößern
    Die Journalistin Franziska Augstein schreibt für die Süddeutsche Zeitung.

    Dr. Franziska Augstein, Süddeutsche Zeitung, München: Franziska Augstein war von 1987 bis 1989 Redakteurin beim Magazin der Wochenzeitung "Die Zeit" in Hamburg, ab 1997 Redakteurin im Feuilleton-Ressort und bis 2001 Kulturkorrespondentin der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" in Berlin. Seit Anfang 2001 schreibt sie für das Feuilleton der "Süddeutschen Zeitung".

  • Hendrik Brandt

    Bild vergrößern
    Hendrik Brandt ist seit 2011 Chefredakteur bei der HAZ.

    Hendrik Brandt, Chefredakteur Hannoversche Allgemeinen Zeitung, Hannover: Hendrik Brandt kam 1989 zur Hannoversche Allgemeinen Zeitung. Ab 1998 leitete er das Ressort "Kultur". 2006 wurde Brandt Geschäftsführer der Madsack Medienagentur GmbH & Co. KG. 2011 übernahm er die Chefredaktion der Hannoversche Allgemeinen Zeitung.

  • Dr. Johann Hinrich Claussen

    Bild vergrößern
    Dr. Johann Hinrich Claussen ist Kulturbeauftragter der Evangelischen Kirche in Deutschland.

    Dr. Johann Hinrich Claussen ist Kulturbeauftragter der Evangelischen Kirche in Deutschland. Er hat in Tübingen, Hamburg und London Theologie studiert. 2005 hat er sich in Systematischer Theologie an der Universität Hamburg habilitiert. Er war Propst und Hauptpastor in Hamburg und hat zahlreiche Sachbücher unter anderem über Grundfragen des Christentums veröffentlicht.

  • Joachim Knuth

    Bild vergrößern
    Joachim Knuth, Programmdirektor Hörfunk, leitet die achtköpfige Jury.

    Joachim Knuth, NDR Hörfunk Programmdirektor: "Sachbücher sind keine staubige Kost. Ganz im Gegenteil: Viele bedeutende Kenner ihrer Materie schreiben hochspannende, erhellende Bücher, die helfen, die Welt in ihrer Komplexität besser zu verstehen - sei es auf dem Gebiet der Geschichte, der Wissenschaft, der Kunst, der Gesellschaftstheorie oder der Religion. Der NDR Kultur Sachbuchpreis soll - flankiert von Sendungen und Beiträgen im NDR Hörfunk - den hohen Stellenwert des Sachbuchs würdigen und hervorheben."

  • Dr. Wilhelm Krull, Generalsekretär der VolkswagenStiftung, Hannover

    Bild vergrößern
    Seit 1996 Generalsekretär der VolkswagenStiftung in Hannover: Wilhelm Krull.

    Dr. Wilhelm Krull, Generalsekretär der VolkswagenStiftung, Hannover: Wilhelm Krull ist seit 1996 Generalsekretär der VolkswagenStiftung in Hannover und seit 2008 Vorstandsvorsitzender des Bundesverbandes deutscher Stiftungen.
    Von 2006 bis 2008 war er Vorsitzender des europäischen Stiftungsverbandes European Foundation Centre und von 2003 bis 2005 Vorsitzender des Hague Club der 25 größten europäischen Stiftungen.

  • Hilal Sezgin

    Bild vergrößern
    Feminismus, Islam, Islamfeindlichkeit und Tierethik sind die Hauptthemen von Hilal Sezgin.

    Hilal Sezgin ist türkisch-deutsche Schriftstellerin und Publizistin. Sie hat in Frankfurt Philosophie studiert und mehrere Jahre lang die Sachbuch-Redaktion der Frankfurter Rundschau betreut. Mit ihren Zeitungsartikeln und Büchern mischt sie sich regelmäßig in Debatten um Feminismus, Islam und um Tierethik ein. Gegen die wachsende Islamfeindlichkeit gab sie 2011 den Sammelband "Manifest der Vielen" heraus. 2015 hielt sie die Laudatio auf den NDR Kultur Sachbuchpreisträger Christoph Reuter. Zuletzt ist im Sommer 2017 erschienen: "Nichtstun ist keine Lösung. Politische Verantwortung in Zeiten des Umbruchs".

  • Dr. Regula Venske

    Bild vergrößern
    Dr. Regula Venske ist seit 2017 Präsidentin des PEN-Zentrums Deutschland

    Dr. Regula Venske ist seit April 2017 Präsidentin des PEN-Zentrums Deutschland, dessen Generalsekretärin sie zuvor vier Jahre lang war. Seit 2015 ist sie zudem Präsidiumsmitglied von PEN International. Die Literaturwissenschaftlerin lebt als freie Autorin in Hamburg. Sie hat Kriminalromane, Kurzgeschichten, Jugendbücher und Sachbücher veröffentlicht und sich auch als Moderatorin einen Namen gemacht. Für ihre schriftstellerische Arbeit wurde sie mehrfach ausgezeichnet.

zurück
1/4
vor