Das Alte Werk

B'Rock spielt Telemanns Passionsoratorium

Freitag, 03. April 2015, 20:00 bis 22:00 Uhr

"Ein Lully wird gerühmt / Corelli läßt sich loben / Nur Telemann allein / Ist übers Lob erhoben", dichtete der Musikschriftsteller und Komponist Johann Mattheson im Jahr 1740 und brachte damit die Weltgeltung, die dem vielbewunderten Hamburger Musikdirektor zukam, poetisch auf den Punkt.

B'Rock und NDR Chor beim Alten Werk

Die Nachwelt aber ging nicht immer respektvoll mit dem Meister um: Man diskreditierte Telemann, der allein an die 1.500 Kantaten und mehr als 1.000 Orchesterwerke geschaffen hatte, als "Vielschreiber" und verkannte seine Originalität, seinen Witz und Einfallsreichtum. In den letzten Jahren hat die längst überfällige Neubewertung eingesetzt, und zu den Ensembles, die sich dabei besonders hervorgetan haben, zählt das junge flämische Barockorchester B’Rock aus Gent, das 2005 gegründet wurde.

B'Rock und Telemanns Klangsprache

Bild vergrößern
Das internationale Ensemble B’Rock entstand 2005 aus der Lust an Erneuerung und Verjüngung in der Welt der Alten Musik.

Mit überschäumender Spiellaune und Temperament, delikatem Klangsinn und traumwandlerischem Gespür erweckt B’Rock Telemanns Vermächtnis zu neuem Leben - und begeistert sein Publikum in aller Welt. Gemeinsam mit dem NDR Chor unter Leitung seines Direktors Philipp Ahmann brachte das Ensemble in diesem Konzert auch Telemanns Passionsoratorium "Der Tod Jesu" aus dem Jahr 1755 zu Gehör, mit dem der damals 74-jährige Komponist sein Alterswerk einleitete.

Nicht die allbekannten Bibelworte sind es, mit denen hier die Leidensgeschichte Christi erzählt wird - Telemann wählte vielmehr ein Textbuch des Berliner Poeten Karl Wilhelm Ramler, des "deutschen Horaz", das er mit einer herben, klaren und puristisch schönen Klangsprache vertonte.

Das Programm

Georg Philipp Telemann:
Suite g-Moll für 2 Oboen, Fagott, Streicher und Basso continuo
Konzert c-Moll für Oboe, Streicher und Basso continuo
Der Tod Jesu, Passionsoratorium

Johanna Winkel, Sopran
Franz Vitzthum, Countertenor
Petter Moen, Tenor
Johannes Weisser, Bariton

NDR Chor / Baroque Orchestra B’Rock
Ltg.: Philipp Ahmann

Sie hören eine Aufzeichnung vom 24.02.2015 in der Laeiszhalle Hamburg.
Das Konzert können Sie nach Ausstrahlung an dieser Stelle sieben Tage nachhören.

Weitere Informationen

NDR Das Alte Werk

NDR Das Alte Werk

Weltkulturerbe und Unerhörtes: NDR Das Alte Werk ist eine traditionsreiche Konzertreihe für Alte Musik mit Konzerten zwischen den Polen Neuinterpretation und Wiederentdeckung. mehr

Festivals und Konzerte auf NDR Kultur

Hier verpassen Sie kein Konzerthightlight! Eine Übersicht der kommenden musikalischen Höhepunkte auf NDR Kultur. mehr