Wetter Übersicht
Ortssuche
Stand: 27.03.2017 21:20 Uhr

Vorhersage Norddeutschland

Nacht zu Morgen

In der Nacht zum Dienstag meist sternenklar, im Küstenumfeld einige Wolken, in Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern von Norden her teils dichte Wolkenfelder, aber trocken. Stellenweise Nebel. Tiefstwerte 4 Grad in Nordfriesland und am Stettiner Haff, um 2 Grad in Hannover bis -1 Grad in der Lüneburger Heide und in Stormarn. Schwacher, an der Ostsee teils mäßiger Wind aus Süd bis West.

Morgen

Am Dienstag sonnig oder leicht bewölkt, nur von Nordfriesland über Ostholstein bis nach Rügen und Usedom anfangs hochnebelartige Bewölkung, später auch dort Aufheiterungen und trocken. Im westlichen Niedersachsen am Abend vermehrt Quellwolken und im Emsland leichte Schauerneigung. Höchstwerte 12 Grad an der Schlei, 15 Grad an der Müritz, um 18 Grad in Hamburg bis 21 Grad in Osnabrück und Lingen, an der Küste bei Seewind kühlere 8 bis 11 Grad. Meist schwacher Wind aus West bis Südwest.

Weitere Aussichten

Am Mittwoch viele Wolken, am ehesten nach Süden hin einige Auflockerungen mit etwas Sonnenschein, dabei gebietsweise Regenschauer. Zum Abend wieder öfter trocken. Maximal 8 Grad auf Hiddensee, um 13 Grad entlang der Elbe bis 16 Grad im Raum Göttingen. Mäßiger, teils frischer und in Böen starker Wind aus westlicher Richtung.

Am Donnerstag stark bewölkt und gelegentlich etwas Regen oder Nieselregen, Schwerpunkt im Norden. In Niedersachsen später von Südwesten her freundlicher mit Aufheiterungen. Höchstwerte von Nordost nach Südwest 8 bis 20 Grad.

Am Freitag Wechsel aus Sonne und Wolken, teils länger heiter, später im Westen örtlich Schauer oder Gewitter möglich. Höchstwerte 19 bis 23, an der See 14 bis 18 Grad.

Das Wetter zu jeder vollen Stunde auf NDR 2