Wetter Übersicht
Ortssuche
Stand: 28.04.2017 03:00 Uhr

Vorhersage Norddeutschland

Heute

Heute unbeständiges Aprilwetter: Nach heiterem und oft trockenem Beginn Sonne und Wolken im Wechsel, dabei im Tagesverlauf erneut Regen- oder Graupelschauer. Nach Vorpommern hin länger trocken. Höchstwerte zwischen 9 Grad auf Föhr, 11 Grad in Bremen und 14 Grad im Süden Vorpommerns. Schwacher, an der See mäßiger Wind aus Südwest bis Nordwest, vor allem bei Schauern starke Böen, nach Osten hin anfangs teils aus Südost.

Nacht zu Morgen

In der Nacht von Flensburg bis zum Harz und östlich davon dichtere Wolken und Schauer, teils mit Graupel, vereinzelt auch mit Blitzschlag. Nach Westen hin kaum noch Schauer, westlich der Weser teils gänzlich trocken und größere Auflockerungen. Zum Morgen hin von der Wesermündung bis nach Nordfriesland wieder auflebende Schaueraktivität. Tiefstwerte 6 Grad auf Baltrum, 4 Grad an der Müritz und bis nahe 0 Grad am Elbe-Lübeck-Kanal. Dazu schwacher bis mäßiger Wind meist aus West, an den Küsten Nordwest, von Rügen bis Usedom aus Südost.

Morgen

Am Sonnabend verbreitet wechselnd bewölkt, nach Ost- und Nordfriesland locker oder leicht bewölkt mit längeren sonnigen Abschnitten. In Vorpommern hingegen dichte Wolken, nur kurze sonnige Abschnitte und teils kräftige Schauer. Von Flensburg bis zum Harz und nach Mecklenburg im Tagesverlauf wieder vermehrt Schauer, vereinzelt auch Gewitter möglich. Westlich der Weser allenfalls einzelne schwache Schauer, meist aber trocken. Zum späten Nachmittag und Abend von der Nordsee her sonniger. Höchstwerte 7 Grad auf Rügen, 10 Grad in Bad Schwartau und bis 13 Grad in Nordhorn. Schwacher bis mäßiger Wind aus westlichen bis nördlichen Richtungen.

Weitere Aussichten

Am Sonntag deutliche Wetterbesserung mit längerem Sonnenschein, nur lockeren Wolken und trocken. Dazu wärmer bei maximal 10 bis 18 Grad. Schwacher bis mäßiger, an den Küsten frischer Ost- bis Südostwind.

Am Montag überall freundlich mit längerem Sonnenschein und trocken, zwischen Emsland und Harz später leicht erhöhte Schauerneigung. Höchstwerte 9 bis 17 Grad.

Am Dienstag wieder mehr Wolken und auch stellenweise Regen. Zur dänischen Grenze mehr Sonne und voraussichtlich trocken. Höchstwerte 9 bis 15 Grad.

Das Wetter zu jeder vollen Stunde auf NDR 2