Stand: 27.08.2017 09:42 Uhr

AfD: Kritik an Flüchtlingspolitik und Euro

Bild vergrößern
In Demmin kritisierte AfD-Bundessprecherin Frasuke Petry die Flüchtlingspolitik Angela Merkels. (Archivbild)

Auf einem Bürgerforum hat die AfD am Samstagabend in Demmin (Landkreis Mecklenburgische Seenplatte) das Gespräch mit den Bürgern gesucht und um Stimmen für die Bundestagswahl geworben. Vor rund 200 Besuchern stellten sich AfD-Bundessprecherin Frauke Petry, Spitzenkandidat Leif-Erik Holm sowie Direktkandidatin Ulrike Schielke-Ziesing den Fragen des Publikums und erläuterten das politische Programm der AfD.

Holm: Kreisgebietsreform hat ländlichem Raum geschadet

Laut den drei AfD-Politikern zählt gerade die Region rund um Demmin zu den Verlieren der vergangenen Jahre. Nach Ansicht von Holm habe die jüngste Kreisgebietsreform in Mecklenburg-Vorpommern den ländlichen Regionen am meisten geschadet. Deshalb habe sich die AfD entschieden, kurz vor der Bundestagswahl auch Demmin als Veranstaltungsort auszuwählen.

Weitere Informationen

Bundestagswahl: So wählte der Norden

Welche Partei hat wie viele Stimmen bekommen und wie viele Prozente geholt? Wer regiert künftig Deutschland? Das Wichtigste zur Bundestagswahl 2017 im Überblick. mehr

Petry: Kritik an Flüchtlingspolitik, Subventionen und Euro

Petry sprach in ihrer Rede die AfD-Kernthemen an. Sie kritisierte die Flüchtlingspolitik von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) scharf. Die AfD-Bundessprecherin forderte eine neue Form des politischen Asyls. Dabei sollte der Asylsuchende keinen Rechtsanspruch auf ein entsprechendes Verfahren haben. Petry äußerte sich auch zur Finanz- und Wirtschaftspolitik. Der Euro müsse abgeschafft werden, da innerhalb der Europäischen Union das Wirtschaftsniveau zu unausgeglichen sei. Außerdem sprach sich Petry gegen staatliche Industriesubventionen wie etwa in der Windkraftanlagenbranche aus. Dieser Wirtschaftszweig halte sich nur durch Subventionen am Leben, so Petry. Das gefährde den Mittelstand.

Weitere Informationen

Mieterbund wirft AfD-Fraktion Ignoranz vor

Der Deutsche Mieterbund in Mecklenburg-Vorpommern wirft der AfD-Landtagsfraktion vor, sich einem Dialog über bessere Bedingungen für Mieter zu verweigern. (25.08.2017) mehr

Bundestagswahl: In MV treten 13 Parteien an

In Mecklenburg-Vorpommern werden sich zur Bundestagswahl im September 98 Kandidaten für 13 Parteien zur Wahl stellen. Der Wahlausschuss lehnte nur die Partei Deutsche Mitte ab. (28.07.2017) mehr

AfD-Parteitag: Scharfe Angriffe auf Merkel

Die AfD hat sich auf dem Landesparteitag in Binz auf den Bundestagswahlkampf eingestimmt. Spitzenkandidat Holm will Kanzlerin Merkel das Direktmandat streitig machen und attackierte sie verbal. (21.05.2017) mehr

Bundestagswahl: Holm fordert Merkel heraus

AfD-Landeschef Holm will im Herbst für den Bundestag kandidieren und im Wahlkreis der Kanzlerin antreten. Obwohl Merkel dort seit 1990 stets das Direktmandat holte, sieht die AfD Chancen. (18.01.2017) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 26.08.2017 | 18:00 Uhr

Mehr zur Wahl

01:41

So sehen die Niedersachsen das Wahlergebnis

25.09.2017 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen
04:27

Wie geht es weiter für SPD und CDU?

25.09.2017 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen
03:02

AfD-Landtagsfraktion spaltet sich

25.09.2017 19:30 Uhr
Nordmagazin