Stand: 11.05.2017 11:04 Uhr

Händelfestpiele in Göttingen gestartet

von Ute Andres
Bild vergrößern
Die Kanadierin Dominique Labelle ist Stargast in Göttingen.

In Göttingen haben die Internationalen Händelfestspiele begonnen - es ist das älteste Festival für Alte Musik. Am Reformator Martin Luther kommen in diesem Jahr auch die Festspiele nicht vorbei. Schon im Motto wird das deutlich: "Glaube und Zweifel" ziehen sich wie ein roter Faden durch die Festspiele. Am 11. Mai ist Auftakt mit einem kleinen Kammerkonzert. Die Festspieloper ist Händels "Lotario" - und ein Göttinger Publikumsliebling ist nach längerer Pause wieder dabei. Ein Überblick.

Galakonzert mit Dominique Labelle

Dominique Labelle kommt wieder nach Göttingen. Der international gefeierte Star und Publikumsliebling der Internationalen Händelfestspiele gibt ein Galakonzert. Bis vor fünf Jahren sang die Sopranistin regelmäßig große Rollen in den Opern, brillierte in Oratorien und Galakonzerten - das alles unter dem damaligen künstlerischen Leiter, Nicolas McGegan. Sein Nachfolger, seit fünf Jahren Laurence Cummings, arbeitet in Göttingen zum ersten Mal mit der kanadischen Künstlerin zusammen: "Als ich zum ersten Mal Dominique gehört habe, war ich so beeindruckt von ihrer Art zu kommunizieren. Sie hat die allerschönste Stimme und sie ist in der Lage, Emotionen so klar auszudrücken", sagt Cummings.

Festpieloper "Lotario"

Die Festspielleitung unter Intendant Tobias Wolf setzt in vielen Produktionen auf junge Talente. In der Festspieloper "Lotario" steht die junge Österreicherin Sophie Rennert auf der Bühne des Deutschen Theaters. Die 27-jährige Mezzosopranistin singt die Titelrolle, den deutschen König Lotario. Sie meint: "Ich liebe die Barockmusik sehr. Es ist so eine ehrliche, emotionale Musik. Gerade Händel schafft es, in diesen kleinen Details ganze Welten einzufangen." Die Händel-Festspiele haben eine lange Tradition. Bereits seit 1920 werden sie in Göttingen veranstaltet. Im Mittelpunkt steht dabei stets die Inszenierung einer Oper des weltbekannten Barock-Komponisten.

Drei Oratorien auf der Bühne

Ein Festival mit drei Oratorien auf der Bühne: Händels "Israel in Egypt", Ludwig Meinardus' "Luther in Worms" und Händels "Brockes-Passion". Intendant Tobias Wolf erklärt über die Passion, es sei "ein fantastisches Werk. B. H. Brockes ist ein großer deutscher Textdichter. Auch Mattheson und Telemann haben da Versionen vorgelegt, aber ich finde die von Händel natürlich ganz besonders gelungen. Wir haben auch einen wunderbaren Reigen an Solisten für diese Produktion zusammengestellt - natürlich ist auch der NDR Chor wieder dabei.

Konzert

Händels Brockes-Passion in Göttingen

25.05.2017 18:00 Uhr
NDR Chor

Bei den Internationalen Händel-Festspielen 2017 singt der NDR Chor unter Leitung von Laurence Cummings Händels einzige geistliche Komposition auf einen deutschen Text. mehr

Public-Viewing in der Lokhalle

Oper, Gala, Oratorien, Kammerkonzerte - die Händelfestspiele setzen auch zunehmend auf ein jüngeres und opernfernes Publikum: mit einer Jugend-Oper, Public-Viewing der Oper in der Lokhalle, Händel im irischen Pub und im Weinkeller, ein Konzert bei Sonnenaufgang am Seeburger See. Darüber hinaus gibt es viele Konzerte in der Region. Glanzvoller Schlusspunkt wiederum mit einer starken Frauenstimme wird Simone Kermes in der Oper "Orfeo und Euridice".


NDR Kultur ist Kulturpartner. Klassikliebhaber, die in diesem Jahr nicht vor Ort sein können, haben trotzdem die Chance, die Konzerte zu hören. NDR Kultur ist Kulturpartner und zeichnet etliche Aufführungen für die spätere Sendungen auf.

Live

Händel-Festspiele Göttingen 2017

25.05.2017 18:00 Uhr
NDR Kultur

Mit seiner Passionsdichtung landete Heinrich Brockes 1712 einen Libretto-Erfolg, den Händel, Telemann und Keiser vertonten. Händels "Brockes-Passion" übertragen wir live aus Göttingen. mehr

Mehr zu Luther und 500 Jahre Reformation
mit Audio

Reformation 500: Freier Glaube, freie Menschen

Die Reformation hat unsere Gesellschaft in vielen Bereichen verändert. Das zeigt sich bis heute. Denn das Deutschland unserer Zeit ist lutherischer, als viele glauben. mehr

mit Video

"Luther hat Frauen eine Möglichkeit eröffnet"

Die Reformation hat die Gesellschaft in vielen Bereichen verändert. Margot Käßmann begibt sich im Interview auf die Suche nach dem Erbe Luthers in unserer Gesellschaft. mehr

mit Audio

Wittenberg und das Reformationsjubiläum

14.05.2017 07:30 Uhr
NDR Info

Wittenberg hat sich schick gemacht. Es erwartet zum Reformationsjubiläum in diesem Jahr Hunderttausende Besucher. Wieviel Luther ist noch in dieser kleinen Stadt? Eine Spurensuche. mehr

Händelfestpiele in Göttingen gestartet

Am 11. Mai haben die Händelfestspiele Göttingen begonnen. Aufgeführt werden etwa Händels Oper "Lotario" und drei Oratorien. Auch ein Publikumsliebling ist nach längerer Pause wieder dabei.

Art:
Konzert
Datum:
Ende:
Ort:
Verschiedene Orte in und um Göttingen

Telefon:
(01805) 44 70 000 (EUR 0,14 pro Minute)
E-Mail:
karten@haendel-festspiele.de
Preis:
je nach Veranstaltung, Last-Minute-Tickets für Schüler und Studenten 15 Minuten vor Veranstaltung (Preise 20, 10 oder 6 Euro je nach Veranstaltung)
Hinweis:
Karten für alle Veranstaltungen erhalten Sie über die Festival-Website. Während der Festspiele können Eintrittskarten auch zwischen 10-18 Uhr im Festivalzentrum erworben werden. Apex, Burgstr. 46, 37073 Göttingen.

Die Abendkasse öffnet eine Stunde vor Veranstaltungsbeginn.
Hinweis: Für einige Veranstaltungen wird ein Bustransfer angeboten.
In meinen Kalender eintragen

Dieses Thema im Programm:

NDR Kultur | Klassisch in den Tag | 11.05.2017 | 06:40 Uhr

Mehr Kultur

88:21

Borowski und das dunkle Netz

19.09.2017 22:00 Uhr
Tatort
02:03

Was läuft auf dem Hamburger Filmfest?

19.09.2017 19:30 Uhr
Hamburg Journal