Stand: 24.07.2015 16:13 Uhr

Monumentale Kunst: Arno Rink in Rostock

Lebensgroße Figurengruppen und surrealistisch-visionäre Szenen: Die monumentalen Gemälde von Arno Rink zeigt vom 26. Juli bis 18. Oktober 2015 eine Werkschau in der Rostocker Kunsthalle. Nahezu 100 Gemälde und Zeichnungen geben einen umfassenden Überblick über das Werk des 74-Jährigen, der seine Bilder nur ungern für Ausstellungen zur Verfügung stellt. Die Ausstellung sei toll, auch er habe viele seiner Bilder lange nicht gesehen, sagte Rink kurz vor der Eröffnung. "Da verliert man die Erinnerung an das Bild, an die Größe und Farbe, an seine Intimität."

Leipziger Schule: Arno Rink in Rostock

Zentraler Vertreter der Leipziger Schule

Arno Rink wurde 1940 in Thüringen geboren und studierte Malerei an der Leipziger Hochschule für Grafik und Buchkunst. Seine frühen Werke sind beeinflusst von Vorbildern wie Beckmann, Picasso und Dix. Schnell entwickelt Rink einen eigenen Malstil, der seine Arbeiten einzigartig und unverwechselbar macht. Formen und Figuren türmen sich auf, verschiedene Ereignis- und Zeitebenen werden in den Gemälden kombiniert. Rink gilt als zentraler Vertreter der Leipziger Schule.

Student, Lehrer, Rektor

Bereits wenige Jahre nach seinem Studium lehrte Rink an der Leipziger Kunstschule, deren Rektor er später wurde. Zu seinen Schülern gehörten unter anderem Neo Rauch, Michael Triegel und Christoph Ruckhäberle. Rink ist erfolgreich als Lehrer und Mentor, er gilt zudem als Vater der Neuen Leipziger Schule. Doch das sei von außen gekommen: "Ich bin als Maler keine moralische Instanz. Und heute bin ich ein Anderer als mit 35 Jahren."

 

Ausschnitt aus einem Gemälde von Arno Rink.

Arno Rink in der Rostocker Kunsthalle

Nordmagazin -

Er ist einer der Begründer der Leipziger Schule: Arno Rink. Seine Werke werden nun in der Rostocker Kunsthalle ausgestellt. Er selbst hat die Ausstellung eröffnet.

2,33 bei 9 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Monumentale Kunst: Arno Rink in Rostock

Er gilt als einer der zentralen Vertreter der Leipziger Schule: Rund 100 Gemälde und Zeichnungen von Arno Rink sind bis Oktober in der Kunsthalle Rostock zu sehen.

Art:
Ausstellung
Datum:
Ende:
Ort:
Kunsthalle Rostock
Hamburger Straße 40
18069  Rostock
Preis:
8,00 € und 6,00 € ermäßigt
Öffnungszeiten:
Di-So von 11.00 - 18.00 Uhr
Montag geschlossen
In meinen Kalender eintragen