Stand: 29.02.2016 06:54 Uhr

Patrick Vollrath: Filmemacher aus Osterode

Bild vergrößern
Drehbuchautor und Regisseur Patrick Vollrath ist im Harz aufgewachsen, heute lebt er in Wien.

Patrick Vollrath aus Osterode hatte seit Wochen gespannt auf die Oscarverleihung in Hollywood gewartet. Denn der 30-jährige Filmemacher war einer der Anwärter auf den bedeutendsten internationalen Preis seiner Branche. Er war mit seinem Film "Alles wird gut" in der Kategorie "Live Action Kurzfilm" nominiert. Am Ende jubelten jedoch Vollraths Konkurrenten: Der Ire Benjamin Cleary und Serena Armitage aus Großbritannien gewannen den Preis für ihren Kurzfilm "Stutterer".

Bereits mehrfach ausgezeichnet

Vollrath ist Regisseur und Drehbuchautor. Er wurde in Osterode am Harz geboren und wuchs im benachbarten Eisdorf auf. Bereits zu Schulzeiten drehte er für die Theater-AG kleine Filme. Heute lebt er in Wien und hat sich mit Leib und Seele der Filmemacherei verschrieben. Auch wenn er schon mit einigen Preisen ausgezeichnet wurde, war die Nominierungs-Nachricht aus Hollywood für ihn von großer Bedeutung: "Klar, wenn die Preise wichtiger werden, wie der Studenten-Oscar oder der 'first steps'-Award in Berlin, dann wird genauer hingeschaut", sagt Vollrath. "Solche Preise haben in der Branche einen guten Klang und eine große Bedeutung."

Weitere Informationen

Kein Oscar für Vollrath - "Aber es war toll"

Viele Norddeutsche haben bei der Oscar-Verleihung mitgefiebert. Doch Regisseur Patrick Vollrath aus Osterode am Harz ging leer aus. Das Frantic Percussion Ensemble aus Lüneburg jubelte mit "The Revenant". mehr

Film handelt von Kindesentführung durch Vater

"Alles wird gut" war Vollraths Abschlussprojekt an der Filmakademie in Wien. Die Handlung des halbstündigen Werks: Ein Wochenend-Vater entreißt seiner Exfrau die gemeinsame achtjährige Tochter und will sie entführen (der Trailer ist hier zu finden). Vollrath recherchierte im Vorfeld ein halbes Jahr lang und sprach mit Betroffenen, Polizei und Psychologen. Entstanden ist ein packender Kurzfilm, der schon 2015 bei internationalen Filmfestspielen zahlreiche Preise gewonnen hat.

Preise öffnen viele Türen

Bei der Verleihung der Studenten-Oscars war der Filmtitel für Patrick Vollrath schon mal Programm. Dort gewann der 30-jährige Harzer bereits im vergangenen September den begehrten Oscar für seinen Kurzfilm. Und dieser Sieg habe ihm viele Türen geöffnet, sagt er: "Es hat einfach mehr Menschen neugierig auf meine Arbeit gemacht. So kommt man hoffentlich mit den richtigen Leuten in Kontakt, die einen weiterbringen können."

Weitere Informationen

Frantic Percussion Ensemble: Sound für DiCaprio

Das Frantic Percussion Ensemble aus Lüneburg hat Musik für den Film "The Revenant" eingespielt. Bei der Oscar-Verleihung am Sonntag werden sie nun "ihrem" Film die Daumen drücken. (24.02.2012) mehr

Studenten-Oscar für norddeutsche Regisseure

Drei deutsche Regisseure erhalten den Studenten-Oscar. Zwei Mal geht der Preis in den Norden: an den im Harz geborenen Patrick Vollrath und an Ilker Çatak, der an der Hamburg Media School studierte. (26.08.2015) mehr

Die besten Kinofilme der zweiten Jahreshälfte

Die zweite Jahreshälfte im Kino bietet ein Wiedersehen mit "Findet Nemo" und "Tarzan". Blake Lively bekämpft einen Hai und Felicity Jones wird zur Rebellin in "Star Wars - Rogue One". mehr