Stand: 31.07.2017 10:34 Uhr

NDR Buch des Monats: "Sieh mich an"

Sieh mich an
von Mareike  Krügel
Vorgestellt von Katja Weise
Bild vergrößern
"Sieh mich an" ist Mareike Krügels vierter Roman.

Es gibt sicher eine ganze Menge Leserinnen und Leser, die den Namen Mareike Krügel noch nie gehört haben. Dabei hat die 1977 in Kiel geborene und inzwischen an der Schlei lebende Autorin bereits drei Romane veröffentlicht und dafür auch schon einige literarische Auszeichnungen bekommen. Am 1. August erscheint ihr vierter Roman "Sieh mich an" im Piper Verlag, der die Veröffentlichung gleich zum Spitzentitel machte. Zu Recht, finden die Literaturredaktionen beim NDR Fernsehen und Hörfunk und haben den Roman zum NDR Buch des Monats ernannt.

Ein Buch wie eine Achterbahnfahrt - schnell, erschütternd, lustig. Mareike Krügel fackelt nicht lange: Einsteigen, anschnallen, losfahren bitte. Schon mit den ersten beiden Sätzen gibt sie Ton und Tempo vor:

"Ich will nicht sterben, und ich will auch nicht durch diese Tür gehen. Schultüren sind der Eingang zur Hölle." Leseprobe

 

Aber Katharina muss da durch - Tochter Helli hat mal wieder Nasenbluten und soll aus der Schule abgeholt werden. Und deshalb geht sie natürlich durch die Tür, obwohl sie mit den Gedanken nicht ganz bei der Sache ist, denn Katharina, Anfang 40, verheiratet, zwei Kinder, hat "etwas" entdeckt:

"Das Etwas sitzt in meiner linken Brust und tut alles, was es nicht tun soll: Es wird nicht kleiner, ist nicht beweglich und schmerzt nicht. Es ist, was es ist. Aber es ist schließlich auch nicht seine Aufgabe, mir Hoffnung zu machen." Leseprobe

Kein Krebsbuch, ein Familienbuch

Interview

Das ganz normale Chaos

"Sieh mich an" heißt Mareike Krügels vierter Roman - er wirkt wie eine Achterbahnfahrt. Im Gespräch erzählt die Kieler Autorin, was sie antrieb, ein Familienbuch zu schreiben. mehr

Katharinas Mutter ist an Krebs gestorben. Auch das erfährt der Leser ziemlich bald, aber wer nun meint, aha, noch ein Krebs-Roman, der irrt: "Ich wollte kein Krebsbuch schreiben, ich wollte ein Familienbuch schreiben", so Mareike Krügel. Und genau das hat Mareike Krügel getan. Sie fragt: Was passiert, wenn eine für das Familiennetz so wichtige Person plötzlich ausfällt, beziehungsweise fürchtet, auszufallen. Denn eine Diagnose gibt es noch nicht, das Wort Brustkrebs fällt in dem Roman nicht ein einziges Mal.

Der Alltag lenkt ab von der Angst

Doch die Angst ist da, im Zaum gehalten von einem turbulenten Alltag, in den Katharina sich kopfüber stürzt. Ihr Mann arbeitet in Berlin. Während der Woche ist sie mit den Kindern allein in dem Haus an der Ostsee. Bis zum Meer sind es zu Fuß nur 15 Minuten. Andere Wege müssen mit dem Auto erledigt werden. Dabei hört die Musikwissenschaftlerin gerne Schumann, Musik als Lebenshilfe. Zu dumm, dass Katharina bei diesem Lied immer automatisch die Augen schließt:

"Scheiße, Mama, brüllt Helli. Es gibt einen Knall und ein hässliches Knirschen auf ihrer Seite, ich bremse und öffne die Augen." Leseprobe

Verrückte Geschichten als Kontrast

Das ist nur eine "Panne". Es passieren viele verrückte Geschichten an diesem einen Tag, den die Leser miterleben: "Ich wollte einen Kontrast schaffen, es ist so: Ich bin beim Schreiben sehr emotional, ich lach' laut und weine auch mal, und das ist nicht einfach, wenn ich jeden Tag an den Schreibtisch gehen muss, und ich schreibe über was sehr Trauriges oder habe das Gefühl, die Protagonistin, mit der ich täglich zu tun habe, stirbt vielleicht. Dann muss ich mich auf andere Art motivieren, das muss mir auch Spaß machen. Das muss auch Skurrilität und Witz haben, das schützt."

Lebensfragen rücken in den Vordergrund

Denn natürlich beginnt Katharina, sich mit vielen Lebensfragen auseinanderzusetzen. "Sieh mich an" ist ein lebenskluger, warmherziger Roman, dabei wild bewegt und obwohl die Achterbahnfahrt mit einem bemerkenswerten Looping endet, verliert er nie die Erdung:

"Es gibt einen Moment vor dem Einschlafen, an dem man gerade noch merkt, dass es so weit ist. Es hat Tage gegeben, da habe ich mich bereits zur Abendbrotzeit auf genau diesen Moment gefreut. Ein Augenblick voller Frieden und Einverstandensein mit allem, was passiert. Er ist das Schönste, was ich kenne. Wenn Sterben tatsächlich so ähnlich ist wie Einschlafen, dann brauche ich keine Angst zu haben." Leseprobe

 

Quiz
Quiz

"Sieh mich an" von Mareike Krügel zu gewinnen

"Sieh mich an" ist kein Krebsbuch, sondern ein herzerwärmender Roman über das tägliche Chaos mit skurrilen Momenten. Lösen Sie das Quiz und gewinnen Sie das Buch von Mareike Krügel! Quiz

Sieh mich an

von
Seitenzahl:
256 Seiten
Genre:
Roman
Verlag:
Piper
Bestellnummer:
978-3-492-05855-1
Preis:
20,00 €

Dieses Thema im Programm:

Neue Bücher | 02.08.2017 | 12:40 Uhr

04:23

Stefanie Sargnagel: "Statusmeldungen"

04.08.2017 12:40 Uhr
NDR Kultur
04:16

Nina Jäckle: "Stillhalten"

03.08.2017 12:40 Uhr
NDR Kultur
04:35

Mareike Krügel: "Sieh mich an"

02.08.2017 12:40 Uhr
NDR Kultur
04:25
04:42

Emilia Smechowski: "Wir Strebermigranten"

31.07.2017 12:40 Uhr
NDR Kultur

Mehr Kultur

44:29

Schrott oder Schätzchen

20.08.2017 21:00 Uhr
NDR Fernsehen
02:22

Porträt: Die Fotografin Anna Zuidema

20.08.2017 20:15 Uhr
Landpartie - Im Norden unterwegs
06:36

Rostock-Lichtenhagen 1992: Flucht aufs Dach

20.08.2017 19:30 Uhr
Nordmagazin