Das Romeo-Prinzip

Donnerstag, 12. November 2015, 22:00 bis 23:25 Uhr

Tom hat es nicht leicht. Beim studentischen Theater spielen sein Freund Jan und seine Angebetete Annelie die Hauptrollen; der unscheinbare Tom hingegen macht die Requisite. Als er einsieht, dass er sein Leben, und insbesondere die Liebe, endlich selbst in die Hand nehmen muss, wendet er sich ausgerechnet an seinen Hausmeister Herrn Müller. Dem eilt der Ruf als Casanova des Wohnblocks voraus. Was Tom jedoch nicht weiß: Müller war einst Psychologe der Stasi! Im sogenannten "Romeo"-Programm bereitete er männliche Agenten darauf vor, Frauen in der BRD anzusprechen und sie als Quelle nutzbar zu machen.

Müller krempelt Tom um, erfindet für ihn eine Biografie als Fotograf, erpresst ihm sogar eine Ausstellung in einer renommierten Galerie. Tatsächlich führt Müllers Engagement dazu, dass Tom plötzlich eine ungewohnte Anziehungskraft auf Frauen auszuüben scheint.

Den Film können Sie hier im Internet ab dem 5. November bis zum 18. Dezember in voller Länge sehen - aus Jugendschutzgründen aber nur jeweils in der Zeit von 20 Uhr bis 6 Uhr am Folgetag.

Weitere Informationen

"Nordlichter": Debüt-Komödien vorab im Internet

Das NDR Fernsehen zeigt seine Nachwuchsreihe "Nordlichter" jeweils eine Woche vor der Ausstrahlung im Internet. Ab sofort ist die Komödie "Vorstadtrocker" zu sehen. mehr

"Nordlichter" feiern Premiere beim Filmfest Hamburg

Die Komödien "Vorstadtrocker", "Familie verpflichtet" und "Das Romeo-Prinzip" sowie "Simon sagt auf Wiedersehen zu seiner Vorhaut" feierten beim Filmfest Hamburg Welturaufführung. mehr

Schauspieler/in
Leonard Scheicher als Tom
Alicia von Rittberg als Annelie
Veit Stübner als Herr Müller
Claudiu Mark Draghici als Jan
Andreas Schmidt als Sascha
Kirsten Sprick als Gabriele
Lore Richter als Jasmine
Harry Lampl als Regisseur
Clara Sonntag als Regieassistentin
Hedi Kriegeskotte als Dr. Holst
Jan Georg Schütte als Sekretär
Autor/in (Drehbuch)
Regie
Eicke Bettinga
Kamera
Björn Knechtel
Musik
Marcel Noll
Redaktion
Sabine Holtgreve