7 Tage... im Flüchtlingslager

7 Tage... im Flüchtlingslager

Sonntag, 12. Juli 2015, 15:30 bis 16:00 Uhr
Montag, 13. Juli 2015, 04:20 bis 05:05 Uhr

Friederike Kempter schaut auf das Flüchtlingslager Zaatari in Jordanien. © NDR

bei Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Zaatari ist mittlerweile die viertgrößte Stadt in Jordanien. Wo bis vor wenigen Jahren eine menschenleere Geröllwüste war, leben mittlerweile gut 80.000 Menschen - mehr als die Hälfte davon Kinder. Nur wenige Kilometer südlich der syrischen Grenze haben hier in den vergangenen Jahren immer mehr Flüchtlinge Zuflucht vor Krieg und Zerstörung gefunden. Verantwortlich für das Lager ist das Flüchtlingswerk der Vereinten Nationen (UNHCR).

Mitarbeiter wie die Berlinerin Sophie Etzold versuchen, den Alltag der vielen Flüchtlingsfamilien so erträglich wie möglich zu machen. So auch das von Familie Nassif: Vater, Mutter, vier Töchter und ein Sohn. Sie leben bereits seit fast drei Jahren hier, nachdem ihr Haus in der syrischen Heimat zerstört wurde.

Interview
mit Video

"Die wollen nicht nach Europa, sondern nach Hause"

Sieben Tage haben Friederike Kempter und Ulrich Bentele das Leben der syrischen Flüchtlinge in Jordanien begleitet. Im Interview berichten die beiden von ihren Eindrücken. mehr

Sieben Tage lang haben die Autoren - die Schauspielerin Friederike Kempter ("Tatort", "Oh Boy!") und Ulrich Bentele - das Leben der syrischen Flüchtlinge in Jordanien und dem Flüchtlingslager Zaatari begleitet und dabei den Alltag der Menschen zwischen Hoffnung und Resignation beobachtet.

Unter Flüchtlingen in Jordanien

Produktionsleiter/in
Bettina Wieselhuber
Redaktionsleiter/in
Fabian Döring
Redaktion
Florian Müller
Christian von Brockhausen
Regie
Ulrich Bentele
Autor/in
Friederike Kempter

Programmtipp

mit Video

Mujib - Ohne Eltern auf der Flucht

17.07.2015 21:15 Uhr
Die Reportage

Mujib ist 13 Jahre alt, als er sich in Afghanistan für die Taliban "ins Paradies bomben" soll. Verzweifelt gibt ihn seine Mutter in die Hände von Schleusern, um ihn zu retten. mehr