Stand: 04.12.2017 16:34 Uhr

Günstige Kaschmir-Pullover im Test

von Ann-Brit Bakkenbüll

Warm, kuschelig, elegant und langlebig: So wünschen sich Verbraucher den perfekten Kaschmir-Pullover. Inzwischen bieten nicht mehr nur edle Boutiquen die Stücke an, sondern auch große Ketten. H&M, C&A und sogar Discounter haben das Edelgarn aus dem Unterhaar der Kaschmir-Ziege in ihr Sortiment aufgenommen - zu günstigen Preisen. Das einstige Luxusprodukt wird somit zur Massenware. Doch sind die Pullover ihr Geld überhaupt wert? Markt hat bei vier verschiedenen Anbietern Damen-Kaschmir-Pullover eingekauft und an der Hochschule Niederrhein genauer untersuchen lassen:

  • Damen-Kaschmir-Pullover aus dem Lidl-Onlineshop für 39,99 Euro
  • Kaschmir-Pullover von C&A für 59 Euro
  • Kaschmir-Pullover von H&M für 79,99 Euro
  • Kaschmir-Pullover von P&C/Franco Callegari für 119,99 Euro

Was taugen günstige Kaschmir-Pullover?

In günstigen Modellen eher kürzere Fasern

Kaschmir ist eine sehr weiche und feine Naturfaser. Worauf es bei der Qualität grundsätzlich ankommt, weiß Edelhaar-Händler Michael Dal Grande. Seit über 20 Jahren handelt er mit Kaschmir-Fasern aus aller Welt. Ausschlaggebend für die Qualität sind nach seinen Worten die Feinheit und die Länge der Fasern. Je feiner die Faser ist, desto weicher später das Produkt. Je länger, desto fester und elastischer ist das Garn und desto weniger kommt es bei Waschen zum unerwünschten Pilling-Effekt, also einer Knötchenbildung. Zudem bleibt der Pullover eher in Form. Während in hochwertigen Pullovern in der Regel ausschließlich lange Fasern eingesetzt werden, kommen in günstigen Modellen eher kürzere Fasern zum Einsatz. Auch die Herkunft des Kaschmirs spielt für die Qualität eine Rolle. Das feinste Kaschmir kommt aus der Inneren Mongolei. Je nach Qualität kostet das Kilo derzeit auf dem Weltmarkt zwischen 50 und 150 Euro.

Hohe Nachfrage kann kaum gedeckt werden

Kaschmir kann nur in begrenzter Menge gewonnen werden, denn die Kaschmir-Ziegen leben vor allem in den abgelegenen Hochebenen der Mongolei, Chinas, Afghanistans und des Iran. Pro Jahr gibt jede Ziege zwischen 100 und 120 Gramm des begehrten Edelhaars ab. Für die Herstellung eines Kaschmir-Pullovers braucht es mindestens drei Tiere. Der gegenwärtig hohen Nachfrage nach Kaschmir können Hersteller damit kaum gerecht werden. Michael Dal Grande weiß aus eigener Erfahrung, wie in der Branche getrickst wird. So werden beispielsweise andere, günstigere Fasern wie Schafswolle dem Kaschmir beigemischt. Die Wolle wird dafür chemisch so behandelt, dass sie sich weicher anfühlt. Selbst für Experten sind die Unterschiede nur unter dem Raster-Elektronenmikroskop zu erkennen. Der Verbraucher hat keine Chance.

Pullover in der Stichprobe - wie ist die Qualität?

Wie sieht es also hinsichtlich der Qualität von günstigeren Produkten aus Kaschmir aus? Aus 100 Prozent Kaschmir waren alle Pullover in der Stichprobe von Markt. Die Qualität ließ jedoch nach einem speziellen Pilling-Test zum Teil stark zu wünschen übrig. Auch das Ergebnis nach einem Waschgang, der den Hinweisen auf dem jeweiligen Pflegeetikett entsprach, überraschte.

Beim Waschen geschrumpft

Alle vier Pullover hatten sich nach dem Waschen in ihrer Form verändert. Vor allem die Pullover von H&M und P&C stachen diesbezüglich hervor. Bis zu zwei Konfektionsgrößen kleiner kamen die Kleidungsstücke aus der Waschmaschine. Der Pullover von C&A war in der Breite um eine Konfektionsgröße geschrumpft, aber länger geworden. Das Modell von Lidl lief ebenfalls ein und war zudem an der Ärmelnaht, am Saum sowie den Ärmelbündchen stark gewellt.

Pilling-Test: Kein Modell ohne Flusen

Beim Pilling-Test erreichten die Pullover von C&A, H&M sowie P&C die schlechtesten Noten. Auf allen Oberflächen hatten sich viele kleine Knötchen gebildet. Laut den Vorgaben der EU-Norm, nach der geprüft wurde, schnitt der Pullover von Lidl am besten ab. Hier waren nur wenig kleine Pills zu erkennen. Dafür waren auf der Materialoberfläche einige sehr große, flusenähnliche Pills entstanden, welche jedoch nach EU-Norm besser zu bewerten sind. Dem Verbraucher dürften die großen Knötchen aber wohl noch unliebsamer sein als viele kleine.

Unser Fazit: Gute Qualität hat offenbar nach wie vor ihren Preis. Bei einem Einkaufswert von mindestens 50 Euro reinen Kaschmirs auf dem Weltmarkt ist ein hochwertiges und langlebiges Produkt laut Expertenmeinung für 40 Euro kaum zu erwarten.

So reagierten die Hersteller:

  • Lidl

    Lidl verweist auf eigene, auch unabhängige Tests, die die "festgestellte, deutliche Pillingbildung nicht bestätigen".

  • C&A

    C&A erwähnt eigene, makellose Prüfergebnisse und erwartet deshalb "beim Gebrauch durch (...) Kunden in der Regel keine Probleme hinsichtlich des Auftretens von Knötchen". Dazu, dass der Pullover beim Waschen seine Form veränderte, verweist C&A ebenfalls auf eigene Prüfergebnisse. "Eine Maßänderung wie eine (...) Längung (...) hat das Labor nicht festgestellt."

  • P&C

    P&C erklärt zur Beschaffenheit von Kaschmir generell, dass "sich eine gewisse Knötchenbildung leider nicht verhindern" lasse. Man habe die Pullover "einem Waschtest unterzogen" und könne "Mängel nicht bestätigen". Weiter heißt es: "Kaschmir ist eben etwas Besonderes und kein Artikel für den täglichen Bedarf."

  • H&M

    H&M beruft sich hinsichtlich des Einlaufens des Pullovers auf eigene Messmethoden und betont: "Das Produkt hat unsere eigenen Tests bestanden."

zurück
1/4
vor
Ein Kaschmirpullover im Test

Günstige Kaschmir-Pullover: So mies ist die Qualität

Markt -

Kleidung aus Kaschmir gab früher vor allem in edlen Boutiquen, heute bieten auch große Ketten und Discounter Pullover aus dem Edelgarn an. Doch wie hochwertig ist die Massenware?

3,88 bei 8 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Weitere Informationen
mit Video

Textilreinigungen im Vergleich

Schon für 99 Cent kann man sein Hemd waschen und bügeln lassen. Welche Qualität kann man dafür erwarten? Markt hat drei Reinigungen unter die Lupe genommen. mehr

Was hilft gegen Fussel auf der Kleidung?

Auf Pullovern bilden sich nach einiger Zeit oft Fussel und Knötchen. Warum ist das so? Und was hilft dagegen? Markt vergleicht Hausmittel und spezielle Fusselentferner. mehr

Wäsche perfekt waschen - so geht's

Waschen ist schon fast eine Wissenschaft: 30, 60 oder 90 Grad? Flüssiges Waschmittel oder besser Pulver? Markt zeigt, wie Sie schmutzige Wäsche richtig waschen. mehr

Welche Mittel entfernen Flecken am besten?

Spezielle Fleckenmittel sollen hartnäckige Flecken zuverlässig entfernen. Gallseife, Fleckensalz, Spray und Spezialentferner treten im Test gegen klassisches Vollwaschmittel an. mehr

Dieses Thema im Programm:

Markt | 04.12.2017 | 20:15 Uhr

Mehr Ratgeber

43:42

Tipps zum Schutz vor Arthrose

11.12.2017 21:00 Uhr
NDR Fernsehen
04:05

Wann sind Zahnimplantate sinnvoll?

12.12.2017 20:15 Uhr
Visite