Stand: 16.12.2015 15:15 Uhr  | Archiv

Im "felto" regiert der Filz

Ob Tennisball, Smartphone-Hülle oder Pantoffeln - das Material Filz ist weit verbreitet. In Soltau widmet sich die neue Filzwelt dem Thema und möchte Besuchern alles zum Thema Filz näherbringen. Dabei präsentiert sich das gemeinnützige Bildungs- und Erlebniszentrum "felto" nicht als klassisches Museum, sondern regt zum Mitmachen an.

Hier wird Wolle zu Filz

Die Kinder-Etage

Hinter der roten Ziegelfassade eines historischen Lagergebäudes verteilt sich die Ausstellung auf drei Etagen. Zunächst sollen Besucher das Material Filz kennenlernen, indem sie bei Experimenten seine Eigenschaften erforschen. Familien mit Kindern können auf dieser Etage schnell hängen bleiben. Denn neben einer Arche, in deren dunklem Bauch Filztiere ertastet werden, dürfen sich der Nachwuchs - aber auch Erwachsene - in einer großen Spiellandschaft mit vielen Filz-Elementen bewegen.

Die Industrie-Etage

Im nächsten Stockwerk zeigt "felto" die industrielle Produktion von Filz. Eine Modell-Maschine, die Besucher selbst in Gang setzen, fertigt aus Wolle dichten Filzstoff. Dazu gibt es Informationen zur Umweltbilanz von Filz und zu einer Fabrik, die seit 1847 in Soltau Filz herstellt.

Die Produkt-Etage

Im dritten Obergeschoss stehen diverse Gegenstände, die auf den ersten Blick nichts mit dem Thema Filz zu tun haben - etwa ein Klavier. Doch bei genauerer Betrachtung zeigt sich, auch hier wurde der Wollstoff als Auflage an den kleinen Hämmern des Instruments verbaut. So lernen Besucher viele überraschende und kaum bekannte Anwendungsbereiche für das unscheinbare Material kennen.

Blick über die Stadt

felto

Filzwelt Soltau
Marktstr. 19
29614 Soltau
Tel: (05191) 975 49 43

aktuelle Öffnungszeiten und Eintrittspreise auf der Website der Erlebnisausstellung

Bei insgesamt rund 1.500 Quadratmetern Fläche bleibt im Dachgeschoss mit Galerie genügend Raum für wechselnde Ausstellungen und Veranstaltungen. Schließlich können Besucher auch auf das Dach des Gebäudes steigen und von einer Aussichtsplattform einen weiten Blick über Soltau genießen. Zurück im Erdgeschoss bietet ein Weltladen zahlreiche Filzprodukte zum Kauf an, in einer Recycling-Werkstatt und einem Atelier wird gearbeitet.

"Filz ist ein unterschätzter Stoff"

"Im Grunde ist Filz menschheitsbegleitend", so Ausstellungsleiter Mathias Ernst. Seitdem Menschen mit Tieren unterwegs waren, sei Filz bereits als Nebenprodukt entstanden. "Tiere haben Wolle, tragen ein Fell und wenn man reitet, dann sorgt der Sattel auf dem Rücken der Tiere oft für eine Art Verfilzung, weil die Wolle härter wird", so Ernst. Und das sei schließlich entstanden, lange bevor man andere Textilien entwickelt habe. "Filz ist ein unterschätzter Stoff", findet Ernst, der mit seiner Frau Antje auch das Spielzeugmuseum leitet.

Hier wird Wolle zu Filz

Weitere Informationen

Niedersachsen spielerisch erleben

Höhlen im Harz erkunden, im Wissenschaftsmuseum experimentieren oder historische Räder ausprobieren: Viele Museen vermitteln Wissen spielerisch. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR Fernsehen / Nordtour / 19.12.2015 / 18:00 Uhr

Mehr Ratgeber

09:15

Mit dem E-Bike auf dem Weserradweg

23.09.2017 18:00 Uhr
Nordtour
12:19

Die Seehundstation in Friedrichskoog

20.09.2017 16:20 Uhr
Mein Nachmittag
29:23

Kochen: Rinderfilet vom Isemarkt

24.09.2017 16:30 Uhr
Iss besser!