Cashew-Limetten-Cake mit Mango

Zutaten für die Füllung (für eine Springform mit 18 cm Durchmesser):

  • 130 g Cashewkerne
  • 70 g flüssiges natives Kokosöl
  • 160 g Agavensirup
  • Mark von einer Vanille-Schote
  • Saft von 2 Limetten
  • 30 g ungesüßtes Mangopüree

Am Vortag die Cashewkerne sechs Stunden in Wasser einweichen. Dann abgießen und mit dem Kokosöl, Agavensirup, Vanillemark und Limettensaft in einem hohen Rührbecher mit dem Stabmixer sehr fein pürieren. Das Mangopüree kommt erst beim Füllen des Bodens hinzu.

Zutaten für den Boden:

Die Datteln (gibt es im Bioladen oder im türkischen Feinkostladen) in reichlich Wasser 15 bis 20 Minuten einweichen. Die Datteln abgießen, entsteinen und fein hacken. Mit den frisch gehackten Walnüssen und dem Fleur de sel in einer Schüssel zu einem Teig verkneten.

Den Boden der Springform in Backpapier einschlagen und die Form einfetten. Mit angefeuchteten Händen darin den Teig zu einem Kuchenboden formen. Zwei Drittel des Cashewpürees auf dem Dattel-Walnuss-Boden verteilen. Das restliche Nusspüree mit dem Mangopüree mischen und auch auf dem Kuchen verteilen. Den Kuchen über Nacht im Tiefkühlfach gefrieren lassen.

Am nächsten Tag den Cashew-Limetten-Cake 30  Minuten vor dem Servieren aus dem Tiefkühlfach nehmen, nach Belieben kann der Kuchen aber auch gefroren serviert werden. Der Kuchen schmeckt wie eine feine Praline und kann nach Belieben auch sehr gut in kleinen Förmchen (4,5 cm Durchmesser) als Törtchen zubereitet werden.

Dieser Kuchen ganz ohne Butter und Margarine ist auch für Veganer geeignet.

Koch/Köchin: Theresa Baumgärtner

Letzter Sendetermin: 22.03.2016