Kürbis-Curry mit Hühnerfleisch

Zutaten (für 4–6 Personen):

Alle Zutaten säubern und gegebenenfalls schälen, dann wie folgt vorbereiten: Die Hähnchenkeulen an den Gelenken in Ober- und Unterkeulen teilen. Kürbisfleisch (bevorzugt Lil-Pump-Ke-Mon, Winterluxury, Hokkaido) mit oder ohne Schale (beim Hokkaido kann sie mitgegessen werden) in mundgerechte Stücke schneiden, die Schalotten in Lamellen teilen. Die Mango schälen und das Fruchtfleisch würfeln. Die Tomaten vierteln und das Kerngehäuse entfernen. Die Kardamomhülsen öffnen und die kleinen Samen entnehmen. Die Chilischote und den Knoblauch hacken, den Ingwer schälen und in Scheiben schneiden.

Olivenöl in einem Schmortopf erhitzen. Die Hähnchenkeulen salzen, pfeffern und goldbraun anbraten. Schalotten und Currypulver hinzufügen und alles kurz rösten. Brühe und Kokosmilch angießen und Kürbis, Lorbeer, Chili, Ingwer, Kardamom, Knoblauch und etwas Limettensaft dazugeben. Die Hitze reduzieren und alles etwa 45 Minuten schmoren lassen. Dann die Mangostücke dazugeben und alles nochmals einige Minuten köcheln lassen. Die Mango- und Tomatenstücke sollten noch bissfest sein und nicht zerfallen.

Das Curry mit Salz, Pfeffer und Limettensaft abschmecken und mit Basmati-Reis servieren.

Rainer Sass, Christina und Gustav Hertz-Kleptow (v.l.) © NDR/dmfilm/Florian Kruck, honorarfrei

Koch/Köchin: Rainer Sass

Letzter Sendetermin: 15.10.2017