Gegrillter Lachs mit Curry-Öl

Zutaten (für 4 Personen):

  • 4 (je 200 g mit Haut) Lachsfilets
  • 1 EL Currypulver
  • 4 EL Pflanzenöl
  • Salz und Pfeffer
  • 1 kleine Salatgurke
  • 4 EL Schmand
  • 4 Zweige Minze
  • 1 Zitrone

Currypulver mit Pflanzenöl glattrühren, salzen und pfeffern. Die Lachsfilets bei Bedarf mit einer kleinen Zange von letzten Gräten befreien und mindestens 20 Minuten in der Marinade ziehen lassen (gern auch über Nacht).

Gurke waschen und mit Schale in dünne Scheiben hobeln, leicht salzen und ziehen lassen. Zitrone vierteln.

Die Marinade abtropfen lassen und den Lachs mit der Hautseite nach unten bei geschlossenem Deckel circa acht Minuten grillen. Der Lachs sollte innen noch glasig sein. Wenn sich die Lamellen auf leichten Druck voneinander trennen lassen, ist er gar. Jetzt den Lachs vom Grill nehmen, die Hautseite nach oben drehen und die Haut abziehen. Bräunliche Stellen mit einem Messer entfernen, sie schmecken leicht tranig.

Zum Servieren ein paar Scheiben Gurke flach auf dem Teller auslegen, darauf den Lachs setzen, einen Klacks Schmand und gehackte Minzblättern über den Lachs geben. Dazu ein Zitronenviertel reichen.

Wie lange muss der Lachs grillen?

Spätestens, wenn erste weiße Eiweißspuren am Rand austreten, den Lachs vom Grill nehmen, sonst wird er trocken. Wer keinen Grill mit Deckel hat, stülpt einen alten Topf oder Wok über die Lachsstücke. Achtung - der Topf wird sehr heiß!

Koch/Köchin: Elli Neubert

Letzter Sendetermin: 17.07.2015