Hörspiel

Der einzige Ort (2/2)

Mittwoch, 23. März 2016, 20:00 bis 21:14 Uhr

Erzählt wird in dem zweiteiligen Hörspiel die abenteuerliche Geschichte zweier Expeditionen nach Timbuktu. Die im heutigen Mali gelegene Wüstenstadt geriet durch Berichte über ihren sagenhaften Reichtum ins Visier kolonialer Erkundungen. Zu Anfang des 19. Jahrhunderts - beinah zeitgleich - erreichten Alexander Gordon Laing im Auftrag der britischen Krone und der als Araber und Moslem verkleidete, französische Abenteurer Rene Caillié diesen "Nichtort". Nur einer von beiden kehrte zurück. Dem 1966 in Wien geborenen Autor gelang eine faszinierende Schilderung der Sehnsucht nach dem Unbekannten im Spannungsfeld von Exotismus und Kolonialismus.

Timbuktu: Eine Fata Morgana

Im zweiten Teil entpuppt sich der Mythos Timbuktu für den mit riesiger Karawane und im Auftrag der britischen Krone aufgebrochenen Major Alexander Gordon Laing als Fata Morgana. Die Stadt erscheint ihm als ein heruntergekommenes unscheinbares Wüstenkaff. Wenig später wird Laing ermordet. Der Franzose Caillié überlebt im Gegensatz zu Laing die unglaublichen Strapazen und kehrt nach Frankreich zurück.

Produktion

Hörspiel nach dem Roman von Thomas Stangl
Komposition: Duo Kristoff K. Roll
Hörspielbearbeitung und Regie: Corinne Frottier
Mit Oumar Koita, Marlen Diekhoff, Peter Jordan, Hans Löw, Hille Darjes, Céline Fontanges, Gisela Trowe u.a.
NDR 2006

Das Hörspiel können Sie an dieser Stelle ab Ausstrahlung sieben Tage lang nachhören.

Der erste Teil des Hörspiels

Der einzige Ort (1/2)

16.03.2016 20:00 Uhr

Erzählt wird die Geschichte zweier Expeditionen nach Timbuktu. Zu Anfang des 19. Jahrhunderts erreichten Alexander Gordon Laing und Rene Caillié diesen "Nichtort". Nur einer von beiden kehrte zurück. mehr

Schwerpunkt Timbuktu

Der Kampf ums kulturelle Erbe in Timbuktu

Drei Jahre nach der offiziellen Befreiung ist die Sicherheitslage noch immer schlecht. Dennoch schauen die Menschen nach vorn: Timbuktus Weltkulturerbe wird in mühsamer Arbeit restauriert. mehr

Timbuktu Blues

15.03.2016 20:00 Uhr

Die Kulturstadt Timbuktu in Mali wird weiterhin von radikalen Islamisten bedroht. Das Feature von Bettina Rühl trifft Menschen vor Ort, die weiter um ihre Kultur kämpfen. mehr

Eine Stadt kämpft für ihre Kultur

2012 zerstörten radikale Islamisten zahlreiche Kulturschätze in Timbuktu. Die Journalistin Bettina Rühl hat recherchiert. Herausgekommen ist das Feature "Timbuktu Blues". mehr