Glaubenssachen

Manitu und der Gott des weißen Mannes

Sonntag, 12. November 2017, 08:40 bis 09:00 Uhr

Podcast NDR Kultur Glaubenssachen Mediathekbild © Picture Alliance Fotograf: Jens Büttner

Manitu und der Gott des weißen Mannes

NDR Kultur -

Soweit sie zurückdenken konnten, gab es für die Indianer der nordamerikanischen Wälder nur einen Gott: Manitu. Bis die Europäer mit ihrem eigenen Gott kamen.

4,91 bei 11 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Download

Wie die Indianer Nordamerikas von allen guten Geistern verlassen wurden
Von Detlef Kühn

Bild vergrößern
Dieses Bild zeigt die Eröffnungsfeier des Indianerdorfes am Kummerower See. Foto: Eckhard Wolfgramm aus Salow

Soweit sie zurückdenken konnten, gab es für die Indianer der nordamerikanischen Wälder nur einen Gott: Manitu, den Großen Geist. Er war der Schöpfer und Bewahrer einer ewigen natürlichen Ordnung. Als die Europäer ihre ersten Siedlungen an der nordamerikanischen Ostküste gründeten, dem späteren Neuengland, da brachten sie nicht nur Feuerwaffen und Feuerwasser mit, sondern auch einen eigenen Gott. Und der meinte es mit den Ureinwohnern des Kontinents nicht gut.

Download

Manitu und der Gott des weißen Mannes

12.11.2017 08:40 Uhr

Das Manuskript zur Sendung Download (105 KB)