Stand: 26.01.2017 15:32 Uhr

Bilals Weg in den Terror

Eine neue Radio- und Podcastserie von NDR und rbb befasst sich am Beispiel eines konkreten Falles mit der Radikalisierung junger Menschen. Die Serie erzählt die Geschichte des jungen Bilal. Der 17-Jährige, der mit bürgerlichem Namen Florent heißt, radikalisiert sich in Deutschland und geht schließlich nach Syrien, um sich der Terrororganisation "Islamischer Staat" anzuschließen. Zwei Monate später ist er tot.

Das Bild zeigt Bilal. © NDR

Bilals Weg in den Terror (3): Die schicken die Brüder zum Tod

N-JOY -

Im Mai 2015 reist Bilal nach Syrien und schließt sich dem IS an. Seine Mutter bekommt davon nichts mit. Wann und wie ist er ausgereist, was hat ihn gelockt?

Florent kommt als Kind mit seiner Mutter und seinem Bruder aus Kamerun nach Deutschland. Er ist ein quirliger Junge, ein Racker, eine Stimme auf dem Pausenhof. Und für seine alleinerziehende Mutter, eine Christin, ein lieber Sohn. Mit 14 geht er plötzlich in die Moschee, konvertiert zum Islam, nennt sich Bilal und gerät in salafistische Kreise. Bilal trägt jetzt weiße Pluderhosen und verteilt an den Wochenenden den Koran.

Im Kampf für den IS

Podcast
Podcast

Bilals Weg in den Terror

Mit 17 schließt sich Bilal dem IS in Syrien an. Zwei Monate später ist er tot. Hier können Sie den Podcast zur Serie abonnieren. mehr

Mit 17, im Mai 2015, verlässt Bilal Deutschland und schließt sich dem IS in Syrien an. Seine Mitschüler erfahren davon in einer Audiobotschaft, die er ihnen schickt und in der er davon erzählt, wie die Anhänger des IS in den Kampf geschickt werden: "Das ist so, du kannst gleich 'ne Pistole nehmen und dir ins Kopf schießen." Danach meldete er sich nicht mehr. Kein Lebenszeichen. Eine Leiche gibt es nicht, aber der Verfassungsschutz geht zwei Monate später davon aus, dass Bilal tot ist. Die Trauerfeier findet im Mai 2016 in Hamburg statt.

In der fünfteiligen Podcast-Serie erzählt der Autor Philip Meinhold Bilals Geschichte. Er spricht mit Verwandten und Bekannten von Bilal, mit Experten von Sicherheitsbehörden sowie Vertretern der islamistischen Szene. Eine packende Recherche zu den Ursachen und Umständen einer Radikalisierung - und einem bislang ungeklärten Tod.

Sendetermine

Im Radio sendet NDR Kultur die Reihe sonnabends am 28. Januar, 4. Februar, 11. Februar, 18. Februar und 25. Februar jeweils um 8.30 Uhr in "Die Story", im kulturradio vom rbb läuft sie um 9.04 Uhr. N-JOY strahlt den Fünfteiler ab 29. Januar jeweils sonntags um 21.00 Uhr aus.

 

Die Folgen

Folge 1: Trauerfeier für Florent
Folge 2: Ungebetene Gäste
Folge 3: Die schicken die Brüder zum Tod
Folge 4: So tickt ein Salafist
Folge 5: Chat mit einem Toten

 

Aktuell

Radikalisierung vorbeugen

NDR Kultur: Freitagsforum

Wie man religiösem Extremismus vorbeugen kann, zeigt "Al Wasat - Die Mitte". Das Hamburger Präventionsprojekt ist eines von nur wenigen in muslimischer Trägerschaft bundesweit. mehr

 

Interview

Bilal: Die Geschichte einer Radikalisierung

Philip Meinhold , der Autor von "Bilals Weg in den Terror", hat die tragische Geschichte des jungen Hamburger Djihadisten recherchiert. Warum er sie erzählen will, erklärt er im Interview. mehr

Hintergrund

Der neue Krieg des Islamischen Staates

N-JOY

Die Terrormiliz Islamischer Staat verliert in Syrien und dem Nordirak zunehmend an Raum. Was auf den ersten Blick nach einem Sieg klingt, wird zur Gefahr für Deutschland. mehr

"Am Anfang stehen kleine Probleme des Alltags"

N-JOY

Radikalisierung passiert nicht von einem Tag auf den anderen. Ein Interview mit André Taubert von "legato", der Hamburger Fachstelle für religiös begründete Radikalisierung. mehr

"Irgendwo im Leben hat es einen Bruch gegeben"

N-JOY

Allein aus Hamburg sind in den vergangenen vier Jahren 70 Dschihadisten ausgereist. Marco Haase vom Landesamt für Verfassungsschutz in Hamburg über Radikalisierung und Rückkehr. mehr

"Je mehr Leute vom IS zurückkehren, desto größer ist die Gefahr."

N-JOY

Warum ist die Propaganda der Terrormiliz IS so erfolgreich und warum bedeuten die militärischen Rückschläge eine Gefahr für Deutschland? Wir haben mit dem Islamismusexperten Marwan Abou-Taam gesprochen. mehr

Rückblick

War der Tod von "Bilal" zu verhindern?

Als Kleinkind kam er nach Hamburg, mit 17 wollte er in Syrien kämpfen und kam ums Leben: Sind Fälle wie der von "Bilal" zu verhindern? Nicht in jedem Fall, antwortet der Senat. mehr

Trauerfeier für in Syrien getöteten "Bilal"

Bei einer Trauerfeier in der St. Pauli-Kirche haben Familie und Freunde Abschied von Florent genommen. Der 17-jährige Hamburger nannte sich als IS-Kämpfer "Bilal" und wurde in Syrien getötet. mehr

Links
Link

Beratungsstelle Radikalisierung

Das Team der Beratungsstelle Radikalisierung ist Ihr erster Ansprechpartner, wenn Sie den Eindruck haben, Ihr Kind, Ihr Freund, Ihre Schülerin wendet sich einer radikal islamistischen Gruppe zu. extern

Dieses Thema im Programm:

NDR Kultur | 28.01.2017 | 08:30 Uhr

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: http://www.ndr.de/kultur/radiokunst/Bilal-Bilals-Weg-in-den-Terror,bilal134.html