Stand: 06.10.2017 13:40 Uhr

Brunis neue CD: sinnlich und charmant

French Touch
von Carla Bruni

Begehrtes Ex-Model, erfolgreiche Musikerin und bewunderte Präsidentengattin. Carla Bruni, gebürtige Italienerin, Wahlfranzösin ist berühmt. Und was sie auch tut, es wird beachtet. Nach vierjähriger Pause erscheint heute ihr fünftes Studioalbum, "French Touch". Die elf Titel darauf sind ausschließlich englisch gesungene Welthits.

Das ist verdammt mutig. Carla Bruni traut sich auf diesem Album mittenrein in die Hochburg des angloamerikanischen Rock und Poprepertoires. Die Rolling Stones, Lou Reed, ABBA, Depeche Mode  und sogar AC/DC stehen auf Brunis persönlicher Playlist. Gegen den Strich arrangiert, sexy und mit lässiger Eleganz geht es entspannt sogar in die Hölle, wie "Highway To Hell". Das Arrangement zeugt von Humor. Statt Hardrockgitarre gibt es ein jazzy Baritonsaxofon.

Kräftiger als früher

Der Kanadier David Foster, Produzent, Arrangeur und 16facher Grammygewinner hat hier Hand angelegt und Carla Brunis musikalische Wünsche erfüllt. Deren Stimme klingt kräftiger als früher. Stellenweise erinnert ihr brüchiges Vibrato sogar an den sensiblen Brian Ferry, vor allem wenn sie Depeche Mode singt.

Cover der CD "French Touch" von Carla Bruni © Universal Music

Neue CD: Carla Bruni. French Touch.

NDR Kultur -

Jeder Song auf dem neuen Album von Carla Bruni handelt von der Liebe. Melancholie und Humor, Sinnlichkeit und Charme verpassen den oft rauhen Vorlagen den "French Touch".

bei Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Mit melancholisch suchender Akkustikgitarre, sanften Streichern und leicht hingeworfenen Pianoakkorden. Das ist der French Touch. Zu jedem der elf Songs hat Carla Bruni ein paar persönliche Anmerkungen geschrieben. Das wäre nicht nötig gewesen, denn man hört auch so, worum es ihr jeweils geht. Jedem Song verleiht sie ihre persönliche Note, mal so sparsam wie auf ihrer ersten CD, mal opulenter arrangiert, die vielfältigen Geschmacksrichtungen dabei immer fein nuanciert.

Ein Album voller Liebe

Für den Country Klassiker "Crazy" hat Bruni sogar den Meister Willie Nelson ins Studio eingeladen. Probleme mit der englischen Aussprache hatte die Italienerin, die in Frankreich aufgewachsen ist, noch nie. Gitarre allerdings spielt sie auf diesem Album nicht selbst bis auf ein Titel. Jeder Song auf diesem Album handelt von der Liebe. Melancholie und Humor, Sinnlichkeit und Charme verpassen den oft rauhen Vorlagen den French Touch. Und den mag man am Ende nicht mehr missen.

 

Programmtipp

NDR Kultur Neo

NDR Kultur

In der Sendung NDR Kultur Neo legen wir für Sie Musik aus dem Genre "besonders und besonders gut" auf. Hier finden Sie alles rund um die Sendung, Infos zu den Moderatoren und Bonusmaterial. mehr

 

French Touch

Label:
Universal
Veröffentlichungsdatum:
06.10.2017

Dieses Thema im Programm:

NDR Kultur | 06.10.2017 | 06:40 Uhr

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: http://www.ndr.de/kultur/musik/Carla-Bruni-French-Touch,carlabruni112.html

Mehr Kultur

10:48
23:54

IKARIA 6: Der erste Stein (1/5)

22.10.2017 15:00 Uhr
NDR Kultur
11:09

Eiji Oue dirigiert die NDR Radiophilharmonie

22.10.2017 08:50 Uhr
NDR Fernsehen