Stand: 20.06.2017 12:00 Uhr

Fair und korrupt - Polizist Denny Malone

Corruption
von Don Winslow, aus dem Amerikanischen von Chris Hirte
Vorgestellt von Claudio Campagna
Bild vergrößern
US-Schriftsteller Don Winslow war Privatdetektiv in New York, Safariführer in Kenia und Surfer in Kalifornien. Er erinnert mit seinem lakonischen Stil an die großen Namen Chandler und Hammett.

Don Winslow gilt als einer der besten Thriller-Autoren der Gegenwart. Seine Romane sind Epen des Verbrechens. In Romanen wie "Tage der Toten", "Savages" oder "Kings of Cool" beschreibt er minutiös den internationalen Drogenhandel und Drogenkrieg. Jetzt ist sein neuester Roman "Corruption" erschienen und es ist wieder ein Krimi-Epos.

Don Winslow ist mit dem Elite-Polizisten Denny Malone ein wirklich schillernder Charakter gelungen. So realistisch, dass es immer spannend bleibt und man mit diesem äußerst zwiespältigen Typen sympathisiert. Und so übertrieben, dass man beim Lesen lächeln kann:

"Dass Denny Malone einmal im FBI-Gefängnis Park Row landen würde, hätte wohl keiner für möglich gehalten. Eher der Bürgermeister von New York, der Präsident der Vereinigten Staaten, der Papst - aber doch nicht Dennis John Malone." Buchzitat

Malone - Dirty Cop, Hero Cop

Malone ist ein Dirty Cop. Wenn Gangster auf der Flucht Geld liegen lassen, nimmt er schon mal was mit. Und wenn einer es verdient hat, seiner Meinung nach, lässt er die Fäuste fliegen. Er verteilt Umschläge für die Mafia an Staatsanwälte und Beamte, wenn es ein Gerichtsverfahren zu optimieren oder Bauaufträge zu vergeben gilt; und er steckt dafür selbst auch solche Umschläge ein. Einerseits. Andererseits ist er ein Hero Cop. Diesen Spitznamen hat er in der Presse, seitdem ihm und seinen Kollegen der größte Drogenfund in der Geschichte New Yorks gelungen ist: 50 Kilo Heroin. Die Schilderung des Zugriffs liest sich wie die Szene eines Actionfilms:

"Die Detonation zerschmettert die restlichen Scheiben, die Scherben fliegen Billy ins Gesicht. Ein greller Lichtblitz - Schreie, Gekreisch. Malone zählt bis drei und geht rein.
Chaos.
Ein taumelnder Trini, eine Hand vor den geblendeten Augen, in der anderen eine Glock, schießt Richtung Fenster und Feuertreppe. Malone stoppt ihn mit zwei Brustschüssen. Ein zweiter Schütze duckt sich hinter den Zähltisch und zielt auf Malone, aber Monty erledigt ihn mit einem Schuss aus der 38er - und einem zweiten, um sicherzugehen." Buchzitat

Ratte werden oder ins Gefängnis gehen

Auf diese Weise tragen Malone und seine Kollegen dazu bei, die Straßen New Yorks ein bisschen sicherer zu machen. Nach Feierabend lassen sie sich's gut gehen. Kein Club, kein Restaurant, in dem sie bezahlen müssten; und nebenbei legen sie noch Geld zurück, damit ihre Kinder später mal aufs College gehen. Sie bilden die North Manhatten Special Taskforce; eine Elite-Einheit zuständig für Drogen, Waffen, Gewaltverbrechen. In ihrem Revier sind sie die Kings. Und unumstrittener King der Taskforce ist Malone.

Bis er einen Fehler macht. Plötzlich gibt es Tonbandaufnahmen von ihm. Jetzt will eine ehrgeizige Bundesanwältin, dass er auspackt, weitere Straftaten nennt, Namen und Details. Malone steht also vor der Wahl zur Ratte zu werden oder: Lange ins Gefängnis gehen. Er lässt seine Karriere Revue passieren.

"Du hast die Korruption eingeatmet, seit deinem ersten Streifengang. So wie Du den Tod eingeatmet hast, damals im September. Die Korruption liegt nicht nur in der Luft. Sie gehört zur DNA dieser Stadt. Auch zu Deiner." Buchzitat

"Corruption" - ein furioser Thriller

Die ganze Stadt ist so organisiert. Eine Hand schmiert die andere. Lange hat Malone da mitgemacht und gleichzeitig Verbrecher gejagt. Doch plötzlich wird er selber zum Gejagten. Nicht nur das FBI ist ihm nun auf den Fersen, sondern auch die Mafia und die Politik.

Das alles erzählt Don Winslow raffiniert mit Vorschauen und Rückblenden in einem schönen Straßen-Slang. Authentisch beschreibt er die Milieus; die Figuren zeichnet er originell. Er beherrscht sein Handwerk. Das macht "Corruption" zu einem furiosen Thriller. Wer die ersten Seiten gelesen hat, legt ihn nur ungern wieder aus Hand.

Corruption

von
Seitenzahl:
544 Seiten
Genre:
Roman
Zusatzinfo:
Das Hörbuch erscheint am 28.06.2017 bei Lübbe-Audio (3 CDs, 802 Minuten ISBN: 978-3-7857-5447-4, 20 Euro)
Verlag:
Hardcover, Droemer HC
Bestellnummer:
978-3-426-28168-0
Preis:
22,99 €

Dieses Thema im Programm:

NDR Kultur | Neue Bücher | 21.06.2017 | 12:40 Uhr

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/kultur/buch/Don-Winslow-Corruption,corruption102.html
04:48

Alice Adams: "Als wir unbesiegbar waren"

23.06.2017 12:40 Uhr
NDR Kultur
04:40

Dorothee Nolte: "Wilhelm von Humboldt"

22.06.2017 12:40 Uhr
NDR Kultur
03:41

Don Winslow: "Corruption"

21.06.2017 12:40 Uhr
NDR Kultur
04:29

Iris Wolff: "So tun, als ob es regnet"

19.06.2017 12:40 Uhr
NDR Kultur

Ausblick

Das Literaturjahr 2017 - das müssen Sie lesen!

Neue Romane von Martin Walser und Julian Barnes sowie die Fortsetzung der Ferrante-Saga: Das Literaturjahr 2017 wird spannend. Und: Drei US-Bestsellerautoren kommen in den Norden. mehr

Mehr Kultur

28:30

2852 Pfeifen für Neubrandenburg

20.12.2017 18:15 Uhr
NDR Fernsehen
05:41