"VW-Streit darf nicht Schule machen"

Der Bundesverband für Materialwirtschaft sieht in dem VW-Streit mit Zulieferern ein abschreckendes Beispiel. Eine gute Zusammenarbeit zwischen Geschäftspartnern sei unerlässlich. mehr

Das Informationsradio - mit Nachrichten im Viertelstundentakt

06:00 - 13:00 Uhr

mit Video

Melle: Zug kollidiert mit Linienbus

Auf einem Bahnübergang in Melle ist es am Mittwochvormittag zu einem Zusammenstoß zwischen einem Güterzug und einem Bus gekommen. Zehn Menschen wurden dabei verletzt. mehr

Hamsterkäufe - überflüssig oder sinnvoll?

Panikmache oder wichtige Vorausplanung? Das Zivilschutzkonzept der Bundesregierung ist umstritten. Verbraucherschützer in Hamburg geben Tipps, welche Notvorräte sinnvoll sind. mehr

Der Sommer zeigt noch mal, was in ihm steckt

Mit Hoch "Gerd" kehrt nun der Sommer zurück nach Norddeutschland. Bei Temperaturen von weit über 30 Grad könnten sogar uralte Hitze-Rekorde für Ende August geknackt werden. mehr

Aktuell

NDR Info Nachrichten von 12:15 Uhr

Türkische Armee rückt auf syrisches Gebiet vor

Ankara: Das türkische Militär geht mit einer neuen Offensive gegen die Terrororganisation IS in Syrien vor. Ziel ist vor allem die Stadt Dscharablus in der Region Aleppo. Nach Angaben der türkischen Regierung wird die Armee von Einheiten der US-geführten Koalition unterstützt. Zudem seien Panzer auf syrisches Gebiet vorgerückt. Präsident Erdogan teilte mit, der Einsatz der türkischen Armee richte sich auch gegen die syrische Kurdenmiliz YPG. Von ihr wie auch vom IS gehe eine Bedrohung aus, die beendet werden müsse. Die Offensive findet zeitgleich mit dem Besuch von US-Vizepräsident Biden in der Türkei statt. Bei den Gesprächen dürfte es neben der Lage in Syrien auch um den Prediger Gülen gehen, der nach dem Willen Ankaras von den USA ausgeliefert werden soll. Erdogan macht ihn für den Putschversuch im vergangenen Monat verantwortlich.

Erdbeben - immer mehr Tote

Perugia: Die Zahl der Erdbeben-Toten in Italien ist in den vergangenen Stunden beträchtlich gestiegen. Nach jüngsten Berichten kamen mindestens 37 Menschen ums Leben. Die meisten Toten soll es in den Orten Accumoli, Amatrice und Tescara del Tronto geben. Die Rettungsmannschaften vermuten unter den Trümmern im Bebengebiet viele weitere Opfer. Ein Erdstoß von mehr als der Stärke Sechs hatte in der Nacht Mittelitalien erschüttert. Das Epi-Zentrum lag in der Nähe von Norcia in der Region Umbrien. Papst Franziskus sprach den betroffenen Menschen sein tiefes Mitgefühl aus. In Berlin bot Bundesaußenminister Steinmeier Italien die Hilfe Deutschlands an.

Kabinett billigt Zivilschutzkonzept

Berlin: Das Bundeskabinett hat das schon in den vergangenen Tagen heftig diskutierte neue Zivilschutzkonzept beschlossen. Die Regierung brachte damit Planungen für den Fall einer Terrorattake, eines Cyberangriffes oder eines Militärschlages auf den Weg. Auch Naturkatastrophen kalkuliert das Zivilschutzkonzept von Bundesinnenminister de Maizière ein. Eine große Rolle spielt der Schutz kritischer Infrastrukturen - etwa Wasserwerke oder Stromversorger. Das Papier umfasst auch den Aufruf an die Bürger, sich für einen Zeitraum von zehn Tagen zu bevorraten. Die Opposition sprach von Panikmache. Laut Innenministerium gibt es keinen Zusammenhang mit aktuellen Bedrohungen oder den jüngsten Anschlägen in Deutschland. Der Haushaltsausschuss des Bundestages hatte schon 2012 grünes Licht für die neue Strategie gegeben.

Ukraine feiert 25. Jahrestag der Unabhängigkeit

Kiew: Die Ukraine begeht heute den 25. Jahrestag ihrer Unabhängigkeit. Präsident Poroschenko wird in Kiew eine Militärparade mit fast 4000 Soldaten abnehmen. Mit dabei sind auch Militärs, die im Osten des Landes gegen die von Russland unterstützten Separatisten im Einsatz waren. Als Ehrengast kommt der polnische Präsident Duda nach Kiew. Die Ukraine hatte am 24. August 1991 die Unabhängigkeit von der damaligen Sowjetunion erklärt.

Börse Kompakt 12.15 UHR

Zur Börse: Der Dax steigt um 0,3 Prozent auf 10.624 Punkte. In Tokio schloss der Nikkei-Index um 0,6 Prozent höher bei 16.597. Der Euro wird mit einem Dollar 12 78 gehandelt.

NDR Info in der Mediathek

05:60 min

Nachrichten

24.08.2016 12:06 Uhr
03:25 min
85:52 min
29:23 min

Echo des Tages

23.08.2016 18:30 Uhr
03:11 min
04:47 min
04:28 min
02:47 min
04:51 min
04:47 min
02:38 min
48:24 min
02:42 min
04:16 min
06:17 min
mit Video

Wahlarena: Diskussion über Flüchtlinge und Kitas

In der NDR Wahlarena haben sich Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsident Sellering und sein Herausforderer Caffier den Wählern gestellt. Es ging um Flüchtlingspolitik, Kitas, Löhne und mehr. mehr

mit Video

Vom Schicksal wachgeküsst

"Die fast perfekte Welt der Pauline" wird durch Fabrice aufgewirbelt. Doch ihre ersten Begegnung fällt unglücklich aus, denn er fällt ins Koma. Beim Versuch ihn aufzuwecken, kommen sie sich näher. mehr

Überfall auf Flüchtlingsretter im Mittelmeer

Bewaffnete haben nach Informationen von NDR 90,3 vor der libyschen Küste ein Schiff von "Ärzte ohne Grenzen" kurzzeitig in ihre Gewalt gebracht. Die Crew versteckte sich an Bord. mehr

VW - Der verletzliche Konzern

Volkswagen und zwei seiner Zulieferer haben ihre tagelange Machtprobe beendet. Der Streit zeigt aber, wie verletzlich der VW-Konzern ist. Ein Kommentar von Hans Stallmach. mehr

Keine Panik am Konservenregal!

Der Bevorratungsappell der Bundesregierung kommt ein wenig unvorbereitet. Soll sich die Bevölkerung nun sorgen? Detlev Gröning bittet in seiner Glosse auf ein Wort. mehr

Der echte Norden wird 70

Schleswig-Holstein wird 70. Wenn das mal kein Grund zum Feiern ist. Zumal das Land viel spannender ist, als man denkt. Das NDR Satiremagazin Intensiv-Station gratuliert. mehr

Programm-Tipps

Plöner Gespräch: "Was bleibt von Europa?"

24.08.2016 20:30 Uhr
Das Forum

Die erste Aufregung über den Brexit ist abgeebbt. Doch wichtige Fragen für Europa bleiben. Was muss sich veändern? Ist die EU reformierbar? Eine politische Expertenrunde. mehr

Wie sinnvoll sind Notvorräte?

24.08.2016 21:05 Uhr
Redezeit

Es ist die Aufgabe des Staates, für die Sicherheit der Bevölkerung zu sorgen. Was macht guten Zivilschutz aus? Wie viel Vorsorge ist angemessen? Die Diskussion in der Redezeit. mehr

Veranstaltungen

Jazzfestival mit Seeluft und Klangfreude

19.08.2016 19:30 Uhr und weitere Termine
Zoologischer Garten, Klostergarten, Kunsthalle Rostock

Vom 19. bis 21. August bietet das "See More Jazz"-Festival in Rostock wieder ein traumhaftes Jazzprogramm: Große Namen und junge Künstler bespielen die Hansestadt an drei Orten. mehr

The Spirit of New Orleans - 50 Jahre Jazzclub Hannover

27.08.2016 18:00 Uhr
NDR Hannover - Großer Sendesaal

Der Jazzclub Hannover wird 50 Jahre alt. Das wird im Großen Sendesaal des NDR Hannover gefeiert - natürlich mit einem vielseitigen Live-Programm und einer After Show Party. mehr