Maut-Pläne sind sinnloses Bürokratiemonster

Uhr

Bundesverkehrsminster Dobrindt hat seine Pkw-Maut-Pläne vorgestellt. Christoph Prössl nennt sie in seinem Kommentar populistisch und spricht sich für Alternativen aus. mehr

Das Informationsprogramm

06:00 - 13:00 Uhr

Link

Regierungsviertel: Kommunikation weiter unsicher

Ein Jahr nach der NSA-Abhöraffäre ist die Kommunikation im Berliner Regierungsviertel noch immer von Spionage bedroht. Das geht aus Dokumenten hervor, die NDR, WDR und SZ vorliegen. extern

Putins Politik der permanenten Provokation

Uhr

Russland fliegt verstärkt Manöver über europäischen Meeren. Der NATO zufolge wird damit die zivile Luftfahrt gefährdet. Wie im Kalten Krieg, meint Ralph Sina in seinem Kommentar. mehr

Aktuell

NDR Info Nachrichten von 07:15 Uhr

Russland und Ukraine legen Gasstreit bei

Brüssel: Russland und die Ukraine haben ihren Gas-Streit beigelegt. Nach Angaben des scheidenden EU-Kommissionspräsidenten Barroso haben beide Seiten ein Abkommen unterzeichnet, das die Wiederaufnahme der Energie-Lieferungen an die Ukraine in diesem Winter vorsieht. Bis März soll die Regierung in Kiew 385 Dollar pro tausend Kubikmeter Gas bezahlen. Russischen Medienberichten zufolge schwankt der Preis für andere europäische Länder zwischen 186 und 564 Dollar. Russland will das Gas an die Ukraine nur gegen Vorkasse liefern. Laut EU-Energiekommissar Oettinger hat Kiew dafür Mittel im Haushalt bereitgestellt. Außerdem unterstützten die Europäische Union und der Internationale Währungsfonds die ukrainische Führung mit Hilfsprogrammen.

Kiel: Schleswig-Holsteins Verkehrsminister Meyer hält die Mautpläne der Bundesregierung für sinnlos. Auf NDR Info betonte der SPD-Politiker, es gehe darum, mit einer Straßennutzungsgebühr den Erhalt und die Sanierung der Infrastruktur zu finanzieren. Die Pläne von Bundesverkehrsminister Dobrindt seien jedoch ein Nullsummenspiel. Einnahmen von knapp 300 Millionen Euro stünden Verwaltungskosten in etwa dergleichen Höhe entgegen. Laut Meyer werden jährlich 7,2 Milliarden Euro benötigt, um Straßen, Wasserstraßen und Schienen instand zu halten. Er beruft sich dabei auf Berechnungen einer Expertenkommission der Landesverkehrsminister. Meyer sprach sich dafür aus, statt einer PKW-Maut die Gebühr für LKW ab 7,5 Tonnen auf allen Straßen zu erheben. Das bringe vier Milliarden Euro im Jahr.

USA rufen zur Ruhe in Jerusalem auf

Washington: Nach der Gewalteskalation in Jerusalem haben die USA die Konfliktparteien zur Ruhe aufgerufen. US-Außenminister Kerry erklärte, er sei sehr besorgt angesichts der Spannungen in der Stadt. Es sei nun entscheidend, dass alle Seiten sich zurückhaltend verhielten und auf provokante Aktionen verzichteten. Die neuen Unruhen waren durch einen Angriff auf einen jüdischen Ultranationalisten ausgelöst worden, der neben der israelischen auch die US-Staatsbürgerschaft hat. Der Aktivist wurde schwer verletzt, der mutmaßliche Attentäter von der israelischen Polizei erschossen. Kerry erklärte, die USA seien im Austausch mit den Vertretern aller Seiten, um die Lage zu entschärfen.

Presse: Lanxess streicht 1.200 Stellen

Köln: Der Chemiekonzern "Lanxess" will in Deutschland einem Zeitungsbericht zufolge 1.200 Arbeitsplätze streichen. Die Stellen würden vor allem in der Verwaltung, im Marketing sowie in der zentralen Forschung und Entwicklung wegfallen, berichtet die "Rheinische Post" unter Berufung auf Konzernkreise. Betroffen seien vor allem die Standorte Köln und Leverkusen. "Lanxess" setzt dem Bericht zufolge auf freiwilliges Ausscheiden in den Vorruhestand und bietet auch Abfindungen an. Sollten dennoch nicht genügend Einsparungen erreicht werden, seien auch betriebsbedingte Kündigungen möglich, so das Blatt.

Börse Kompakt

Zur Börse - die Schlusskurse im Überblick: Der japanische Nikkei-Index liegt bei 16.414 Punkten. Das ist ein Plus von 4,8 Prozent. Der Dow Jones: 17.195 Punkte; plus 1,3 Prozent. und der Dax: 9.115 Punkte; plus 0,4 Prozent. Der Euro wird mit einem Dollar 25 64 gehandelt.

25 Jahre Mauerfall: Ein historischer Sieg

Am 22. Juni 1974 schlägt das DDR-Team in Hamburg den westdeutschen Rivalen in der Fußball-WM-Vorrunde. Erinnerungen an ein besonderes Fernseherlebnis in der NDR Info Serie "Zwei Familien - eine Geschichte". mehr

Von der Ausländer- zur Willkommensbehörde

Uhr

Laut Koalitionsvertrag sollen die Ausländerbehörden in Deutschland einen Dienstleistungscharakter bekommen. In zehn Städten läuft derzeit ein Pilotprojekt - auch in Kiel. mehr

mit Video

Intensiv-Station mit Doppelshow in Stade

Staraufgebot am Sonntag in Stade: Im Stadeum "operieren" bei der NDR Info SatireShow unter anderem die Kabarettisten Lars Reichow, Frank Lüdecke, Lisa Feller, Jörg Knör und Simone Solga. Noch gibt es Eintrittskarten. mehr

Im Winter halb leer

Wohnraum ist seit Jahren ein Konfliktthema auf Sylt. Wegen hoher Immobilienpreise können sich viele Sylter ihre eigene Insel nicht mehr leisten. Im Winter verwaisen die Dörfer. mehr

Gut aufgestellt unterwegs

Uhr

Eine verbale Mobilitätsoffensive hat unsere Sprache erreicht: Jeder, der etwas auf sich hält, ist "unterwegs". Marcel Güsken bittet in seiner Glosse auf ein Wort. mehr

Heiligabend geht beim NDR der "Gruß an Bord"

Uhr

An Heiligabend gehen wieder Grüße aus dem Norden hinaus aufs Meer: Seit 1953 strahlt der NDR zu Weihnachten die Sendung "Gruß an Bord" aus - in diesem Jahr mit neuen Moderatoren. mehr

Programm-Tipps

Logo - Das Wissenschaftsmagazin

31.10.2014 21:05 Uhr

Das NDR Info Wissenschaftsmagazin Logo beschäftigt sich freitags (21.05 Uhr) und sonntags (15.05 Uhr) mit Themen aus Medizin, Klimaforschung, Biologie, Raumfahrt und Naturschutz. mehr

NDR Info Jazz Nacht: 50 Jahre Jazzfest Berlin

01.11.2014 20:15 Uhr

Das im Jahr 1964 unter dem Namen "Berliner Jazztage" gegründete Jazzfestival zählt zu den ältesten Europas. Die NDR Info Jazz Nacht begleitet sie durch die Jubiläumsausgabe. mehr

NDR Info in der Mediathek

03:35 min

Nachrichten

31.10.2014 07:48 Uhr
29:27 min
03:04 min
03:01 min
55:00 min
18:39 min
02:40 min
03:23 min
03:02 min