Zufall vor Recht bei Afghanistan-Abschiebungen

Die Bundesregierung will Geflüchtete aus Afghanistan schneller abschieben. Dadurch bleibe das Recht auf der Strecke, kommentiert Heribert Prantl von der "Süddeutschen Zeitung". mehr

Nachtclub

00:00 - 02:00 Uhr

Aktuell

NDR Info Nachrichten von 02:00 Uhr

Trump sagt Dinner mit Korrespondenten ab

Washington: Der Streit zwischen US-Präsident Trump und den Medien ist um eine weitere Episode reicher. Trump sagte seine Teilnahme am traditionellen Dinner der Korrespondenten im Weißen Haus ab. Gründe dafür nannte er nicht. Damit bricht der US-Präsident mit einer langen Tradition. Seine Vorgänger hatten das Dinner mit den Journalisten stets für eine launige Rede genutzt, in der sie den Politikbetrieb in den USA und auch sich selbst aufs Korn nahmen. Zuletzt hatte die Entscheidung des Weißen Hauses für Unverständnis gesorgt, mehrere Medien von einer Pressekonferenz des Regierungssprechers Spicer auszuschließen. Zuvor hatte Trump die Medien in zahlreichen Reden und über den Kurzmitteilungsdienst Twitter als unehrlich bezeichnet und ihnen vorgeworfen, gefälschte Nachrichten zu verbreiten.

Merkel kritisiert Agenda 2010-Debatte

Stralsund: Bundeskanzlerin Merkel sieht im Festhalten an der Agenda 2010 eine Grundvoraussetzung für den weiteren wirtschaftlichen Erfolg. Die CDU-Chefin sagte auf einer Parteiveranstaltung in Mecklenburg-Vorpommern, seit 2005 habe sich die Arbeitslosigkeit in Deutschland halbiert. Zugleich machte Merkel deutlich, dass sie die Vorschläge des SPD-Kanzlerkandidaten Schulz zu Änderungen an der Agenda ablehnt. Schulz hatte sich unter anderem dafür ausgesprochen, die Bezugsdauer für das Arbeitslosengeld I zu verlängern.

Kauder: zu wenig Justizperonal

Berlin: Unionsfraktionschef Kauder hat eine mangelhafte personelle Ausstattung der Justizbehörden beklagt. Justizminister Maas und die Bundesländern würden sich nicht ausreichend darum kümmern, sagte Kauder den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Staatsanwaltschaften und Gerichte könnten viele Rechtsbrecher wegen fehlenden Personals nicht zur Rechenschaft ziehen. Immer mehr Verfahren müssten eingestellt werden. Bedenklich sei zudem, dass beim Generalbundesanwalt Stellen für die Terrorismus-Ermittlungen fehlten, so der CDU-Politiker. Man könne den obersten Ankläger in der Republik nicht im Regen stehen lassen. Generalbundesanwalt Frank hatte sich Anfang des Monats per Brief an die Justizminister der 16 Bundesländer gewandt und um Unterstützung gebeten. Die Vielzahl der Terrorverfahren habe die Bundesanwaltschaft an die Grenzen ihrer Leistungsfähigkeit gebracht, hieß es damals.

Wahlkampf für türkisches Präsidialsystem

Ankara: Die türkische Regierungspartei AKP hat ihren Wahlkampf zum Referendum über eine Verfassungsreform offiziell begonnen. Ministerpräsident und Parteichef Yildirim warb vor etwa 40.000 Anhängern für ein Ja der Bevölkerung zur Einführung eines Präsidialsystems. Yildirim sagte, die Reform werde die Türkei stärken und dauerhaft stabilisieren. Mitte April stimmen die Türken über die Verfassungsreform ab, die Präsident Erdogans Macht deutlich vergrößern würde. Auch türkische Staatsbürger in Deutschland können an dem Referendum teilnehmen. Die Türkische Gemeinde in Deutschland wirbt für ein Nein zur Reform.

Suche nach Ursache für Amokfahrt

Heidelberg: Nach der Amokfahrt eines Mannes in der Stadt in Baden-Württemberg suchen die Ermittler nach den Gründen. Nach Informationen des SWR soll der Autofahrer psychisch krank sein. Die Polizei hat bislang keine Details zu den Hintergründen genannt. Der Mann war gestern in Heidelberg in eine Gruppe Fußgänger gefahren. Ein 73-Jähriger starb, zwei Passanten wurden verletzt. Nach der Tat war der Autofahrer mit einem Messer bewaffnet geflüchtet, bevor er kurze Zeit später von einer Polizeistreife gestoppt und durch Schüsse schwer verletzt wurde.

HSV-Debakel in München

Zum Sport: In der Fußball-Bundesliga hat der Hamburger SV ein weiteres Debakel beim FC Bayern München hinnehmen müssen. Der deutsche Rekordmeister besiegte den HSV mit 8:0. Durch die Niederlage liegen die Hamburger in der Tabelle wieder auf dem Relegationsplatz 16. Außerdem spielten: Hertha BSC - Eintracht Frankfurt 2:0 SC Freiburg - Borussia Dortmund 0:3 RB Leipzig - 1. FC Köln 3:1 SV Darmstadt - FC Augsburg 1:2 und Bayer Leverkusen - FSV Mainz 0:2.

Nord-West-Wetter

Das Wetter: In einem breiten Gürtel vom Niederrhein bis nach Südvorpommern regnet es, sonst ist es bewölkt. Tiefstwerte 7 Grad im Ruhrgebiet, 6 Grad an der Ems und bis 2 Grad an der Lübecker Bucht. An den Küsten von Nord- und Ostsee teils starker und in Böen mitunter stürmischer Südwestwind. Tagsüber stark bewölkt, im Laufe des Tages im Rheinland einige Auflockerungen möglich. Mit Höchstwerten von 6 Grad auf Hiddensee, 9 Grad in Kiel und bis 12 Grad in der Kölner Bucht. An der Nordsee und an der Mecklenburger Bucht teilweise stürmische Böen. Die weiteren Aussichten: Am Montag überwiegend dichte Wolken bei 8 bis 13 Grad. Am Dienstag wechselnd bewölkt und Regenschauer bei 6 bis 10 Grad.

NDR Info in der Mediathek

05:13 min

Nachrichten

26.02.2017 01:05 Uhr
29:36 min

Streitkräfte und Strategien

25.02.2017 19:20 Uhr
14:56 min
03:44 min
03:05 min
05:44 min
03:11 min
04:15 min
04:00 min
03:24 min
54:39 min
06:37 min
02:18 min

Notizen aus der Wissenschaft

24.02.2017 21:05 Uhr
04:45 min

Wem nutzt ein Lob wirklich?

24.02.2017 21:05 Uhr
05:21 min

Programm-Tipp

mit Audio

"Habe ein Haus gebaut dir zur Wohnung"

26.02.2017 06:05 Uhr
Forum am Sonntag

Wenig bekannt ist, dass evangelische und katholische Wohnungsunternehmen hierzulande zusammen rund 165.000 Wohnungen vermieten und Eigentumswohnungen zum Verkauf anbieten. mehr

mit Audio

Die Filmspezialisten

26.02.2017 06:30 Uhr
Die Reportage

Aus der "Real-Film GmbH" geht 1960 Studio Hamburg hervor - Deutschlands größtes Dienstleistungsunternehmen rund um Film, Fernsehen und neue Medien. Die NDR Info Reportage zum 70. Geburtstag von Studio Hamburg. mehr

Aus dem NDR Info Programm

mit Video

Merkel zur CDU-Spitzenkandidatin gekürt

Bundeskanzlerin Angela Merkel ist Spitzenkandidatin der CDU Mecklenburg-Vorpommerns für die Bundestagswahl am 24. September. Allerdings erhielt sie weniger Zustimmung als vor vier Jahren. mehr

HSV geht beim FC Bayern unter

Und wieder eine Packung für den HSV in München: Der Bundesliga-Dino verlor beim FC Bayern mit 0:8. Damit zog Werder dank des Sieges in Wolfsburg an den Hamburgern vorbei. mehr

Ist Zwei-Prozent-Ziel Wunschdenken der USA?

25.02.2017 19:20 Uhr
Streitkräfte und Strategien

US-Präsident Trump fordert, dass die NATO-Verbündeten die vereinbarten zwei Prozent des Bruttoinlandsprodukts für die Verteidigung ausgeben. Streit ist vorprogrammiert. mehr

Ägypten freut sich auf den Merkel-Besuch

26.02.2017 13:30 Uhr
Echo der Welt

Bei ihrem Besuch in Kairo wird Kanzlerin Merkel voraussichtlich mit offenen Armen empfangen. Warum Deutschland in Ägypten so beliebt ist, berichtet das "Echo der Welt". mehr

Die Nachrichten der Woche für Kinder

25.02.2017 11:40 Uhr

Die Themen der NDR Info Kindernachrichten: Hilfsorganisationen rufen dringend zu Spenden auf | Gefährliche Entwicklung | Aufregende Entdeckung | Ein Auto für Viele. mehr

Mikado - Das Kinderradio

Hörspiele, Buchtipps, Geschichten für kleine und größere Kinder - jeden Sonntag und an den Feiertagen bietet Mikado um 8.05 und 14.05 Uhr ein spannendes Programm für unsere Nachwuchshörer. mehr

NDR Info als Podcast

Das Podcast-Angebot von NDR Info: Von A wie "Auf ein Wort" bis Z wie "Zwischen Hamburg und Haiti" bieten wir Ihnen viele interessante Sendungen zum Nachhören und Herunterladen an. mehr

Veranstaltungen

Diskussionsreihe: Vom Erbe

27.02.2017 19:00 Uhr
KörberForum

Inwieweit verpflichtet Erbe? Diese Frage stellt sich auch beim kulturellen Nachlass ganzer Generationen. Darum geht's bei der Veranstaltungsreihe von NDR Info und der Körber-Stiftung in Hamburg. mehr

Ein Selfie von Mathias Tretter

08.03.2017 20:00 Uhr
Theater am Küchengarten - Die Kabarett-Bühne (TAK)

Ist ein "Selfie" nun ein Foto oder doch die Französischen Bulldogge von Mathias Tretter? Das verrät der Kabarettist, wenn er am 8. März im TAK in Hannover auf der Bühne steht. mehr

"Wer warum (nicht) wählt" - Das Herrenhäuser Forum

15.03.2017 19:00 Uhr
Tagungszentrum Schloss Herrenhausen

Am 15. März diskutieren Experten über das Wahlrecht, die Zukunft von Wahlen und über die Frage, was Nichtwähler von der Wahlbeteiligung abhält - beim Herrenhäuser Forum in Hannover. mehr