Flüchtlingskrise: Wann wacht die EU auf?

23.07.2017 09:25 Uhr

Wie steht es um den Zusammenhalt in der EU? Die Auseinandersetzung mit dem ungelösten Flüchtlingsproblem bleibt aus, meint Udo Kölsch im NDR Info Wochenkommentar "Die Meinung". mehr

Nightlounge

02:00 - 06:00 Uhr

Aktuell

NDR Info Nachrichten von 01:00 Uhr

Kritik des Bundespräsidenten an Erdogan

Berlin: Mit ungewöhnlich scharfer Kritik an Staatschef Erdogan hat sich Bundespräsident Steinmeier in die diplomatische Krise mit der Türkei eingeschaltet. Steinmeier sagte dem ZDF, Erdogan wolle die Opposition mundtot machen und versuche, das Land auf sich zuzuschneiden. Er halte deshalb die Neuausrichtung der deutschen Türkei-Politik für richtig. Der Bundespräsident begrüßte auch den offenen Brief von Außenminister Gabriel an die Türken in der Bundesrepublik. Zuvor hatte ebenfalls die Türkische Gemeinde in Deutschland das Schreiben gutgeheißen. Der Bundesvorsitzende Sofuoglu sagte der "Welt am Sonntag", in der jetzigen Situation sei Dialogbereitschaft richtig. Gabriel hatte in seinem Schreiben um Verständnis für die härtere Gangart gegenüber Ankara geworben. Die Bundesregierung könne nicht tatenlos zusehen, wenn unbescholtene deutsche Staatsbürger ins Gefängnis gesteckt würden. Das Vorgehen der Regierung richte sich aber nicht gegen die Menschen in der Türkei und die Mitbürger mit türkischen Wurzeln in Deutschland, so der Bundesaußenminister.

Gewalt am Tempelberg Thema in Sicherheitsrat

New York: Der Sicherheitsrat der Vereinten Nationen tritt am Montag wegen der spannungs-geladenen Situation zwischen Israel und den Palästinensern zu einer Dringlichkeitssitzung zusammen. Dabei soll es vor allem um die Frage einer Deeskalation gehen. Das Krisentreffen des Sicherheitsrates haben Schweden, Frankreich und Ägypten beantragt. Der seit Tagen schwelende Streit über Metalldetektoren und zusätzliche Überwachungskameras am Eingang zum Tempelberg in Jerusalem hat zu Gewaltausbrüchen geführt. Acht Menschen kamen dabei in den vergangenen Tagen ums Leben, sowohl Palästinenser als auch Israelis. Das Auswärtige Amt in Berlin appellierte an alle Beteiligten, nach einer Lösung des Konflikts zu suchen. Der Tempelberg gilt Juden und Muslimen gleichermaßen als heilig. Israel hatte die Sicherheitsvorkehrungen dort verschärft nach einem Mordanschlag auf Polizisten. Wegen der strengeren Zugangskontrollen fror Palästinenserpräsident Abbas alle Kontakte zu Israel ein.

Trump betont Befugnis zu Begnadigungen

Washington: US-Präsident Trump hat seine - so wörtlich - absolute Befugnis betont, im Zusammenhang mit der Russland-Affäre Begnadigungen auszusprechen. Zugleich erklärte Trump über Twitter, derzeit sehe er keinen Grund, dies zu erwägen. Allerdings ließ er die Option ausdrücklich offen. Anlass für die Äusserung des Präsidenten war ein Bericht der "Washington Post". Demnach soll Trump sich bei Beratern über seine Möglichkeiten erkundigt haben, Straftäter zu begnadigen. Derzeit laufen Ermittlungen, ob es bei einer möglichen Beeinflussung der Präsidentenwahl durch Russland Absprachen mit Mitgliedern des Trump-Teams gab. In diesem Zusammenhang sind auch der älteste Sohn des Präsidenten und ein Schwiegersohn in die Schlagzeilen geraten. Spekuliert wird in US-Medien auch, ob Trump eine Begnadigung seiner selbst erwägt.

AKW Fessenheim liegt still

Fessenheim: Im ältesten französischen Atomkraftwerk stehen erneut beide Reaktoren still. Der Betreiber der umstrittenen Anlage nahe der Grenze zu Deutschland erklärte, Reaktor 1 sei für mehrere Wochen wegen Wartungsarbeiten angehalten worden. Während der Arbeiten im elsässischen Fessenheim könnten sich Dampfwolken über dem Meiler bilden, die nicht radioaktiv seien. Reaktor zwei liegt auf Anordnung der Aufsichtsbehörde wegen eines Problems bei einem Dampfgenerator bereits seit Juni still. Er soll frühestens Anfang nächsten Jahres wieder ans Netz gehen. Umweltschützer bewerten das Atomkraftwerk schon lange als Sicherheitsrisiko. Laut aktueller Planung soll Fessenheim stillgelegt werden, sobald im nordfranzösischen Flamanville ein neuer Druckwasserreaktor in Betrieb ist. Dafür peilt der Betreiber das Jahr 2019 an.

Tour: Froome winkt der Gesamtsieg

Zum Sport: Der britische Radprofi Christopher Froome steht vor seinem vierten Gesamtsieg bei der Tour de Fance. Der Titelverteidiger baute seinen knappen Vorsprung in der Gesamtwertung im Einzelzeitfahren der vorletzten Etappe aus. Er muss am heutigen Sonntag nur noch das Ziel in Paris erreichen.

Das Nord-West-Wetter

Das Wetter: Vom Emsland, dem Niederrhein und der Eifel her im Verlauf der Nacht neue, teils kräftige bis unwetterartige Schauer und Gewitter mit stürmischen Böen und lokalem Starkregen. Tiefstwerte 18 Grad am Steinhuder Meer, 16 Grad in Essen bis 14 Grad im Oberharz. Tagsüber von Niedersachsen unwetterartige Schauer und Gewitter mit Gefahr von Starkregen, Hagel und stürmischen Böen. 17 Grad in Aachen bis 24 Grad in Vorpommern.

NDR Info in der Mediathek

05:17 min

Nachrichten

23.07.2017 02:05 Uhr
29:35 min

Zeitgeschichte vom 22.07.2017

22.07.2017 19:20 Uhr
14:56 min

Zeitzeichen: Madame du Titre

22.07.2017 19:05 Uhr
29:19 min

Echo des Tages

22.07.2017 18:30 Uhr
02:38 min
03:08 min
05:20 min
03:06 min
03:45 min
08:57 min
05:54 min

Süßwasserquellen im Meer

21.07.2017 21:05 Uhr
54:02 min

Programm-Tipps

mit Audio

40 Jahre Scheidungsrecht

23.07.2017 06:05 Uhr
Forum am Sonntag

Auch im Jahr 2017 gilt meist die Regelung: Mama betreut, Papa zahlt! Aber immer mehr Männer wehren sich dagegen und wollen genauso viel Zeit mit ihren Kindern verbringen. mehr

mit Audio

Ärztemangel auf dem Land

23.07.2017 06:30 Uhr
Die Reportage

An der Westküste Schleswig-Holsteins müssen Patienten rund 40 Kilometer zu ihrem Hausarzt fahren. Die Kassenärztliche Vereinigung sucht nach Ideen, Lösungen und Konzepten. mehr

Aus dem NDR Info Programm

Kaschmir: Der Mann, den sie an einen Jeep banden

23.07.2017 13:30 Uhr
Echo der Welt

In Kaschmir werden Proteste nicht geduldet. Das "Echo der Welt" berichtet über die symbolträchtige Geschichte von Farooq. Er wurde vom Militär verprügelt und erniedrigt. mehr

Deutschland - Russland live

NDR Info Spezial überträgt am Dienstag ab 20.45 Uhr das Spiel Deutschland - Russland bei der Frauenfußball-EM in den Niederlanden. Reporter: Martina Knief und Thorsten Iffland. mehr

Grundkurs Demokratie

Liberale Demokratien stehen unter Druck, autoritäre politische Modelle gewinnen an Zustimmung. Grund genug für fünf Blicke auf die Geschichte und die Grundlagen der modernen Demokratie. mehr

Sommer, Sonne, Schmöker

Die Ferien haben gerade angefangen und Sie suchen noch ein Buch? Wir präsentieren Genre-Hits und die Favoriten unserer Redakteure. Oder lassen Sie sich von unserem Libromat beraten! mehr

Dinkel-Nuss-Waffeln

Vollkornmehl, Haferflocken und Haselnüsse sorgen dafür, dass diese Waffeln schön kernig sind. Dazu schmeckt Blaubeer-Kompott mit Sahne oder Eis. mehr

Logo - Das Wissenschaftsmagazin

Das NDR Info Wissenschaftsmagazin Logo beschäftigt sich freitags (21.05 Uhr) und sonntags (15.05 Uhr) mit Themen aus Medizin, Klimaforschung, Biologie, Raumfahrt und Naturschutz. mehr

Die Nachrichten der Woche für Kinder

Die Themen der Kindernachrichten: Streit zwischen Deutschland und der Türkei wird immer schlimmer | Dicke Luft | William und Kate auf Deutschlandreise | Ferien für alle. mehr

Mikado - Das Kinderradio

Hörspiele, Buchtipps, Geschichten für kleine und größere Kinder - jeden Sonntag und an den Feiertagen bietet Mikado um 8.05 und 14.05 Uhr ein spannendes Programm für unsere Nachwuchshörer. mehr

Veranstaltungen

"Jazz im Pferdestall" auf Schloss Agathenburg

29.07.2017 20:00 Uhr
Pferdestall - Schloss Agathenburg

Im Schloss Agathenburg versammeln sich die Größen der internationalen Jazz-Szene. Am 29. Juli ist der Bassist Edward Maclean zu Gast bei der Reihe "Jazz im Pferdestall". mehr

Kleines Fest im Großen Park

11.08.2017 18:00 Uhr und weitere Termine
Schlosspark

Jonglage, Artistik, Kabarett und Comedy aus der ganzen Welt als Open Air: Das "Kleine Fest im Großen Park" findet in diesem Jahr am 11. und 12. August im Schlosspark Ludwigslust statt. mehr

Kabarett live: Intensiv-Station in Göttingen

01.10.2017 20:00 Uhr
Deutsches Theater

Sommerpause vorbei: Am 1. Oktober kommt die NDR Info Intensiv-Station nach Göttingen, unter anderem mit Florian Schroeder und Parodistin Antonia von Romatowski. mehr