Die Politik der Konfrontation wird scheitern

US-Präsident Trump stellt das Atomabkommen mit dem Iran infrage. Doch damit bringt er den Iran nicht zum Einlenken, meint Korrespondent Torsten Teichmann im Kommentar. mehr

Zeitzeichen

20:15 - 20:30 Uhr

Link

Mexiko: Verzweifelte Suche nach Überlebenden

Der Alarm kam spät, und die Erde bebte heftig: In Mexiko starben bei schweren Erdstößen mindestens 225 Menschen. Mehr zur aktuellen Lage im Erdbebengebiet bei tagesschau.de. extern

mit Video

Durchsuchung bei AfD-Funktionär

Die Staatsanwaltschaft ermittelt gegen den AfD-Bundesvorstand Bodo Suhren. Seine Büro- und Wohnräume wurden durchsucht. Es besteht der Verdacht, dass er Dienstgeheimnisse verraten hat. mehr

mit Audio

Wenn es beim Küchenaufbau schief läuft ...

Ein Familienvater hat vergeblich versucht, seine neue Küche aufzubauen. Schließlich musste sogar die Polizei eingreifen. Udo Schmidt zeigt Verständnis - und bittet auf ein Wort. mehr

Aktuell

NDR Info Nachrichten von 19:45 Uhr

Iran verteidigt sich gegen Kritik der USA

New York: Der iranische Präsident Ruhani hat sein Land gegen die Kritik der USA verteidigt. Vor der UN-Vollversammlung nannte Ruhani die Worte von Präsident Trump ignorant, absurd und abscheulich. Er erklärte die Politik der USA im Nahen Osten für gescheitert. Amerika habe Milliarden für den Frieden in der Region ausgegeben. Gekommen seien jedoch Krieg, Elend und der Aufstieg von Terror und Extremismus. Der iranische Präsident betonte zudem, sein Land halte am Atomabkommen fest. Trump hatte gestern in seiner Rede vor der UN-Vollversammlung den Iran als Schurkenstaat bezeichnet. Er stellte den Atomvertrag mit Teheran in Frage. Heute erklärte Präsident Trump gegenüber Journalisten, er habe seine Meinung bereits darüber gebildet, ob die USA das Abkommen aufkündigen oder nicht.

Mexiko: Suche nach Verschütteten geht weiter

Mexiko-Stadt: Nach dem schweren Erdbeben in Mexiko suchen Einsatzkräfte und freiwillige Helfer weiter nach Verschütteten. Allein in der Hauptstadt stürzten 40 Häuser ein. In den Trümmern der Gebäude vermuten die Behörden noch weitere Opfer. Da auch mehrere Krankenhäuser beschädigt wurden, versorgen die Ärzte die Verletzten teilweise unter freiem Himmel. Nach bisherigen Erkenntnissen sind 220 Menschen ums Leben gekommen. Präsident Peña Nieto rief eine dreitägige Staatstrauer aus. Neben Mexiko-Stadt traf das gestrige Beben der Stärke 7,1 besonders die Bundesstaaten Morelos und Puebla.

Katalanen demonstrieren gegen Madrid

Barcelona: In Spanien spitzt sich der Streit über die geplante Unabhängigkeitsabstimmung für Katalonien zu. Tausende Menschen demonstrieren in Barcelona gegen das Vorgehen der Militärpolizei. Sie hatte heute früh bei einer Razzia mehrere Mitarbeiter der Regionalregierung festgenommen. Unter ihnen ist auch der Hauptorganisator des geplanten Referendums. Der Chef der katalanischen Regierung, Puigdemont, warf Madrid vor, de facto einen Ausnahmezustand über die Region verhängt zu haben. Er kritisierte auch, dass die Zentralregierung die katalanischen Finanzen schärfer kontrolliert, um zu verhindern, dass Geld in das Referendum fließt. Am 1. Oktober sollen die Katalanen über ihre mögliche Unabhägigkeit von Spanien abstimmen. Madrid sieht das Referendum als illegal an.

Rechte von Schichtarbeitern gestärkt

Erfurt: Das Bundesarbeitsgericht hat die Rechte von Schichtarbeitern gestärkt. Nach einem Urteil des Gerichts müssen Zulagen auf Basis des Mindestlohns berechnet werden. Im konkreten Fall hatte eine Montagearbeiterin aus Sachsen geklagt. Ihr stand ein Nachtzuschlag von 25 Prozent des Stundenverdienstes zu. Allerdings berechnete ihr Arbeitgeber den Zuschlag auf Grundlage des alten Tarifvertrages mit einem Stundenlohn von 7 Euro. Laut Bundesarbeitsgericht muss er aber den jetzt geltenden Mindestlohn von 8 Euro 84 als Basis nehmen.

Wettervorhersage

Das Wetter: Viele Wolken und nachlassende Regenschauer. Höchstwerte 12 bis 15 Grad. Nachts wechselnde Bewölkung und meist trocken, örtlich Nebel. Tiefstwerte 13 bis 5 Grad. Morgen Wechsel von dichteren Wolken und etwas Sonne, dabei überwiegend trocken, Höchstwerte bei 15 bis 20 Grad. Die weiteren Aussichten: Am Freitag nach örtlichem Nebel teils wolkig, teils heiter und meist trocken bei 15 bis 21 Grad. Am Sonnabend oft freundlich, nach Vorpommern hin wolkiger und hier Schauer möglich, 15 bis 21 Grad.

NDR Info in der Mediathek

13:34

Lunch über Manhattan

20.09.2017 20:15 Uhr
15:02

Nachrichten

20.09.2017 20:14 Uhr
29:43

Echo des Tages

20.09.2017 18:30 Uhr
03:11
02:55
03:07

Programm-Tipps

mit Audio

Jüdische Wahlbausteine

20.09.2017 20:30 Uhr
Das Forum

Für Juden in Deutschland zählen bei der Bundestagswahl besondere Themen. Eine jüdische "Werteinitiative" hat alle Parteien um Statements zu jüdischen Themen gebeten. mehr

Wenn Panikattacken den Alltag blockieren

20.09.2017 21:05 Uhr
Redezeit

Nicholas Müller war Sänger der Band Jupiter Jones - bis Angstattacken seine Auftritte gefährdeten. Wie entstehen Ängste? Wie schafft man den Neuanfang? Die NDR Info Redezeit. mehr

Aus dem NDR Info Programm

mit Video

Lufthansa stoppt Sponsoring: Kranichzentrum in Not

Die Lufthansa beendet ihr Engagement für den Kranichschutz in Deutschland. Für das Kranichinformationszentrum bei Stralsund kommt der Rückzug kurzfristig - nun fehlt viel Geld. mehr

mit Video

Nicht verpassen: Tipps zum Reeperbahn Festival

Rund 500 Konzerte gibt es ab heute beim Reeperbahn Festival in Hamburg. Da fällt der Überblick schwer. NDR.de hat sich durch das komplette Programm gehört. Hier die besten Tipps. mehr

Blog zum Reeperbahn Festival: Los geht's!

NDR Musikjournalist Matthes Köppinghoff geht wieder vier Tage und Nächte lang auf Entdeckungsreise auf dem Hamburger Kiez - der Bühne des 12. Reeperbahn Festivals. mehr

mit Video

7 Tage... Wahl-Spezial

20.09.2017 23:50 Uhr
7 Tage

Von den Linken bis zur AfD: Sechs junge Parteimitglieder treffen aufeinander. Subjektiv, ehrlich und unverblümt sprechen sie über die brennenden Themen unserer Gesellschaft. mehr

Bundestagswahl: Der NDR Info Themencheck

Welche Unterschiede gibt es bei den großen Themen zwischen den einzelnen Parteien? NDR Info macht den Check in sechs Politikfeldern - von der Flüchtlings- bis zur Umweltpolitik. mehr

mit Audio

"Integration - was für ein Geschenk!"

2015 brach das Flüchtlingsmädchen Reem in Rostock vor Kanzlerin Merkel in Tränen aus. Nun hat sie ihre Lebensgeschichte aufgeschrieben. "Ich habe einen Traum", heißt das Buch. mehr

mit Video

Wollte Sascha L. Polizisten in Sprengfalle locken?

Ein mutmaßlicher Islamist und früherer Neonazi aus Northeim soll einen Anschlag auf Polizisten geplant haben und muss sich dafür vor Gericht verantworten. Der Fall im Überblick. mehr

Wolfsburg - Werder: Kein Sieger im Nordduell

Wolfsburg und Werder haben sich am Dienstag 1:1 getrennt. Für VfL-Coach Martin Schmidt nur ein Teilerfolg bei seinem Debüt. Hannover und Hamburg spielen heute Abend. mehr

mit Video

Action in Maßanzügen, Vol. 2

In "Kingsman 2: The Golden Circle" bekommen britische Geheimagenten Hilfe von ihren amerikanischen Kollegen. Ihre Gegnerin: Poppy, die durchgeknallte Chefin eines Drogenimperiums. mehr

Satire: Nordkoreas unterirdisches Droh-Labor

Der Ton aus Nordkorea verschärft sich täglich. Irgendwann wird aber mit allem schon gedroht worden sein. Und dann? Das NDR Info Satiremagazin Intensiv-Station folgt der Spur der Drohungen. mehr

Veranstaltungen

NDR Info auf dem Reeperbahn Festival

22.09.2017 19:30 Uhr
Knust

Das Reeperbahn Festival findet in diesem Jahr bereits zum zwölften Mal statt: Vom 20. bis 23. September gibt es rund um die Hamburger Kiezmeile Musik-, Kunst- und Konferenzprogramm. mehr

Hubertus Meyer-Burckhardt trifft Gitte Haenning

25.09.2017 19:00 Uhr
Schloss Landestrost

Hubertus Meyer-Burckhardt spricht für seine Sendung "Frauengeschichten" mit Gitte Haenning. Am 25. September trifft er die Sängerin und Schauspielerin in Neustadt am Rübenberge. mehr

"Seiteneinsteiger" - Lesefest für Kids

07.10.2017 09:57 Uhr

Vom 5. bis 13. Oktober findet das Lesefest "Seiteneinsteiger" in Hamburg statt. In mehr als 200 Veranstaltungen lesen Kinder- und Jugendbuchautoren aus ihren Werken. mehr