mit Video

Weltgrößte Segeljacht "A" beschlagnahmt

Die Mega-Jacht "A" ist im Hafen von Gibraltar an die Kette gelegt worden: Die Rendsburger Werft Nobiskrug hat Schiffsarrest beantragt. Es geht um offene Rechnungen in Millionen-Höhe. mehr

Das Informationsradio - mit Nachrichten im Viertelstundentakt

06:00 - 13:00 Uhr

NDR Debatte: Von Kunst leben - geht das?

1.300 Euro verdient ein selbständiger Künstler durchschnittlich im Monat. Viele von ihnen haben deshalb Nebenjobs, um sich zu finanzieren. Kann man von Kunst noch leben? Die NDR Debatte. mehr

Wer führen will, muss auch fröhlich sein

Welche Eigenschaften brauchen die Spitzenkandidaten, die bei der Bundestagswahl antreten, um Erfolg zu haben? Der NDR Info Wochenkommentar von Lars Haider ("Hamburger Abendblatt"). mehr

Aktuell

NDR Info Nachrichten von 09:15 Uhr

350 Flüchtlinge stürmen Exklave Ceuta

Ceuta: Etwa 350 Flüchtlinge sind in der vergangenen Nacht in die spanische Exklave in Marokko gelangt. Sie stürmten den sechs Meter hohen Grenzzaun. Wie das Rote Kreuz mitteilte, verletzten sich dabei elf Menschen, einige werden in einem Krankenhaus behandelt. Es ist der zweite Massenansturm auf das Gebiet innerhalb weniger Tage. Erst am Freitag hatten etwa 1.000 Migranten versucht, über den Zaun zu klettern. 500 von ihnen schafften es auf spanisches Territorium. Die Menschen stammen größtenteils aus afrikanischen Ländern südlich der Sahara.

Behörden sollen Handys von Asylbewerbern auslesen

Berlin: Um die Identität von Asylbewerbern besser feststellen zu können, sollen die deutschen Behörden künftig deren Handys auslesen dürfen. Das geht aus einem Gesetzesentwurf des Bundesinnenministeriums hervor, der dem NDR, WDR und der "Süddeutschen Zeitung" vorliegt. Die Außenstellen des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge sollen demnach mit Hard- und Software ausgerüstet werden, so dass sie etwa 2.400 Handys pro Tag auslesen können. Die Neuregelung befinde sich noch in der Ressortabstimmung. Bislang ist der Zugriff auf die Daten nur dann erlaubt, wenn der Asylbewerber dem zustimmt oder ein entsprechender Gerichtsbeschluss vorliegt. Bei Zweifeln an der Identität des Antragstellers sind die Behörden deshalb darauf angewiesen, beispielsweise Sprachgutachten zu erstellen.

Schweden verlangt Erklärung von Trump

Stockholm: Nach einer Rede von US-Präsident Trump am Wochenende hat Schweden die amerikanische Regierung um eine Klarstellung gebeten. Das bestätigte eine Sprecherin des schwedischen Außenministeriums. Der US-Präsident hatte bei einem Auftritt vor Anhängern in Florida auf Probleme in Europa mit Zuwanderern hingewiesen. Dabei rief er seine Anhänger auf, hinzuschauen, was am Vortag in Schweden passiert sei. Größere Zwischenfälle waren an diesem Tag allerdings nicht aus dem Land gemeldet worden. Inzwischen schrieb Trump auf Twitter, seine Äußerung habe sich auf einen Fernsehbeitrag auf Fox News bezogen. Nach Angaben des Weißen Hauses ging es Trump allerdings nicht um einen bestimmten Zwischenfall in Schweden, sondern allgemein um die Entwicklung in dem skandinavischen Land.

Wohl Stichwahl für Ecuadors neuen Präsidenten

Quito: Bei der Präsidentenwahl in Ecuador zeichnet sich eine Stichwahl ab. Nach der ersten Abstimmungsrunde liegt der Sozialist Moreno mit fast 39 Prozent der Stimmen vorn. Sein konservativer Rivale Lasso kam nach Angaben der Wahlkommission auf knapp 30 Prozent. Bislang wurden etwa 80 Prozent der Stimmen ausgezählt. Der amtierende Staatspräsident Correa war nach zehn Jahren Regierungszeit nicht mehr angetreten. Möglicher Termin für die Stichwahl ist der 2. April.

Schäuble hofft auf IWF-Hilfe für Griechenland

Berlin: Bundesfinanzminister Schäuble geht nach eigenen Worten davon aus, dass sich der Internationale Währungsfonds an dem Hilfsprogramm für Griechenland beteiligt. Der IWF habe sich vor zwei Jahren verpflichtet, Athen zu unterstützen, sagte Schäuble un der ARD-Sendung "Bericht aus Berlin". Sollte Griechenland die Reformauflagen erfüllen, werde sich der Währungsfonds wie vereinbart mit einem eigenen Programm beteiligen. Über das Thema beraten heute auch die Finanzminister der Euro-Zone in Brüssel.

Börse Kompakt

Zur Börse: Der Dax steigt um 0,7 Prozent auf 11.837 Punkte. In Tokio schloss der Nikkei-Index um 0,1 Prozent höher bei 19.251. Der Euro wird mit einem Dollar 06 18 gehandelt.

NDR Info in der Mediathek

05:53 min

Nachrichten

20.02.2017 09:36 Uhr
03:41 min
52:50 min

Hörspiel: Der Richtige

19.02.2017 21:05 Uhr
29:35 min

Echo des Tages

19.02.2017 18:30 Uhr
49:60 min

Mareike Guhr im Gespräch

19.02.2017 16:05 Uhr
29:22 min
25:04 min

Blickpunkt: Diesseits

19.02.2017 12:05 Uhr
53:28 min

Unendlicher Spaß e.V.

19.02.2017 11:05 Uhr
59:54 min
29:18 min
05:44 min
29:02 min

Programm-Tipp

Zerschlagene Kreuze - Christen im Irak

20.02.2017 20:30 Uhr
Das Forum

Städte im Nordirak, die bis 2014 von Christen bewohnt waren, sind inzwischen von den Dschihadisten befreit. Aber was heißt das? Ruinen und ausgebrannte Siedlungsstätten. mehr

Intensiv-Station - Das NDR Info Satiremagazin

20.02.2017 21:05 Uhr
Intensiv-Station

Die Intensiv-Station ist das Satiremagazin des NDR - prall gefüllt mit Kabarett, witzigen Talkgästen und Sprüchen rund um die aktuellen politischen Ereignisse. mehr

Aus dem NDR Info Programm

mit Video

Handelskammer: Bergmann will Präses werden

Der Sprecher des Bündnisses "Die Kammer sind WIR", Tobias Bergmann, will neuer Präses der Hamburger Handelskammer werden. Die sogenannten Kammerrebellen wollen die Pflichtbeiträge abschaffen. mehr

St. Pauli nur remis, Hannover siegt in Dresden

Fußball-Zweitligist FC St. Pauli hat beim 1:1 in Bielefeld den dritten Sieg in Serie verpasst und bleibt auf dem Relegationsrang. Hannover 96 verteidigte Platz zwei durch ein 2:1 in Dresden. mehr

Jazz-Album der Woche: "Tell Her" von Harcsa/Gyémánt

Ein Duo, Gesang und Gitarre, letztere gar akustisch. Doch Harcsa und Gyémánt geben noch einiges an elektronischen Sounds dazu - Klanglandschaften werden zu Seelenlandschaften. mehr

Die Rettungsflieger vom Okavangodelta

Vor fünf Jahren hat Dr. Mischa Kruck mit ihrem Mann in Botswana eine Luftrettungsgesellschaft gegründet. Das "Echo der Welt" berichtet über die "Okavango Air Rescue". mehr

Veranstaltungen

Martin Walser liest im Literaturhaus Hamburg

22.02.2017 19:30 Uhr
Literaturhaus Hamburg

Am 22. Februar ist Martin Walser zu Gast im Literaturhaus Hamburg. Es handelt sich um einen Ersatztermin. Die Lesung sollte am 25. Januar stattfinden, wurde aber krankheitsbedingt absagt. mehr

"Literarisches Trio" beim Hamburger Leseabend

23.02.2017 19:30 Uhr
Literaturhaus Hamburg

Rainer Moritz, Leiter des Literaturhauses Hamburg, Journalist Denis Scheck und Literaturkritikerin Julia Schröder diskutieren am 23. Februar über fünf Neuerscheinungen. mehr

Jochen Malmsheimer serviert "Dogensuppe Herzogin"

24.02.2017 20:00 Uhr
Theater am Aegi

Jochen Malmsheimer ist wieder auf Tour: Der preisgekrönte Kabarettist zeigt sein Programm "Dogensuppe Herzogin - ein Austopf mit Einlage" am 24. Februar im Theater am Aegi in Hannover. mehr