Wie lange noch, Donald Trump?

Hoffentlich findet sich eine Allianz der Gutwilligen, die Donald Trump, mit welchen rechtlichen Mitteln auch immer, zurück in seinen Tower bringt. Das ist die Meinung von Heribert Prantl. mehr

Logo

15:05 - 16:00 Uhr

Aktuell

NDR Info Nachrichten von 15:00 Uhr

Seehofer rückt von Obergrenze ab

Berlin: CSU-Chef Seehofer beharrt nicht mehr auf eine Obergrenze für Flüchtlinge. Im Sommerinterview der ARD sagte Seehofer, die Situation habe sich verändert. Es gebe jetzt deutlich weniger Zuwanderung. Der CSU-Vorsitzende kündigte an, seine Partei werde bei einer möglichen Regierungsbeteiligung nach der Bundestagswahl dafür sorgen, dass das Erreichte für die Zukunft gesichert werde. Bisher hatte Seehofer gesagt, er unterschreibe keinen Koalitionsvertrag ohne Obergrenze. In ihrem Wahlprogramm für die Bundestagswahl fordern die Christsozialen, jährlich maximal 200.000 Flüchtlinge nach Deutschland einreisen zu lassen. CDU-Chefin Merkel ist gegen eine Obergrenze. Für die Grünen ist eine solche Deckelung ein Ausschlusskriterium für eine Koalition.

Akhanli unter Auflagen auf freiem Fuß

Madrid: Der in Spanien festgenommene deutsch-türkische Schriftsteller Dogan Akhanli ist unter Auflagen freigekommen. Das teilte sein Anwalt nach einer richterlichen Anhörung mit. Allerdings dürfe Akhanli Madrid vorerst nicht verlassen. Die spanische Polizei hatte auf Betreiben der türkischen Führung den 60-Jährigen in seinem Urlaubsort Granada vorläufig festgenommen. Ankara wirft dem Schriftsteller laut Medienberichten vor, Mitglied in einer terroristischen Vereinigung zu sein. Die Bundesregierung will eine Auslieferung Akhanlis an die Türkei verhindern. Die Regierung in Ankara hat 40 Tage Zeit, einen entsprechenden Antrag zu stellen. Der Schriftsteller war 1991 aus der Türkei geflohen und hat inzwischen die deutsche Staatsbürgerschaft. In seinen Büchern setzt er sich unter anderem für die Aufarbeitung des Völkermords an den Armeniern ein.

Barcelona - Messe für Terror-Opfer

Barcelona: In der spanischen Metropole ist mit einem Trauergottesdienst der Opfer der Terroranschläge von Barcelona und Cambrils gedacht worden. An der Messe in der Sagrada Familia nahmen auch das spanische Königspaar und Ministerpräsident Rajoy teil. Außerdem waren zahlreiche Vertreter ausländischer Regierungen gekommen. Kardinal Omella rief in seiner Predigt zu stärkeren Bemühungen um Frieden und Toleranz auf. Respekt vor Menschenrechten und Menschenwürde sollten größeren Raum in der Erziehung einnehmen. Bei den Anschlägen vor drei Tagen in Barcelona und der Küstenstadt Cambrils waren insgesamt 14 Menschen getötet und mehr als 120 verletzt worden. Die Terrorzelle, die hinter den Attentaten vermutet wird, hatte nach Angaben der spanischen Polizei 120 Gasflaschen gehortet. Sie seien in dem Haus in Alcanar gefunden worden, das am Mittwoch aus ungeklärter Ursache explodierte.

EU-Parlamentspräsident: Bessere Terror-Abwehr

Berlin: EU-Parlamentspräsident Tajani hat eine bessere europäische Kooperation bei der Terror-Abwehr gefordert. Er sagte der Funke-Mediengruppe, eine stärkere Zusammenarbeit bei der Strafverfolgung, den Geheimdiensten und den Justizbehörden werde helfen, den Krieg gegen den Terror zu gewinnen. Zudem müsse mehr gegen die Verbreitung von Propaganda und Terror-Anleitungen im Internet unternommen werden, so Tajani.

Mehr als zehn Interessenten für Air Berlin?

Berlin: Das Interesse an Air Berlin ist offenbar größer als bislang bekannt. Der Chef der insolventen Fluggesellschaft, Winkelmann, sagte der "Bild am Sonntag", sein Unternehmen habe mit mehr als zehn Interessenten gesprochen. Darunter seien mehrere Fluglinien, wie etwa Lufthansa. Zugleich bezeichnete Winkelmann einen Komplettverkauf als unwahrscheinlich. Die Konzernbereiche Langstrecken, Geschäftsflüge und Urlaubsreisen seien zu unterschiedlich. Air Berlin wolle den Verkauf spätestens im September abschließen. Die Air-Line hatte am Dienstag Insolvenzantrag gestellt, nachdem Großaktionär Etihad eine Finanzzusage zurückgezogen hatte.

Störungen auf Bahnstrecken nach Berlin

Hannover: Die Bahnstrecke zwischen der niedersächsischen Hauptstadt und Berlin ist nach den Brandanschlägen auf Signalanlagen wieder befahrbar. Die Schäden seien allerdings noch nicht vollständig behoben, teilte ein Bahnsprecher mit. Deshalb sollten zunächst nur Züge die Strecke befahren, die die Linie Berlin-Düsseldorf-Köln bedienen. Nach wie vor gesperrt ist die Verbindung von Berlin nach Hamburg. Reisende müssen vorerst weiter mit deutlichen Verspätungen rechnen.

Wettervorhersage

Das Wetter: Heute Nachmittag örtlich Schauer, vereinzelt auch Gewitter möglich. Am Abend wieder trockener. Höchstwerte 17 bis 21 Grad. Morgen Wechsel von Sonne und Wolken und zur Ostsee hin häufiger Schauer, nach Westen und Südwesten hin meist trocken, 18 bis 21 Grad. Die weiteren Aussichten: Am Dienstag wolkig mit Aufheiterungen, 18 bis 22 Grad.

NDR Info in der Mediathek

05:31

Nachrichten

20.08.2017 15:05 Uhr
28:08
25:01

Blickpunkt: Diesseits

20.08.2017 12:05 Uhr
29:58
25:06
53:21

RadioTatort - Unantastbar

19.08.2017 21:05 Uhr
13:37

Prunk und Pomp in Limburg

19.08.2017 19:05 Uhr
29:21

Echo des Tages

19.08.2017 18:30 Uhr
03:10

Radsport/Vorschau Cyclassics

19.08.2017 16:05 Uhr
03:41
05:39

Kindernachrichten 19.08.2017

19.08.2017 11:40 Uhr

Programm-Tipps

mit Audio

Julian Nida-Rümelin im Gespräch

20.08.2017 16:05 Uhr
Der Talk

Von einem Leben im Elfenbeinturm hält er nichts: Der Philosophie-Professor Julian Nida-Rümelin mischt sich immer wieder in gesellschaftliche Debatten ein. mehr

Wunschsendung

20.08.2017 21:05 Uhr
Hörspiel

Was wünschen sich die Menschen? Was ersehnen sie? Elisabeth Burchhardt hat, als Fee verkleidet, Passanten auf dem Kiez befragt. mehr

Aus dem NDR Info Programm

Wildwest weit im Süden: Landraub in Brasilien

20.08.2017 13:30 Uhr
Echo der Welt

In Brasilien wollen sich die einheimischen Stämme ihr Land zurückholen. Dabei werden sie täglich mit Drohungen und Gewalt konfrontiert, wie das "Echo der Welt" berichtet. mehr

Bundesliga-Start: HSV und Hannover jubeln

Zweimal Jubel, zweimal Enttäuschung zum Bundesligastart im Norden: Der HSV und Aufsteiger Hannover 96 feierten Siege, Werder Bremen und der VfL Wolfsburg mussten bittere Pleiten hinnehmen. mehr

Hör-Stücke zum Erinnern: Wann war das noch mal?

Es gibt jede Menge historische Töne, die jeder schon einmal gehört hat. Schwer wird es, wenn es darum geht, den Tönen die richtige Jahreszahl zuzuordnen. Versuchen Sie es doch einmal! mehr

"Stuhlkreisnation" Deutschland im Lernprozess

Kann man all den Krisen, Veränderungen und Unsicherheiten etwas Positives abgewinnen? Ja, wenn man - wie Bernd Ulrich in seinem Buch - mit klugem Blick analysiert und in die Zukunft sieht. mehr

Die Nachrichten der Woche für Kinder

Die Themen der Kindernachrichten: Deutschlands zweitgrößte Fluggesellschaft hat kein Geld mehr | Terror in Spanien | Viele fragen sich, wie man Randale in Fußball-Stadien verhindern kann. mehr

Regen, Romantik und Romane

Falls die ersten Ferienbücher schon ausgelesen sind: Hier gibt es Nachschub! Wir präsentieren Genre-Hits und die Favoriten unserer Redakteure. Oder lassen Sie sich von unserem Libromat beraten! mehr

Mikado - Das Kinderradio

Hörspiele, Buchtipps, Geschichten für kleine und größere Kinder - jeden Sonntag und an den Feiertagen bietet Mikado um 8.05 und 14.05 Uhr ein spannendes Programm für unsere Nachwuchshörer. mehr

Cyclassics: Kittel hat noch eine Rechnung offen

Rund 20.000 Hobbyradler und Vollprofis wie Marcel Kittel machen Hamburg heute zur Radsport-Hauptstadt. Die 22. Auflage der Cyclassics steht an. Alle Infos im Dossier. mehr

Veranstaltungen

Jazzfestival mit Seeluft und Klangfreude

18.08.2017 19:30 Uhr
Zoologischer Garten, Klostergarten, Kunsthalle Rostock

Vom 18. bis 20. August bietet das "See More Jazz" in Rostock wieder ein traumhaftes Jazzprogramm: Große Namen und junge Künstler bespielen die Hansestadt an drei Orten. mehr

Plöner Gespräch: "Freiheitliche Demokratien unter Druck"

24.08.2017 16:00 Uhr
Fielmann Akademie Schloss Plön

Am 24. August sind Prof. Dr. Ulrike Ackermann, Bülent Bilgi und Ulrich Wickert zu Gast auf Schloss Plön. Sie sprechen über das Thema: "Freiheitliche Demokratien unter Druck". mehr

Jazz und Happening in "Planten un Blomen"

02.09.2017 15:00 Uhr
Park "Planten un Blomen"

"Jazz Open" - das Open-Air-Festival im Hamburger Park "Planten un Blomen" findet Anfang September statt. Mit dabei sind Musiker wie Raúl de Souza oder Giovanni Weiss sowie einige Neuentdeckungen. mehr