"Glücklichster Augenblick meiner politischen Arbeit"

Uhr

Am 30. September 1989 wurde DDR-Flüchtlingen in der deutschen Botschaft in Prag erstmals die Ausreise genehmigt. Ex-Außenminister Genscher erinnert sich im Interview auf NDR Info. mehr

Das Informationsprogramm

14:00 - 18:30 Uhr

Udo Jürgens: Mit 80 ist noch lange nicht Schluss

Uhr

Wie hat Udo Jürgens es nur geschafft, dass die Menschen seine Lieder heute immer noch mitsingen können? Ocke Bandixen bittet zum 80. Geburtstag des Entertainers in seiner Glosse auf ein Wort. mehr

Sicherheitsfirmen im Zwielicht

Die Misshandlungsvorwürfe gegen Mitarbeiter eines privaten Sicherheitsdienstes werfen ein Schlaglicht auf die Branche. Wer arbeitet dort - und wie qualifiziert sind die Wachleute? mehr

Aktuell

NDR Info Nachrichten von 15:15 Uhr

Sicherheitsabkommen in Kabul unterzeichnet

Kabul: Afghanistan hat ein Sicherheitsabkommen mit den USA und der Nato unterzeichnet. Vertreter aller Beteiligten setzten bei einer Zeremonie im Präsidentenpalast in Kabul ihre Unterschrift unter den Vertrag. Das Abkommen sieht für ausländische Soldaten Immunität vor afghanischer Strafverfolgung vor. Das war eine Bedingung der USA und der Nato für einen weiteren Militäreinsatz am Hindukusch. Der internationale Kampfeinsatz läuft in drei Monaten aus. Es soll eine kleinere Mission zur Ausbildung und Unterstützung der afghanischen Sicherheitskräfte folgen. Deutschland will sich daran mit maximal 800 Soldaten beteiligen.

Jäger zu Flüchtlingsmißhandlungen

Düsseldorf: Der Innenminister von Nordrhein-Westfalen, Jäger, hat nach den Übergriffen auf Flüchtlinge eine umfassende Aufklärung angekündigt. Auf einer Pressekonferenz in Düsseldorf teilte er mit, das Landeskriminalamt untersuche federführend alle 19 Flüchtlingsheime des Landes auf ähnliche Vorfälle. Dazu würden zusätzliche Ermittler eingesetzt. Zudem soll die Betreuung von Flüchtlingen geändert werden. Der Innenminister erklärte, es solle künftig nur noch Personal eingesetzt werden, das durch Polizei und Verfassungsschutz überprüft wurde. Eine Auftragsweitergabe an Subunternehmen wolle er verbieten. Jäger bezeichnete die Mißhandlungen als das Gegenteil von Menschenwürde und drückte den betroffenen Flüchtlingen sein Bedauern aus.

Nahles hält Arbeitsmarkt für stabil

Berlin: Bundesarbeitsministerin Nahles warnt im Hinblick auf die aktuellen Arbeitslosenzahlen vor Pessimismus. Nach den Worten der Ministerin ist der deutsche Arbeitsmarkt stabil, vor allem aufgrund der starken Binnenkonjunktur. Sie trotze derzeit den Schwierigkeiten auf den internationalen Märkten und halte die Beschäftigungsquote in Deutschland hoch. Der Bundesagentur für Arbeit zufolge sind im September 2,8 Millionen Menschen erwerbslos, 94.000 weniger als im August. Der erwartete Herbstaufschwung auf dem Arbeitsmarkt ist damit milder ausgefallen als erwartet. Die Linken-Abgeordnete Zimmermann kritisiert, dass Langzeitarbeitslose weiterhin wenig Chancen auf Arbeit hätten. Sie wirft der Bundesregierung vor, sich nicht genügend um dieses Problem zu kümmern.

Genscher würdigt DDR-Flüchtlinge

Prag: Der frühere Bundesaußenminister Genscher hat die DDR-Flüchtlinge gewürdigt, die im September 1989 ihre Ausreise in die Bundesrepublik erzwungen hatten. Während der Gedenkfeierlichkeiten in Prag sagte Genscher, die Flüchtlinge hätten ihr eigenes Schicksal in die Hand genommen und damit Geschichte geschrieben. Vor 25 Jahren überbrachte der damalige bundesdeutsche Außenminister den DDR-Flüchtlingen die Nachricht, dass sie in die Bundesrepublik ausreisen dürfen. Sie hatten auf dem Botschafts-Gelände in Prag Zuflucht gesucht und dort wochenlang ausgeharrt. Genscher sagte NDR Info, dieser Tag sei der glücklichste Augenblick seiner politischen Arbeit gewesen.

Unwetter in Montpellier

Montpellier: Nach heftigen Regenfällen in der südfranzösischen Stadt haben etwa 4.000 Menschen die Nacht in Notunterkünften verbringen müssen. Das Rote Kreuz und das französische Militär stellten 1.600 Notbetten bereit. Die Menschen schliefen in der Bahnhofshalle oder in Eisenbahnwaggons. Viele Straßen Montpelliers stehen unter Wasser. Frankreichs Innenminister Cazeneuve erklärte die Region zum Katastrophengebiet.

Börse Kompakt

Zur Börse: Der Dax steigt um 0,3 Prozent auf 9.454. Der Euro wird mit einem Dollar 25 97 gehandelt.

CDU will Stasi-Enquete-Kommission im Landtag

Die CDU im Landtag fordert, dass das Stasi-Unrecht in Niedersachsen aufgearbeitet wird. Dazu soll eine Enquete-Kommission die Themen der NDR Berichterstattung aufgreifen. mehr

Arbeitsmarkt überwindet Sommerflaute

Dank der Herbstbelebung haben mehr Menschen im Norden einen Job gefunden. Besonders gut ist die Situation in Mecklenburg-Vorpommern, in Hamburg nur verhalten positiv. mehr

mit Video

Ein Tag - viel Kritik, Sanktionen und Mahnwachen

Exil-Ukrainer, Grüne in MV, Teile der CDU und Wirtschaftsexperten aus Polen - sie alle wollten ihn verhindern: Heute beginnt der umstrittene Russlandtag in Warnemünde und Wismar. mehr

Albig eröffnet Fehmarnbelt Days in Kopenhagen

Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Albig eröffnet heute in Kopenhagen die Fehmarnbelt Days 2014. Bei der Konferenz geht es vor allem um die Chancen durch den geplanten Tunnel. mehr

Intensiv-Station: Volles Haus in Neumünster

Uhr

Die Satire-Chirurgen Guido Cantz, Christian Ehring, Martina Schwarzmann und HG. Butzko behandelten im Theater in der Stadthalle 600 Patienten auf der NDR Info Intensiv-Station. mehr

"Sunday Assembly": Eine Art Kirche ohne Gott

Uhr

Mitglieder-Wachstumszahlen im vierstelligen Bereich, davon können Kirchengemeinden nur träumen. Die Bewegung "Sunday Assembly" hat diesen Erfolg - jetzt auch in Hamburg. mehr

Gefühlvolle Popsongs und Tanzmusik

Uhr

Hinter dem Pseudonym Caribou steckt Dan Snaith. Seine Musik klingt modern und eigenständig. Eine Mischung aus gefühlvollem Popsong und Tanzmusik - melancholisch, euphorisch, verträumt. mehr

Jazz-Album der Woche: "Something I said"

Uhr

Ingolf Burkhardt, Trompeter der NDR Bigband, hat seine neue CD von Nils Landgren produzieren lassen: "Something I said" geht ins Ohr - mal frech, mal hintergründig. mehr

Programm-Tipps

25 Jahre nach dem Mauerfall

30.09.2014 20:30 Uhr
Das Forum

Die materiellen Unterschiede zwischen Ost und West sind nach wie vor groß - weiterhin gibt es Vorurteile und Differenzen. Dennoch ist die Bilanz nach 25 Jahren durchweg positiv. mehr

Bundeswehr: Eine Panne nach der anderen

30.09.2014 21:05 Uhr
Redezeit

Am Wochenende musste das Verteidigungsministerium einräumen, dass die Bundeswehr im Verteidigungsfall die NATO-Anforderungen nicht erfüllen könnte. Wie marode ist die Bundewehr? mehr

NDR Info in der Mediathek

05:48 min

Nachrichten

30.09.2014 15:35 Uhr
03:52 min
29:36 min
49:14 min
30:01 min
53:01 min