Die zweite Geburt der polnischen Demokratie?

Kommentare

Polens Präsident Duda hat die geplante radikale Justiz-Reform mit einem Veto verhindert. Gerade noch rechtzeitig, kommentiert Jan Pallokat auf NDR Info. mehr

Das Informationsradio - mit Nachrichten im Viertelstundentakt

06:00 - 13:00 Uhr

Link

Daimler zog zuerst die Notbremse

Daimler soll als erster Konzern die Wettbewerbsbehörden über ein mutmaßliches Kartell informiert haben. Damit könnte der Autobauer straffrei ausgehen. Mehr bei tagesschau.de. extern

Sonnenanbeter vor! Halbnackt im Flugzeug

Auf ein Wort

Kleider machen Leute, das ist gewiss. Oder? Ab und zu scheint es genau andersrum zu sein. Stephan Fritzsche hat Mitleid mit halbnackten Urlaubern. mehr

Rothenbaum: Drei Deutsche in Runde zwei

Florian Mayer, Cedrik-Marcel Stebe und Jan-Lennard Struff sind mit Siegen in die German Open gestartet. Aushängeschild am Rothenbaum ist Tommy Haas. Das Spezial zum Hamburger Tennisturnier. mehr

Aktuell

NDR Info Nachrichten von 06:45 Uhr

Polnische Regierung hält an Justizreform fest

Warschau: Die polnische Regierung hält auch nach dem Veto von Präsident Duda an ihrem umstrittenen Umbau des Justizsystems fest. Ministerpräsidentin Szydlo erklärte, man könne dem Druck der Straße und aus dem Ausland nicht nachgeben. Die Regierung werde ihren Plan umsetzen. Duda hatte gestern überraschend sein Veto gegen zwei von drei geplanten Gesetzen eingelegt. Mit ihnen will die regierende rechtsnationale PiS-Partei die Justiz weitgehend unter ihre Kontrolle bringen. Der Präsident kündigte an, in den kommenden zwei Monaten eigene verfassungskonforme Entwürfe auszuarbeiten. Seit Tagen hatte es in Polen Demonstrationen gegen den Umbau des Justizsystems gegeben. Die EU hatte der Regierung in Warschau zuletzt mit Sanktionen gedroht.

Israel will Metalldetektoren am Tempelberg abbauen

Jerusalem: Im Streit um die Zugangskontrollen zum Tempelberg lenkt die israelische Regierung ein. Das Kabinett beschloss nach mehrstündiger Beratung den Abbau der von den Palästinensern massiv kritisierten Metalldetektoren. Stattdessen sollten andere Sicherheitsvorkehrungen installiert werden, die als weniger störend empfunden würden, erklärte die Regierung. Dafür sind dem Kabinett zufolge umgerechnet knapp 25 Millionen Euro bereitgestellt worden. Polizisten begannen noch in der Nacht mit der Entfernung der Metalldetektoren. Die Entscheidung markiert eine Kehrtwende des Ministerpräsidenten Netanjahu. Die Palästinenser-Regierung hatte aus Protest gegen die verstärkten Zugangskontrollen alle Kontakte zu Israel ausgesetzt.

Türkische Spitzenpolitiker in Brüssel

Brüssel: Vor dem Hintergrund wachsender Spannungen führen die EU und die Türkei heute Gespräche über ihre künftige Zusammenarbeit. Von türkischer Seite nehmen Außenminister Cavusoglu und Europaminister Celik an dem Treffen teil. Die EU ist durch die Außenbeauftragte Mogherini und Erweiterungskommissar Hahn vertreten. Nach türkischen Angaben stehen der Stand der Beitrittsgespräche und die Zusammenarbeit in den Bereichen Energie, Wirtschaft und Handel auf der Tagesordnung. Die EU will dabei auch das massive Vorgehen Ankaras gegen Regierungskritiker und Journalisten ansprechen und die Einhaltung rechtsstaatlicher Standards anmahnen. Darüber hinaus soll es um den Kampf gegen den Terrorismus und die Flüchtlingskrise gehen.

Autobombe tötet sieben Zivilisten auf Sinai

Kairo: Im Norden der Sinai-Halbinsel sind sieben Zivilisten durch eine Autobombe getötet worden. Unter den Opfern sind auch Frauen und Kinder. Die Explosion ereignete sich in der Nähe eines Militärpostens. Ein Soldat hatte das mit Sprengstoff beladene Fahrzeug zuvor gestoppt. Auf dem Sinai kämpft die Terrororganisation IS seit Jahren gegen die ägyptischen Sicherheitskräfte. Dabei gab es bereits mehrere hundert Tote.

BamF stellt Systeme zur Identitätsprüfung vor

Bamberg: Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge stellt heute neue Systeme vor, die die Identitätsfeststellung verbessern sollen. Ziel ist es, die Entscheider bei der Überprüfung der Herkunft der Geflüchteten zu unterstützen. Mit der Software können etwa unterschiedliche ausländische Schreibweisen von Namen sowie Fotos von Asylbewerbern analysiert werden. Anlass sind Probleme mit Mehrfach-Identitäten von Flüchtlingen, die sich mehrfach Sozialleistungen verschaffen wollen. Dazu kam der Fall eines Bundeswehrsoldaten, der sich beim BAMF als syrischer Flüchtling ausgegeben hatte. Er erhielt einen Schutzstatus - obwohl er kein Arabisch spricht.

NDR Info in der Mediathek

05:37

Nachrichten

25.07.2017 06:35 Uhr
05:53
14:47

High Noon

24.07.2017 20:15 Uhr
29:38

Echo des Tages

24.07.2017 18:30 Uhr
03:15

Halbnackt im Ferienflieger

24.07.2017 17:50 Uhr
03:33
03:30
01:26

Haas: "Etwas ganz Besonderes"

24.07.2017 10:29 Uhr
02:59

Betrug beim Onlinedating

24.07.2017 08:42 Uhr

Programm-Tipps

Tunesiens Hoffnung auf Demokratie

25.07.2017 20:15 Uhr
ZeitZeichen

Am 25. Juli 1957 stürzt Hoffnungsträger Habib Bourguiba die Monarchie und erklärt Tunesien zur Republik. Doch als Präsident wandelte er sich zum Autokraten. mehr

mit Audio

Komplizen? VW und Brasiliens Militärdiktatur (2/4)

24.07.2017 20:30 Uhr
Das Forum

Hat VW do Brasil mit der brasilianischen Militärdiktatur kollaboriert? Eine Spurensuche zwischen Brasilien und Deutschland: von São Paulo bis nach Wolfsburg. mehr

Aus dem NDR Info Programm

Energie-Streit: Europa als Spielball

Beim Streit zwischen Russland und den USA geht es auch um die Energie-Interessen der Europäer. Die Sorge in Osteuropa und Brüssel wächst, kommentiert Kai Küstner in Brüssel. mehr

mit Video

Misburg: Evakuierung wegen Blindgängerverdachts

Rund 6.500 Menschen in Hannover-Misburg müssen am Dienstag ab 17 Uhr ihre Wohnungen verlassen. Der Kampfmittelbeseitigungsdienst vermutet auf einem Grundstück zwei Blindgänger. mehr

Deutschland - Russland live

NDR Info Spezial überträgt am Dienstag ab 20.45 Uhr das Spiel Deutschland - Russland bei der Frauenfußball-EM in den Niederlanden. Reporter: Martina Knief und Thorsten Iffland. mehr

Multimedia-Doku

Komplizen? VW und Brasiliens Militärdiktatur

VW Brasilien gehört seit Jahrzehnten zu den erfolgreichsten Werken des Volkswagen-Konzerns. Doch das Unternehmen hat offenbar eng mit der Militärdiktatur kooperiert. mehr

Link

Deutsche IS-Anhängerin: "Ich will nur noch weg"

Linda W., 16-jährige IS-Anhängerin aus Sachsen, wartet in irakischer Haft auf ihre Vernehmung. Sie sprach im Exklusiv-Interview mit NDR, WDR und SZ. Mehr bei tagesschau.de. extern

mit Audio

"Cumhuriyet"-Prozess: "Hochgradig absurd"

In Istanbul hat der Prozess gegen Mitarbeiter der türkischen Zeitung "Cumhuriyet" begonnen. Die Grünen-Abgeordnete Harms nannte die Anklage auf NDR Info "haarsträubend". mehr

Musikalische Poesie

Gitarrist Bill Frisell und Bassist Thomas Morgan beeindrucken auf "Small Town" durch ihr virtuoses Zusammenspiel. Es ist ein Album voller Leichtigkeit und Poesie. mehr

Veranstaltungen

"Jazz im Pferdestall" auf Schloss Agathenburg

29.07.2017 20:00 Uhr
Pferdestall - Schloss Agathenburg

Im Schloss Agathenburg versammeln sich die Größen der internationalen Jazz-Szene. Am 29. Juli ist der Bassist Edward Maclean zu Gast bei der Reihe "Jazz im Pferdestall". mehr

Kleines Fest im Großen Park

11.08.2017 18:00 Uhr und weitere Termine
Schlosspark

Jonglage, Artistik, Kabarett und Comedy aus der ganzen Welt als Open Air: Das "Kleine Fest im Großen Park" findet in diesem Jahr am 11. und 12. August im Schlosspark Ludwigslust statt. mehr

Kabarett live: Intensiv-Station in Göttingen

01.10.2017 20:00 Uhr
Deutsches Theater

Sommerpause vorbei: Am 1. Oktober kommt die NDR Info Intensiv-Station nach Göttingen, unter anderem mit Florian Schroeder und Parodistin Antonia von Romatowski. mehr