Wie lange noch, Donald Trump?

Hoffentlich findet sich eine Allianz der Gutwilligen, die Donald Trump, mit welchen rechtlichen Mitteln auch immer, zurück in seinen Tower bringt. Das ist die Meinung von Heribert Prantl. mehr

Jazz Klassiker

20:15 - 21:00 Uhr

Aktuell

NDR Info Nachrichten von 20:00 Uhr

Schulz verurteilt Akhanli-Festnahme

Berlin: SPD-Kanzlerkandidat Schulz hat die auf Betreiben der Türkei erfolgte Festnahme des Kölner Schriftstellers Dogan Akhanli verurteilt. Schulz sprach in der "Bild am Sonntag" von einem ungeheuerlichen Vorgang. Das Verhalten von Präsident Erdogan trage inzwischen paranoide Züge. Wenn Erdogan nun auch außerhalb des Territoriums der Türkei versuche, unschuldige Menschenrechtsaktivisten zu verhaften, müssten sich die Europäer dem entschlossen entgegenstellen, so Schulz. Der Grünen-Vorsitzende Özdemir forderte die EU auf, die polizeiliche Zusammenarbeit mit der Türkei neu zu bewerten. Özdemir sagte dem "Tagesspiegel am Sonntag, offensichtlich arbeite die Justiz des Landes nicht nach rechtsstaatlichen Prinzipien. Aus dem Auswärtigen Amt hieß es, das Ressort werde in dem Fall auf die spanischen Behörden zugehen. Der türkischstämmige Deutsche war am heute früh im Urlaub in Granada festgenommen worden. Was ihm vorgeworfen wird, ist unklar.

Krach um Wahlkampf-Aufruf spitzt sich zu

Ankara: Der türkische Präsident Erdogan hat Kanzlerin Merkel und Außenminister Gabriel verbal scharf angegriffen. Erdogan sagte in einer vom Fernsehen übertragenen Rede, er habe - so wörtlich - der Dame an der Spitze Deutschlands eine Liste mit 4500 Terroristen gegeben. Allerdings sei diese nicht angenommen worden. Zugleich habe Merkel von ihm gefordert, Deutsche freizulassen. Er bedauere, aber wenn die Bundesrepublik eine Justiz habe, habe die Türkei ebenfalls eine. Weiter fragte der Präsident rhetorisch, wer Gabriel überhaupt sei, dass er den Präsidenten der Türkei anspreche. Zuvor hatte der Außenminister - wie andere deutsche Politiker auch - jede Einmischung des Präsidenten in den deutschen Wahlkampf verbeten. Erdogan hatte türkischstämmige Wähler in der Bundesrepublik aufgefordert, im September nicht für CDU, SPD oder Grüne zu votieren. Diese Parteien seien Feinde der Türkei.

Fahndung in Barcelona läuft auch Hochtouren

Barcelona: Zwei Tage nach den Anschlägen in Spanien fahndet die Polizei weiter nach dem Fahrer des Lieferwagens, mit dem 13 Menschen getötet wurden. Laut Polizei gilt es als immer unwahrscheinlicher, dass der Fahrer unter den am zweiten Tatort in Cambrils erschossenen fünf Attentätern ist. Am Donnerstagabend war der nach Behördenangaben bislang nicht identifizierte Fahrer weggerannt, nachdem er den Lieferwagen in die Menschenmenge auf dem Prachtboulevard Las Ramblas in Barcelona gesteuert hatte. Von dem mehr als hundert Verletzten schweben noch immer mehrere in Lebensgefahr. Bisher haben die Ermittler vier Menschen im Zusammenhang mit den Vorfällen festgenommen, darunter drei Marokkaner. Der sogenannte Islamische Staat reklamierte die Verantwortung für sich.

Bahnverkehr auf mehreren Strecken behindert

Berlin: Der Bahnverkehr von der Hauptstadt nach Hamburg sowie nach Hannover ist zurzeit teils stark eingeschränkt. Nach Brandanschlägen seien die ICE-Strecken gesperrt worden, teilte die Bahn mit. Manche Züge weichen deshalb über Magdeburg aus. Die Verspätungen betragen teils mehr als drei Stunden. Die Bahn empfahl Reisenden, sich vor Fahrtantritt auf ihrer Internetseite zu informieren. Wie lange die Strecken gesperrt bleiben, ist noch nicht klar. Dem Unternehmen zufolge ermittelt die Polizei.

Bundesliga: HSV besiegt Augsburg

zum Sport: In der Fußball-Bundesliga hat sich Hamburg gegen Augsburg mit 1 zu 0 durchgesetzt. Zudem trennten sich : Wolfsburg - Dortmund 0 zu 3 FSV Mainz - Hannover 96 0 zu 1 Hoffenheim - Werder Bremen 1 zu 0 und Hertha BSC - Stuttgart 2 zu 0 In der zweiten Fußballbundesliga hat es folgende Spiele gegeben: Dresden - Sandhausen 0 zu 4, Heidenheim - Duisburg 1 zu 2 und Düsseldorf - Kaiserslautern 2 zu 0. Die Ergebnisse der dritten Liga mit norddeutscher Beteiligung: Chemnitz - Osnabrück 0 zu 0 und zweite Mannschaft Werder Bremen gegen Wehen Wiesbaden 0 zu 0.

Wettervorhersage

Das Wetter: Nachts zur Nordsee hin vermehrt Regenschauer, vereinzelt mit Gewitter. Im Binnenland sowie an der Ostsee meist trocken. Tiefstwerte 14 bis 10 Grad. Morgen wechselnd bewölkt, an der Nordsee schon am Morgen einige Schauer und vereinzelt Gewitter. Höchstwerte 18 bis 21 Grad. Die weiteren Aussichten: Am Montag und Dienstag wolkig mit Aufheiterungen, nur noch selten Schauer bei 18 bis 23 Grad.

NDR Info in der Mediathek

15:12

Nachrichten

19.08.2017 20:15 Uhr
13:37

Prunk und Pomp in Limburg

19.08.2017 19:05 Uhr
29:21

Echo des Tages

19.08.2017 18:30 Uhr
03:10

Radsport/Vorschau Cyclassics

19.08.2017 16:05 Uhr
03:41
05:39

Kindernachrichten 19.08.2017

19.08.2017 11:40 Uhr
01:14
05:56

Programm-Tipps

ARD Radio Tatort: Unantastbar

19.08.2017 21:05 Uhr
Hörspiel

Ein der Polizei bekannter Neonazi wird tot aufgefunden. Erschossen mit der Waffe, mit der vor Jahren eine Polizistin ermordet wurde. Wo ist der Zusammenhang? mehr

mit Audio

Reformation 500

20.08.2017 06:05 Uhr
Forum am Sonntag

Der so genannte Thesenanschlag in Wittenberg gilt heute als Start der Reformation und der Entstehung evangelischer Kirchen. Und manche Thesen sind auch 500 Jahre später aktueller denn je. mehr

Aus dem NDR Info Programm

Wildwest weit im Süden: Landraub in Brasilien

20.08.2017 13:30 Uhr
Echo der Welt

In Brasilien wollen sich die einheimischen Stämme ihr Land zurückholen. Dabei werden sie täglich mit Drohungen und Gewalt konfrontiert, wie das "Echo der Welt" berichtet. mehr

Bundesliga-Start: HSV und Hannover jubeln

Zweimal Jubel, zweimal Enttäuschung zum Bundesligastart im Norden: Der HSV und Aufsteiger Hannover 96 feierten Siege, Werder Bremen und der VfL Wolfsburg mussten bittere Pleiten hinnehmen. mehr

Hör-Stücke zum Erinnern: Wann war das noch mal?

Es gibt jede Menge historische Töne, die jeder schon einmal gehört hat. Schwer wird es, wenn es darum geht, den Tönen die richtige Jahreszahl zuzuordnen. Versuchen Sie es doch einmal! mehr

"Stuhlkreisnation" Deutschland im Lernprozess

Kann man all den Krisen, Veränderungen und Unsicherheiten etwas Positives abgewinnen? Ja, wenn man - wie Bernd Ulrich in seinem Buch - mit klugem Blick analysiert und in die Zukunft sieht. mehr

Die Nachrichten der Woche für Kinder

Die Themen der Kindernachrichten: Deutschlands zweitgrößte Fluggesellschaft hat kein Geld mehr | Terror in Spanien | Viele fragen sich, wie man Randale in Fußball-Stadien verhindern kann. mehr

Regen, Romantik und Romane

Falls die ersten Ferienbücher schon ausgelesen sind: Hier gibt es Nachschub! Wir präsentieren Genre-Hits und die Favoriten unserer Redakteure. Oder lassen Sie sich von unserem Libromat beraten! mehr

Mikado - Das Kinderradio

Hörspiele, Buchtipps, Geschichten für kleine und größere Kinder - jeden Sonntag und an den Feiertagen bietet Mikado um 8.05 und 14.05 Uhr ein spannendes Programm für unsere Nachwuchshörer. mehr

Cyclassics: Kittel hat noch eine Rechnung offen

Rund 20.000 Hobbyradler und Vollprofis wie Marcel Kittel machen Hamburg am Sonntag zur Radsport-Hauptstadt. Die 22. Auflage der Cyclassics steht an. Alle Infos im Dossier. mehr

Veranstaltungen

Jazzfestival mit Seeluft und Klangfreude

18.08.2017 19:30 Uhr
Zoologischer Garten, Klostergarten, Kunsthalle Rostock

Vom 18. bis 20. August bietet das "See More Jazz" in Rostock wieder ein traumhaftes Jazzprogramm: Große Namen und junge Künstler bespielen die Hansestadt an drei Orten. mehr

Plöner Gespräch: "Freiheitliche Demokratien unter Druck"

24.08.2017 16:00 Uhr
Fielmann Akademie Schloss Plön

Am 24. August sind Prof. Dr. Ulrike Ackermann, Bülent Bilgi und Ulrich Wickert zu Gast auf Schloss Plön. Sie sprechen über das Thema: "Freiheitliche Demokratien unter Druck". mehr

Jazz und Happening in "Planten un Blomen"

02.09.2017 15:00 Uhr
Park "Planten un Blomen"

"Jazz Open" - das Open-Air-Festival im Hamburger Park "Planten un Blomen" findet Anfang September statt. Mit dabei sind Musiker wie Raúl de Souza oder Giovanni Weiss sowie einige Neuentdeckungen. mehr