EU: Keine erhöhte Krebsgefahr auf Kunstrasen

Droht von Kunstrasenplätzen Krebsgefahr? Die Europäische Chemikalienagentur hat am Dienstag ihre Ergebnisse vorgestellt - und beruhigt. Doch Zweifel am Gummigranulat aus alten Autoreifen bleiben. mehr

Das Informationsradio - mit Nachrichten im Viertelstundentakt

14:00 - 18:30 Uhr

mit Video

Kahlschlag bei Blohm + Voss: 300 Jobs weg

Bei der Hamburger Werft Blohm + Voss sollen rund 300 von zurzeit knapp 1.000 Arbeitsplätzen wegfallen. Das erfuhren die Mitarbeiter bei einer Betriebsversammlung. mehr

Nachbarn rücken dank Online-Netzwerk zusammen

Soziale Netzwerke müssen nicht einsam machen: Plattformen für Nachbarn bringen Menschen wieder zusammen. Die "NDR Info Perspektiven" stellen das Netzwerk nebenan.de vor. mehr

"Global Citizen"-Konzert: Karten für Taten

Coldplay, Herbert Grönemeyer und viele andere treten am 6. Juli in Hamburg auf. Die Tickets für das "Global Citizen"-Konzert gibt es nicht zu kaufen. Man muss sie sich verdienen. mehr

Aktuell

NDR Info Nachrichten von 15:45 Uhr

Empörung nach Inhaftierung des Welt-Reporters

Berlin: Die Inhaftierung des Welt-Reporters Deniz Yücel in der Türkei hat in Deutschland eine Welle der Empörung ausgelöst. Die Organisation "Reporter ohne Grenzen" forderte die Bundesregierung auf, sich stärker für den Journalisten zu engagieren. Der Geschäftsführer der Organisation sagte dem SWR, die Bundesregierung dürfe nichts unversucht lassen, um den Journalisten freizubekommen. SPD-Kanzlerkandidat Schulz forderte von den türkischen Behörden die sofortige Freilassung Yücels. Kanzlerin Merkel hatte bereits gestern Abend erklärt, das Vorgehen der türkischen Justiz sei bitter und enttäuschend. Die Bundesrepublik werde sich weiter nachdrücklich für eine faire und rechtsstaatliche Behandlung des Mannes einsetzen. Ein Haftrichter in Istanbul hatte entschieden, dass der Welt-Korrespondent in Untersuchungshaft muss. Gegen den 43-Jährigen wird wegen Propaganda für eine terroristische Vereinigung und Aufwiegelung der Bevölkerung ermittelt.

Mann tötet zwei Polizisten bei Kontrolle

Müllrose: In Brandenburg sind zwei Polizisten von einem Mann auf der Flucht überfahren und getötet worden. Wie ein Sprecher mitteilte, wollten die beiden Beamten den 24-Jährigen kontrollieren, als sie von diesem umgefahren wurden. Inzwischen sei der Mann festgenommen worden, hieß es. Er soll zuvor in Müllrose nahe Frankfurt an der Oder seine Großmutter umgebracht haben. Die Leiche der 79 Jahre alten Frau war am Vormittag entdeckt worden und ihr Enkel in Verdacht geraten. Weitere Einzelheiten sind noch nicht bekannt. Brandenburgs Innenminister Schröter will sich am späten Nachmittag auf einer Pressekonferenz äußern.

Moscheeverein Fussilet 33 verboten

Berlin: Die Polizei ist mit umfangreichen Razzien gegen die Islamisten-Szene in der Hauptstadt vorgegangen. Nach Angaben eines Sprechers waren fast 500 Beamte an den Aktionen beteiligt. Ziel war der Moscheeverein "Fussilet 33", der von der Berliner Innenbehörde zuvor verboten worden war. Insgesamt seien 24 Objekte wie Wohnungen und Firmensitze sowie Hafträume kontrolliert worden. Berlins Innensenator Geisel wertete die Razzien als wichtigen Schlag gegen den islamistischen Terror. Menschen, die Gewalt ausübten oder predigten, hätten in der Hauptstadt keinen Platz, so der SPD-Politiker. Die Fussilet-Moschee im Stadtteil Moabit wurde seit längerem vom Verfassungsschutz beobachtet. Sie galt als Treffpunkt der Islamisten-Szene. Regelmäßig soll dort Anis Amri, der Attentäter vom Berliner Breitscheidplatz, verkehrt haben.

AOK: Mindestzahl an OP"s vorschreiben

Berlin: Die AOK fordert, für mehr Behandlungen in Krankenhäusern Mindestmengen vorzuschreiben. Derzeit müssen Kliniken in sieben Bereichen Mindestzahlen bei Operationen einhalten, unter anderem beim Einsatz künstlicher Kniegelenke. Nach dem aktuellen Krankenhaus-Report des Wissenschaftlichen Instituts der AOK verlaufen Eingriffe umso komplikationsloser, je häufiger sie in der jeweiligen Klinik durchgeführt werden. Vor diesem Hintergrund verlangt die AOK, dass für weitere stationäre Leistungen Vorgaben gemacht werden. Demnach sollten die Regelungen etwa auf Hüft-Operationen, Schilddrüsen- und Brustkrebs-OPs ausgeweitet werden.

NDS: Razzia gegen rechten Freundeskreis

Göttingen: In Südniedersachsen ist die Polizei erneut gegen Mitglieder der rechtsextremen Szene vorgegangen. Wie die Staatsanwaltschaft mitteilte, wurden in Göttingen sowie im Umland der Stadt mehrere Objekte durchsucht. Auch in Thüringen habe es eine Razzia gegeben. Ermittelt werde gegen sechs Verdächtige, die eine bewaffnete Gruppe gebildet haben sollen. Dabei handele es sich um den sogenannten "Freundeskreis Thüringen/Niedersachsen". Im Zuge der Durchsuchungen seien Schlag- und Stichwerkzeuge sichergestellt worden sowie eine Vielzahl von Handys und Laptops.

NDR Info in der Mediathek

03:42 min

Nachrichten

28.02.2017 15:49 Uhr
03:28 min
03:43 min
01:25 min
04:43 min
04:11 min
03:55 min
04:07 min
05:02 min
05:47 min

Nachrichten der Zukunft

27.02.2017 21:05 Uhr
02:18 min
50:21 min

Programm-Tipp

Warum ist uns die Zukunft so egal?

28.02.2017 20:30 Uhr
Das Forum

Inwieweit verpflichtet Erbe? Diese Frage stellt sich auch beim kulturellen Nachlass ganzer Generationen. Das NDR Info Forum berichtet über die Diskussionsreihe "Vom Erbe". mehr

Gefährliche Raserei

28.02.2017 21:05 Uhr
Redezeit

Immer wieder kommen Unbeteiligte zu Schaden, weil Autofahrer viel zu schnell fahren. Welche Strafen sind angemessen? Diskutieren Sie mit in der NDR Info Redezeit. mehr

Aus dem NDR Info Programm

Martin "00" Schulz als Agent 2010

Die SPD befindet sich unter Martin Schulz im Aufwind. Für das NDR Satiremagazin Intensiv-Station gibt es schon jetzt genug Stoff für eine Verfilmung mit Oscar-Garantie. mehr

Wendt: Raser-Urteil hat Signalwirkung

Der Chef der Deutschen Polizeigewerkschaft, Wendt, geht von einer Signalwirkung des harten Urteils für zwei Raser aus. Auf NDR Info forderte er aber auch Gesetzesänderungen. mehr

mit Video

Polizei: Durchsuchung bei rechtem "Freundeskreis"

Die Polizei ist mit Durchsuchungen gegen den rechten "Freundeskreis Thüringen/Niedersachsen" vorgegangen. Der Verdacht: Bildung einer bewaffneten Gruppe. mehr

Ist professionelle Zahnreinigung sinnvoll?

Viele Zahnärzte raten zu einer professionellen Zahnreinigung. Doch die Krankenkassen zahlen die Kosten von 80 bis 120 Euro meist nicht. Ist die Zahnreinigung sinnvoll? mehr

mit Video

Social Media Week: 150 Veranstaltungen in Hamburg

Social Media, Technologie und Digitalisierung: Bis zum 3. März können sich Interessierte in Hamburg über neueste Trends informieren. Kultursenator Brosda mahnte mehr Verantwortung an. mehr

ARD-Reporter live vom Mobile World Congress

Größer, schneller, schicker - auf dem Mobile World Congress präsentieren die Handy-Hersteller ihre Neuheiten. ARD-Reporter über News und Eindrücke von der Messe in Barcelona. mehr

Die Oscars oder: Manche gehen eben leer aus

Das Highlight bei der Oscar-Verleihung 2017 war ein falscher Umschlag. Er reiht sich ein in die lange Kuriositäten-Serie der Filmpreis-Historie. Ocke Bandixen bittet auf ein Wort. mehr

Schade, aber die Börsenfusion ist tot

Die geplante Fusion zwischen der Deutschen Börse und der London Stock Exchange steht vor dem Aus. Welche Konsequenzen hat das? Ulrich Barths aus dem ARD-Börsenstudio kommentiert. mehr

mit Video

So klappt es mit dem neuen Antennenfernsehen

Ende März löst das neue Antennenfernsehen DVB-T2 HD das bisherige DVB-T ab. Wer noch mit bisheriger Technik fernsieht, muss bald handeln. Antworten auf die wichtigsten Fragen. mehr

DFB-Pokal-Viertelfinale live

NDR Info Spezial überträgt am Mittwoch das DFB-Pokal-Viertelfinale Hamburger SV - Borussia Mönchengladbach ab 18.30 Uhr. Reporter: Armin Lehmann und Tabea Kunze. mehr

Veranstaltungen

Ein Selfie von Mathias Tretter

08.03.2017 20:00 Uhr
Theater am Küchengarten - Die Kabarett-Bühne (TAK)

Ist ein "Selfie" nun ein Foto oder doch die Französischen Bulldogge von Mathias Tretter? Das verrät der Kabarettist, wenn er am 8. März im TAK in Hannover auf der Bühne steht. mehr

"Wer warum (nicht) wählt" - Das Herrenhäuser Forum

15.03.2017 19:00 Uhr
Tagungszentrum Schloss Herrenhausen

Am 15. März diskutieren Experten über das Wahlrecht, die Zukunft von Wahlen und über die Frage, was Nichtwähler von der Wahlbeteiligung abhält - beim Herrenhäuser Forum in Hannover. mehr

Zerreißproben - Konflikte, die unsere Demokratie gefährden

21.03.2017 20:00 Uhr
Bucerius Kunst Forum

Der Zusammenhalt in der Gesellschaft schwindet, während die Furcht vor Zukunft und sozialer Benachteiligung wächst. Darum geht's bei der Veranstaltungsreihe von NDR Info und ZEIT-Stiftung in Hamburg. mehr