AKTUELLES AUS DER REGION
  • Norddeutschland Regionen Norddeutschland Hamburg Mecklenburg Vorpommern Schleswig-Holstein Niedersachsen
    Möglichkeit zur Auswahl der Region
WETTER
Staumelder

Werden Sie NDR Staumelder

Sie sind viel mit dem Auto unterwegs? Werden Sie NDR Staumelder! mehr

Nachrichten
Radio Nachrichtensprecher im Studio © NDR Fotograf: Christine Raczka
 
Audio

Nachrichten

Die aktuellen Meldungen zum Nachhören.

Audiobeitrag starten (05:12 min)

NDR Info Nachrichtenarchiv

Alle NDR Info Nachrichten zum Nachlesen. mehr


Interaktiv
Das Logo von Facebook © NDR
 
Link

"Gefällt mir" klicken und auf dem Laufenden bleiben: Hier geht's zur Facebook-Seite.

Link in neuem Fenster öffnen
Information
Digitalradio - Radio der Zukunft
 
Link

Zehn Gründe für Digitalradio.

Link in neuem Fenster öffnen
 
Blick auf ein eingestürztes mehrstöckiges Haus in Bangladesch. © dpa bildfunk Fotograf: Abir Abdullah
 

Textilbranche handelt verantwortungslos

Sicherheit und faire Löhne in der internationalen Textilbranche sind auch ein Jahr nach dem Unglück in einer Fabrik in Bangladesch Wunschdenken. Jürgen Webermann kommentiert. mehr

NDR Info Nachrichten von 23:00 Uhr

Einsatz gegen Separatisten

Kiew: Ukrainische Sondereinheiten haben nach Angaben des Innenministeriums pro-russische Kräfte aus einer Stadt im Osten des Landes vertrieben. Es habe bei dem Einsatz in Swjatogorsk keine Opfer gegeben, heißt es. In der Stadt und ihrer Umgebung patroullierten jetzt Polizisten. In Slawjansk, 15 Kilometer südlich von Swjatogorsk, sagte ein Sprecher der Aufständischen, 2000 Bewaffnete stünden bereit, um einen Ansturm ukrainischer Sicherheitskräfte zurückzuschlagen. In der Stadt halten prorussische Gruppen seit gestern einen amerikanischen Journalisten fest. Das Außenministerium in Washington forderte die sofortige Freilassung. Eine Sprecherin wies zugleich die Kritik des russischen Außenministers Lawrow an der Ukraine-Politik der USA zurück. Die Beschuldigung, Washington steuere die Handlungen der Regierung in Kiew, sei lächerlich.

Moldau kann auf EU-Annäherung hoffen

Chisinau: Deutschland und Frankreich haben der ehemaligen Sowjetrepublik Moldau eine weitere Annäherung an die Europäische Union zugesichert. Die Außenminister Steinmeier und Fabius bekräftigten bei einem Besuch in der Hauptstadt Chisinau den Willen der EU, noch im Sommer ein Assoziierungsabkommen mit dem Nachbarland der Ukraine zu unterzeichnen. Die Republik Moldau könne sich auf die Partnerschaft mit Europa verlassen. Steinmeier und Fabius betonten, dass die Partnerschaft der EU mit ihren östlichen Nachbarn nicht gegen Russland gerichtet sei.

US-Kritik an Hamas und Fatah-Einigung

Washington: Die USA haben die Einigung zwischen den Palästinenserorganisationen Hamas und Fatah kritisiert. Eine Sprecherin des Außenministeriums sagte, die Vereinigten Staaten seien enttäuscht. Die Versöhnung der beiden Gruppen könne die Bemühungen um ein Friedensabkommen ernsthaft gefährden. Die USA schauten genau, was jetzt in den kommenden Stunden und Tagen passiere. Die Sprecherin äußerte zugleich Verständnis, dass Israel als Reaktion Gespräche mit den Palästinensern abgesagt habe. Vertreter der verfeindeten Organisationen Hamas und Fatah hatten sich zuvor auf die Bildung einer gemeinsamen Übergangsregierung und Neuwahlen geeinigt.

Portugal und Griechenland geht es besser

Brüssel: Portugal und Griechenland haben sich in der Schuldenkrise etwas Luft verschafft. Nach Angaben der EU-Kommission nahm Athen erstmals seit knapp zehn Jahren wieder mehr Geld ein, als es ausgab. Allerdings wurden die Kosten für die Bedienung von Krediten dabei nicht berücksichtigt. Griechenland hofft nun auf Erleichterungen bei der Rückzahlung seiner Darlehen. Der Schuldenberg des Landes wuchs im vergangenen Jahr weiter an. Nach der griechischen Rückkehr an den Kapitalmarkt vor zwei Wochen hat heute auch Portugal wieder Staatsanleihen verkauft. Das Land sammelte mit seinen Papieren 750 Millionen Euro ein. Die Rendite fiel mit etwa 3,5 Prozent überraschend niedrig aus.

Urteil gegen Pirat wird überprüft

Osnabrück: Das Urteil des Landgerichts im Piratenprozess wird überprüft. Die Anwälte des schuldig gesprochenen Somaliers haben Revision eingelegt. Der Bundesgerichtshof in Karlsruhe muss nun die Entscheidung der Richter in Osnabrück auf Rechtsfehler untersuchen. Das Landgericht hatte den 44-jährigen Mann in der vergangenen Woche wegen erpresserischen Menschenraubes und räuberischer Erpressung zu zwölf Jahren Haft verurteilt. Die Richter sahen es als erwiesen an, dass der Somalier 2010 für die Entführung eines Chemietankers einer niedersächsischen Reederei hauptverantwortlich war. Die Piraten hatten das Schiff damals erst nach einer Lösegeld-Zahlung in Höhe von fünf Millionen US-Dollar freigegeben.

Lübecker Flughafen meldet Insolvenz an

Lübeck: Der Flughafen Blankensee ist zahlungsunfähig. Nach Angaben des Amtsgericht Lübeck wurde ein vorläufiges Insolvenzverfahren eingeleitet. Ein ägyptischer Investor hatte den Flughafen Anfang 2013 für den symbolischen Preis von einem Euro gekauft. In der vergangenen Woche gab er dann überraschend seinen Rückzug bekannt. In Lübeck sind die Passagierzahlen in den vergangenen Jahren deutlich zurückgegangen.

Angelkutter vor Rügen gerettet

Sassnitz: Ein Seenotkreutzer hat vor Rügen einen Angelkutter davor bewahrt, zu stranden. Das Schiff mit 13 Menschen an Bord war nach einem Maschinenschaden in Gefahr geraten. Der Seenotkreuzer nahm den Havaristen bei Starkwind an den Haken und schleppte ihn in den Hafen von Sassnitz.

Bayern verlieren bei Real

zum Sport: Der FC Bayern München muss um den erneuten Einzug in das Endspiel der Fußball-Champions-League bangen. Der Titelverteidiger verlor das Halbfinal-Hinspiel bei Real Madrid mit 0 zu 1. Das Rückspiel wird am kommenden Dienstag in München ausgetragen.

Wettervorhersage

Das Wetter: Nachts abklingende Schauer, meist trocken und stellenweise Nebel. Tiefstwerte 9 bis 6 Grad. Morgen bewölkt, im Osten Schauer oder kurze Gewitter, 14 bis 18; im Emsland bis 22 Grad. Die weiteren Aussichten: Am Freitag wechselnd bewölkt und im Südwesten leichte Schauerneigung, 10 bis 23 Grad. Am Sonnabend oft sonnig, in Niedersachsen später Schauer und vereinzelt Gewitter bei 10 bis 23 Grad.

Erneut kamen am Donnerstag Wasserwerfer zum Einsatz. © AP
 

Wasserwerfer als Weichspüler

Wer den Schaden hat ...: Beim Einsatztest ist ein Wasserwerfer offenbar durch Plastikflaschen-Würfe beschädigt worden. Peter Zudeick bittet in seiner Glosse auf ein Wort. mehr

Portrait von William Shakespeare © picture alliance/Mary Evans Picture Library Fotograf: picture alliance/Mary Evans Picture Library
 

Happy birthday, William Shakespeare!

Am 23. April 1564 - heute vor 450 Jahren - soll der Geburtstag von William Shakespeare gewesen sein. Ein Überblick über Leben und Wirken des großen englischen Dichters und Dramatikers auf NDR.de. mehr

Cover des Albums Cover "Refractory Obdurate" von Wovenhand. © Glitterhouse GRCD
 

Wovenhand klingt dramatisch, wütend und düster

Wie früher bei Sixteen Horsepower lässt auch Wovenhands Musik eine fast religiöse Dringlichkeit spüren. Der NDR Info Nachtclub verlost "Refractory Obdurate" als Album der Woche. mehr

Ein MP3-Player © aboutpixel.de Fotograf: Thomas Pieruschek
 

NDR Info als Podcast

Das Podcast-Angebot von NDR Info: Von A wie "Auf ein Wort" bis Z wie "Zwischen Hamburg und Haiti" bieten wir Ihnen viele interessante Sendungen zum Nachhören und Herunterladen an. mehr

Außenansicht des Niedersächsischen Verfassungsschutzes © picture alliance / dpa Fotograf: Jochen Lübke
 

Verfassungsschutz an die Leine gelegt

Eine Kommission legt am Donnerstag Vorschläge für die Verfassungsschutzreform in Niedersachsen vor. Die V-Mann-Praxis soll nach NDR Informationen grundlegend geändert werden. mehr

Drei Hühner in einem Stall. © NDR.de Fotograf: Vivian Münzel
 

Etikettenschwindel: Neuland entschuldigt sich

Nachdem Neuland einen Hähnchenmäster aus Wietzen wegen Etikettenschwindels angezeigt hat, zieht der Verband nun erste Konsequenzen und entschuldigt sich. mehr

Blick auf den Tower des Flughafens Lübeck © dpa-Bildfunk Fotograf: Maja Hitij
 
Video

Flughafen Lübeck meldet Insolvenz an

Der Lübecker Flughafen Blankensee hat Insolvenz beantragt. Ob das die Rettung bedeutet, ist jedoch völlig offen. Zuvor war der Kontakt zu den Eigentümern abgebrochen. mehr

Claudia Roth © dpa-Bildfunk
 

Roth kritisiert Arbeitsbedingungen in Katar

Hausangestellte in Katar werden laut einer Studie der Menschenrechtsorganisation amnesty international häufig ausgebeutet. Fragen dazu an Grünen-Politikerin Claudia Roth. mehr

Der wegen Totschlags Angeklagte (M) sitzt im Verhandlungssaal des Landgerichtes in Stade zwischen seinen Anwälten Jürgen Meyer (l) und Michael Helwig und hält sich einen Ordner vor sein Gesicht. © dpa-Bildfunk Fotograf: Carmen Jaspersen
 
Video

Sittensen-Prozess könnte ausgesetzt werden

Der Prozess gegen einen 80-Jährigen, der einen Jugendlichen erschossen hat, ist direkt nach dem Auftakt unterbrochen worden. Es ist unklar, ob der Rentner verhandlungsfähig ist. mehr

NDR Info Livestream
...
Mediathek
Arzt mit Stethoskop.  Fotograf: Patrick Pleul
 
Audio

Kostenloser Besuch in "Praxis ohne Grenzen"

Auch Hamburg beginnt mit Gratis-Krankenversorgung für Bedürftige.

Audiobeitrag starten (02:45 min)

NDR Info in der Mediathek

Ausgewählte Audiobeiträge zum Nachhören. mehr

NDR Info präsentiert
Der Sänger Joe Curtis Williams aus Südafrika. © Joe Curtis Williams
 

Sternenkonzert mit Joe Curtis Williams

Gospel-Klassiker am Sonntag im Planetarium Hamburg. mehr

Reportagereihe
Eine Männerhand ist sichtbar, die mit einem Stift auf Papier schreibt.
 
Link

Was wird aus Afghanistan und den Menschen dort nach dem Ende des ISAF-Einsatzes? Unsere Korrespondenten begleiten neun Protagonisten, um das herauszufinden.

Link in neuem Fenster öffnen