Die SPD muss endlich konkret werden!

SPD-Kanzlerkandidat Schulz braucht Inhalte. Das Wahlkampfprogramm der SPD soll den "großen Wurf" bringen. Wie die Erfolgsaussichten sind, kommentiert Volker Schaffranke. mehr

Das Informationsradio - mit Nachrichten im Viertelstundentakt

19:00 - 19:50 Uhr

Trumps Initiative verdient Respekt

Vor seinem Besuch in Israel war US-Präsident Trump zu Gesprächen in Saudi-Arabien. Das hat unterschiedliche Reaktionen hervorgerufen. Sabrina Fritz kommentiert. mehr

mit Video

Interne Facebook-Richtlinien veröffentlicht

Warum löscht Facebook manche Kommentare und andere nicht, wann dürfen Bilder Gewalt zeigen? Der "Guardian" veröffentlicht interne Anweisungen für Facebooks Prüfteam. mehr

mit Video

Wie kann die Artenvielfalt geschützt werden?

Die weltweite Artenvielfalt ist auch durch Touristen stark bedroht. Wie sollen sie sich im Weltnaturerbe Wattenmeer richtig verhalten? NDR Info war vor Ort bei Büsum. mehr

Aktuell

NDR Info Nachrichten von 18:15 Uhr

Trump warnt vor dem Iran

Jerusalem: Während seines Besuchs in Israel hat US-Präsident Donald Trump vor dem Iran gewarnt. Nach einem Treffen mit dem israelischen Staatspräsidenten Rivlin sagte Trump, der Iran müsse das Anfachen und die Unterstützung des Terrorismus beenden und dürfe niemals eine Atomwaffe haben. Viele in der muslimischen Welt seien sich der wachsenden Bedrohung durch Teheran bewusst. Trump besuchte am Nachmittag die Grabeskirche in Jerusalem. Weiterer Programmpunkt war die für Juden heilige Klagemauer. Danach war ein Treffen mit Israels Regierungschef Netanjahu geplant. Dabei dürfte es auch um den festgefahrenen Nahost-Konflikt gehen. Darüber wird der amerikanische Staatschef morgen auch mit Palästinenser-Präsident Abbas sprechen.

Brexit-Gespräche können am 19. Juni starten

Brüssel: Die Europäische Union will in einem knappen Monat mit den Gesprächen über den Austritt Großbritanniens beginnen. Die Europaminister gaben heute grünes Licht für das Mandat von EU-Chefunterhändler Barnier. Er soll ab dem 19. Juni damit starten, die Bedingungen des Brexit zu klären. Zehn Tage zuvor wählen die Briten ein neues Parlament. Ziel der Verhandlungen ist ein Vertrag über einen geordneten Ausstieg und die Eckpunkte künftiger Beziehungen zu London. Großbritannien will Ende März 2019 aus der Europäischen Union aussteigen.

Türkei: Mammutprozess nach Putschversuch

Sincan: In der türkischen Stadt stehen seit heute 221 hohe Militärs und Zivilisten wegen des Putschversuchs vor zehn Monaten vor Gericht. Die Staatsanwaltschaft wirft ihnen vor, für die Ereignisse am 15. Juli verantwortlich zu sein. Unter anderem geht es um vorsätzliche Tötung von 250 Menschen und Mordversuche in mehr als 2.700 Fällen. Die Angeklagten sollen außerdem ein Attentat auf Präsident Erdogan vorbereitet haben. Das Staatsoberhaupt tritt als Nebenkläger in dem Massenprozess auf. Medien berichteten, die Staatsanwaltschaft fordere für jeden der Angeklagten fast 3.000 Jahre Haft unter erschwerten Bedingungen. Bereits seit Februar müssen sich hunderte türkische Soldaten wegen Beteiligung an dem gescheiterten Militärputsch verantworten.

Union will Steuersenkungen und Investitionen

München: Die Union will nach Worten von CSU-Chef Seehofer mit dem Versprechen von Steuersenkungen und Investitionen in den Bundestagswahlkampf ziehen. Am Rande einer Konferenz von Unions-Fraktionsvorsitzenden betonte der bayerische Ministerpräsident, es gehe nicht um das Eine oder das Andere. Die strittigen Themen Doppelpass und Obergrenze wolle er mit CDU-Chefin Merkel persönlich klären, sagte Seehofer. Eine Lösung werde es bis zur Vorstellung des gemeinsamen Wahlprogramms Anfang Juli geben.

A1 bei Bockel in beide Richtungen gesperrt

Bremen: Die Autobahn 1 ist in der Nähe der Anschlussstelle Bockel wegen eines Unfalls mit einem Gefahrgut-Transporter in beide Richtungen gesperrt. Nach Angaben der Polizei ist noch nicht absehbar, wann die Strecke wieder freigegeben werden kann. Am Nachmittag hatte demnach auf dem Abschnitt von Bremen in Richtung Hamburg ein Lastwagen gebrannt. Da Kraftstoff auslief, musste die Polizei die Autobahn in beide Richtungen sperren. Der Fahrer des Gefahrgut-Transporters erlitt laut Polizei eine leichte Rauchvergiftung.

Börse Kompakt

Zur Börse: Der Dax schließt bei 12.619 Punkten. Das ist ein Minus von 0,2 Prozent. Der Dow Jones aktuell: 20.882 Punkte. Plus 0,4 Prozent. Der Euro wird mit einem Dollar 12 33 gehandelt.

NDR Info in der Mediathek

03:42 min

Nachrichten

22.05.2017 19:19 Uhr
29:25 min

Echo des Tages

22.05.2017 18:30 Uhr
03:08 min
03:02 min
02:59 min
14:10 min

Zeitzeichen: Gegen den Wind

21.05.2017 19:05 Uhr
28:43 min

Echo des Tages

21.05.2017 18:30 Uhr
52:59 min
29:00 min
54:04 min
29:42 min
50:32 min
24:55 min

Blickpunkt: Diesseits

21.05.2017 07:05 Uhr

Programm-Tipp

mit Audio

Narendra Modi hat Indien im Griff

22.05.2017 20:30 Uhr
Das Forum

Die Inder machen für ihre florierende Wirtschaft ihren Ministerpräsidenten Narendra Modi verantwortlich. Er ist inzwischen so populär wie Indira Gandhi und Nehru. mehr

Intensiv-Station - Das NDR Info Satiremagazin

22.05.2017 21:05 Uhr
Intensiv-Station

Das NDR Satiremagazin erklärt, warum der HSV jedes Jahr aufs Neue versucht, in die Relegation zu kommen. Außerdem befasst sich Moderator Peter Stein natürlich mit US-Präsident Trump. mehr

Aus dem NDR Info Programm

Das NDR Info Programm an Christi Himmelfahrt

Information und Unterhaltung: Auch an Christi Himmelfahrt bietet NDR Info ein abwechslungsreiches Programm. Eine komplette Übersicht über die Sendungen finden Sie hier. mehr

mit Video

SPD und Grüne begraben Hoffnung auf Ampel

SPD und Grüne haben ihr Sondierunsgespräch nach nur einer Stunde beendet - und damit auch ihre bisherige Zusammenarbeit. Nun ist der Weg für eine Jamaika-Koalition von CDU, Grünen und FDP frei. mehr

Phantombildzeichner sterben einfach nicht aus

Trotz Digitalisierung: Die hohe Kunst des Phantombildzeichners brauchen wir auch in Zukunft unbedingt und ganz dringend. Peter Zudeick bittet in seiner Glosse auf ein Wort. mehr

mit Audio

Heinold: Grüne offen für Jamaika-Verhandlungen

In Schleswig-Holstein berät die Grünen-Spitze über Koalitionsverhandlungen. Monika Heinold signalisierte auf NDR Info auch ihre Bereitschaft für ein Jamaika-Bündnis. mehr

mit Video

Gewalttat in Hameln: Opfer spricht von "Horror"

Vor einem halben Jahr wurde eine Frau in Hameln hinter einem Auto hergeschleift und dabei schwer verletzt. Am Montag hat ihr Ex-Partner die Tat gestanden. Auch das Opfer sagte aus. mehr

mit Video

Versuchte Manipulation: Heider und Menga verwickelt

Marc Heider und Addy Waku Menga vom VfL Osnabrück haben zugegeben, in die versuchte Spielmanipulation verwickelt zu sein. Sie belasten allerdings den dritten noch nicht bekannten Spieler schwer. mehr

mit Video

50.000 feiern Hannovers Aufstiegshelden

"Nie mehr Zweite Liga" - Zehntausende Fans von Hannover 96 feiern in der Landeshauptstadt die Rückkehr in die Fußball-Bundesliga. Derzeit steigt die große Sause auf dem Trammplatz. mehr

Private Leistungen müssen sich stärker lohnen

Im kommenden Bundestagswahlkampf wird es auch um Geld gehen. Was passiert mit dem Haushaltsüberschuss? Der NDR Info Wochenkommentar "Die Meinung" von Heike Göbel. mehr

mit Audio

Sensationsfund: Neuer Roman von Walt Whitman

Verehrt wird Walt Whitman für seine Gedichte. Nun ist mit "Jack Engles Leben und Abenteuer" ein unbekannter Roman von ihm aufgetaucht. Er zeigt eine andere Facette des Autors. mehr

Forever Chick

Chick Corea hatte zu seinem 70. zur großen Musiksause geladen. Nun ist die Box mit drei CDs erschienen mit insgesamt 27 unterschiedlichen Musikern aus dem New Yorker "Blue Note". mehr

Veranstaltungen

NDR Info Radio Stage bei Elbjazz

02.06.2017 19:00 Uhr
Schiffbauhalle 3, Blohm+Voss

Auf der NDR Info Radio Stage treffen sich ECHO Jazz Gewinner. An zwei Tagen gibt es Musik und Gespräche mit Festival-Künstlern, die exklusiv fürs Radio aufgezeichnet werden. mehr

Friedensgespräche: Um Zukunft und Vergangenheit

07.06.2017 19:00 Uhr
Aula der Universität

"Modell Costa Rica? Bildung statt Armee!" Darüber sprechen und diskutieren Experten am 7. Juni ab 19 Uhr bei den Osnabrücker Friedensgesprächen. mehr

Weltordnung im Umbruch - Recht des Stärkeren statt Völkerrecht?

22.06.2017 18:00 Uhr
Norddeutscher Rundfunk - Radiohaus

"Weltordnung im Umbruch - Recht des Stärkeren statt Völkerrecht?" Über dieses Thema sprechen Experten am 22. Juni bei einer Podiumsdiskussion im Radiohaus des NDR in Hamburg. mehr