Die zweite Geburt der polnischen Demokratie?

Kommentare

Polens Präsident Duda hat die geplante radikale Justiz-Reform mit einem Veto verhindert. Gerade noch rechtzeitig, kommentiert Jan Pallokat auf NDR Info. mehr

Nightlounge

02:00 - 05:56 Uhr

Link

Daimler zog zuerst die Notbremse

Daimler soll als erster Konzern die Wettbewerbsbehörden über ein mutmaßliches Kartell informiert haben. Damit könnte der Autobauer straffrei ausgehen. Mehr bei tagesschau.de. extern

Sonnenanbeter vor! Halbnackt im Flugzeug

Auf ein Wort

Kleider machen Leute, das ist gewiss. Oder? Ab und zu scheint es genau andersrum zu sein. Stephan Fritzsche hat Mitleid mit halbnackten Urlaubern. mehr

Rothenbaum: Drei Deutsche in Runde zwei

Florian Mayer, Cedrik-Marcel Stebe und Jan-Lennard Struff sind mit Siegen in die German Open gestartet. Aushängeschild am Rothenbaum ist Tommy Haas. Das Spezial zum Hamburger Tennisturnier. mehr

Aktuell

NDR Info Nachrichten von 01:00 Uhr

Polens Regierung will an Justizreform festhalten

Warschau: Die polnische Regierung will auch nach dem Veto von Staatspräsident Duda am geplanten Umbau des Justizsystems festhalten. Ministerpräsidentin Szydlo erklärte, es werde nicht zurückgerudert. Die Justiz funktioniere schlecht. Das Veto des Präsidenten Duda habe die Arbeiten an der Reform lediglich verlangsamt. Zuvor hatte Duda überraschend gegen die bereits vom Parlament gebilligten Reformen zum Obersten Gericht und des Landesrichterrats sein Veto eingelegt. Er wolle eigene, verfassungskonforme Entwürfe ausarbeiten. Das Staatsoberhaupt reagierte damit auf Sanktionsdrohungen Brüssels und Proteste tausender Menschen.

Daimler mit Selbstanzeige schneller als VW

Hamburg: Daimler hat offenbar deutlich vor dem VW-Konzern Selbstanzeige wegen eines mutmaßlichen Kartells deutscher Autobauer gestellt. Das geht aus Informationen von NDR, WDR und Süddeutscher Zeitung hervor. Damit kann der schwäbische Autohersteller darauf hoffen, ohne Strafe davonzukommen, sollte die Brüsseler EU-Kommission Geldbußen wegen verbotener Absprachen verhängen. Nach Angaben des Bundeswirtschaftsministeriums hat die Kommission die Leitung entsprechender Ermittlungen übernommen. VW, Audi, Porsche, BMW und Daimler sollen sich jahrelang bei Fragen zu Technik, Kosten und Zulieferern abgesprochen haben.

17 Journalisten in der Türkei vor Gericht

Istanbul: Zum Auftakt des Prozesses gegen 17 türkische Journalisten haben mehrere Angeklagte den Vorwurf zurückgewiesen, Terror-Organisationen zu unterstützen. Das berichtet der SPD-Europaabgeordnete Lietz, der den Prozess vor Ort beobachtet. Er beschrieb den Beginn der Verhandlung als chaotisch. Viele Medienvertreter aber auch Angehörige und Anwälte seien nicht in den Gerichtssaal gelassen worden. Bei den Angeklagten handelt es sich um ehemalige und derzeitige Mitarbeiter der überregionalen türkischen Zeitung "Cumhuriyet". Ihnen drohen bis zu 43 Jahre Haft.

Kartellstrafe schmälert Gewinn von Alphabet

Mountain View: Die milliardenschwere Strafe der EU-Kommission hat der Google-Mutter Alphabet einen Gewinneinbruch beschert. Im zweiten Quartal fiel der Überschuss verglichen mit dem Vorjahreswert um 28 Prozent auf 3,5 Milliarden Dollar. Das hat der Internetkonzern nach Schluss der US-Börsen mitgeteilt. Die EU-Kommission hatte Google im Juni wegen angeblich regelwidriger Ausnutzung seiner Marktmacht bei Produkt-Anzeigen in Suchergebnissen mit einer Wettbewerbsstrafe von 2,4 Milliarden Euro belegt.

7. Jahrestag der Loveparade-Katastrophe

Duisburg: In der Stadt in Nordrhein-Westfalen haben Angehörige und Freunde an die Opfer der Loveparade-Katastrophe vor sieben Jahren erinnert. Die Gedenkfeier fand erstmals öffentlich in dem Zugangstunnel zum ehemaligen Veranstaltungsgelände statt, wo die Massenpanik ausbrach. Zum Auftakt der Zeremonie erklangen 21 Glockenschläge für die Toten sowie ein 22. Glockenschlag für die Überlebenden.

Bombenentschärfung in Hannover

Hannover: Etwa 6500 Menschen müssen heute in der niedersächsischen Landeshauptstadt ihre Häuser verlassen. Der Grund ist der Verdacht auf zwei Bomben-Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg. Betroffen sind nach Angaben der Feuerwehr die Stadtteile Misburg-Süd und Misburg-Nord. Betroffen von der Evakuierung ist unter anderem auch eine Pflegeeinrichtung.

Mercedes verlässt DTM

Zum Sport: Mercedes-Benz steigt zum Ende der Saison 2018 aus der Deutschen Tourenwagen-Masters, DTM, aus. Stattdessen will das Unternehmen in der Elektroserie Formel E an den Start gehen. In einer Mitteilung heißt es, die Formel E verkörpere den Wandel der Automobilindustrie. Es sei an der Zeit, neue Wege zu gehen. In der Tourenwagen-Serie ist Mercedes mit zehn Fahrer- und 13 Mannschaftstiteln der erfolgreichste Hersteller.

Nord-West-Wetter

Das Wetter: Es ist gebietsweise wechselnd bewölkt mit teils lang anhaltenden Schauern, besonders zu den Mittelgebirgen hin sehr ergiebig ausfallend. Tiefstwerte zwischen 16 Grad auf den Inseln, 13 Grad in der Lüneburger Heide und 10 Grad im Sauerland. Am Tage weiter verbreitet dicht bewölkt mit Schauern, ab dem Nachmittag in Richtung Emsland und Osnabrücker Land auch Gewitter möglich. Nach Nordosten hin längere Zeit trocken. Höchstwerte zwischen 15 Grad in Soest, 18 Grad an der Elbmündung und 21 Grad in Nordfriesland. Die weiteren Aussichten: Am Mittwoch im Westen freundlich, nach Südosten hin regnerisch bei 17 bis 24 Grad. Am Donnerstag wechselnd bewölkt mit Schauern bei ebenfalls 17 bis 24 Grad.

Unwetterwarnung

Und nun die angekündigte Unwetterwarnung: Bis Mittwoch Früh muss im südöstlichen Niedersachsen mit lang anhaltendem Niederschlag mit Gesamtmengen teils über 100 Liter pro Quadratmeter gerechnet werden. Zu den bereits gefallenen Regenmengen kommen bis Mittwochfrüh in Teilen Ostwestfalens sowie des Sauerlandes weitere signifikante Regenfälle hinzu. Dazu muss mit steigenden Flusspegeln und örtlichen Überflutungen gerechnet werden.

NDR Info in der Mediathek

05:16

Nachrichten

25.07.2017 02:05 Uhr
05:53
14:47

High Noon

24.07.2017 20:15 Uhr
29:38

Echo des Tages

24.07.2017 18:30 Uhr
03:15

Halbnackt im Ferienflieger

24.07.2017 17:50 Uhr
03:33
03:30
01:26

Haas: "Etwas ganz Besonderes"

24.07.2017 10:29 Uhr
02:59

Betrug beim Onlinedating

24.07.2017 08:42 Uhr

Programm-Tipps

Tunesiens Hoffnung auf Demokratie

25.07.2017 20:15 Uhr
ZeitZeichen

Am 25. Juli 1957 stürzt Hoffnungsträger Habib Bourguiba die Monarchie und erklärt Tunesien zur Republik. Doch als Präsident wandelte er sich zum Autokraten. mehr

mit Audio

Komplizen? VW und Brasiliens Militärdiktatur (2/4)

24.07.2017 20:30 Uhr
Das Forum

Hat VW do Brasil mit der brasilianischen Militärdiktatur kollaboriert? Eine Spurensuche zwischen Brasilien und Deutschland: von São Paulo bis nach Wolfsburg. mehr

Aus dem NDR Info Programm

Energie-Streit: Europa als Spielball

Beim Streit zwischen Russland und den USA geht es auch um die Energie-Interessen der Europäer. Die Sorge in Osteuropa und Brüssel wächst, kommentiert Kai Küstner in Brüssel. mehr

mit Video

Misburg: Evakuierung wegen Blindgängerverdachts

Rund 6.500 Menschen in Hannover-Misburg müssen am Dienstag ab 17 Uhr ihre Wohnungen verlassen. Der Kampfmittelbeseitigungsdienst vermutet auf einem Grundstück zwei Blindgänger. mehr

Multimedia-Doku

Komplizen? VW und Brasiliens Militärdiktatur

VW Brasilien gehört seit Jahrzehnten zu den erfolgreichsten Werken des Volkswagen-Konzerns. Doch das Unternehmen hat offenbar eng mit der Militärdiktatur kooperiert. mehr

Link

Deutsche IS-Anhängerin: "Ich will nur noch weg"

Linda W., 16-jährige IS-Anhängerin aus Sachsen, wartet in irakischer Haft auf ihre Vernehmung. Sie sprach im Exklusiv-Interview mit NDR, WDR und SZ. Mehr bei tagesschau.de. extern

mit Audio

"Cumhuriyet"-Prozess: "Hochgradig absurd"

In Istanbul hat der Prozess gegen Mitarbeiter der türkischen Zeitung "Cumhuriyet" begonnen. Die Grünen-Abgeordnete Harms nannte die Anklage auf NDR Info "haarsträubend". mehr

Musikalische Poesie

Gitarrist Bill Frisell und Bassist Thomas Morgan beeindrucken auf "Small Town" durch ihr virtuoses Zusammenspiel. Es ist ein Album voller Leichtigkeit und Poesie. mehr

Veranstaltungen

"Jazz im Pferdestall" auf Schloss Agathenburg

29.07.2017 20:00 Uhr
Pferdestall - Schloss Agathenburg

Im Schloss Agathenburg versammeln sich die Größen der internationalen Jazz-Szene. Am 29. Juli ist der Bassist Edward Maclean zu Gast bei der Reihe "Jazz im Pferdestall". mehr

Kleines Fest im Großen Park

11.08.2017 18:00 Uhr und weitere Termine
Schlosspark

Jonglage, Artistik, Kabarett und Comedy aus der ganzen Welt als Open Air: Das "Kleine Fest im Großen Park" findet in diesem Jahr am 11. und 12. August im Schlosspark Ludwigslust statt. mehr

Kabarett live: Intensiv-Station in Göttingen

01.10.2017 20:00 Uhr
Deutsches Theater

Sommerpause vorbei: Am 1. Oktober kommt die NDR Info Intensiv-Station nach Göttingen, unter anderem mit Florian Schroeder und Parodistin Antonia von Romatowski. mehr