mit Audio

DVB-T2 HD: Gewinnen Sie einen Receiver

Das digitale Antennenfernsehen DVB-T bekommt Ende März einen Nachfolger: DVB-T2 HD. Wer dabei sein möchte, braucht ein neues Empfangsgerät: NDR Info verlost DVB-T2 HD Receiver. mehr

Nachtclub Domingo

00:00 - 02:00 Uhr

mit Video

Lokführer sind Mangelware - Woran liegt's?

Das Interesse am Beruf Lokführer ist gering. Bahnunternehmen suchen dringend Nachwuchs. Der Personalmangel führt zu hoher Belastung der Lokführer - Ausfälle können die Folge sein. mehr

Aktuell

NDR Info Nachrichten von 00:00 Uhr

Saarland-Wahl: CDU baut Führung aus

Saarbrücken: Die CDU ist klare Siegerin der Landtagswahl im Saarland. Nach dem vorläufigen amtlichen Endergebnis gewinnt die Partei von Ministerpräsidentin Kramp-Karrenbauer gut fünf Prozentpunkte hinzu und erreicht 40,7 Prozent. Die SPD verliert einen Punkt und kommt auf 29,6 Prozent. Die Linke holt 12,9 Prozent - ein Minus von gut drei Punkten. Die AfD zieht mit 6,2 Prozent erstmals in den Saarbrücker Landtag ein. Dort nicht mehr vertreten sind die Grünen mit vier und die Piraten mit knapp einem Prozent. Die FDP scheitert erneut an der Fünf-Prozent-Hürde. Damit regiert im Saarland wohl auch künftig eine schwarz-rote Koalition. Ein Bündnis mit der AfD hat die CDU ausgeschlossen. Für eine rot-rote Koalition gibt es keine Mehrheit.

Reaktionen auf das Saar-Ergebnis

Berlin: Die CDU in der Hauptstadt hat das Wahlergebnis im Saarland als klare Absage an Rot-Rot-Grün gewertet. Generalsekretär Tauber sagte, die Abstimmung zeige, wie viel möglich sei, wenn die Christdemokraten geschlossen kämpften. Der SPD-Vorsitzende Schulz räumte die Wahlniederlage ein, betonte aber, seine Partei habe in den vergangenen Wochen noch deutlich aufgeholt. Der Linken-Frakionschef im Bundestag, Bartsch, forderte mit Blick auf die Bundestagswahl im September eine klare Aussage der SPD für den Politikwechsel, damit im Bund eine rot-rot-grüne Mehrheit erreicht werden könne. Die Grünen-Vorsitzende Peter bezeichnete das Ergebnis ihrer Partei als Debakel.

Konservative bei Bulgarien-Wahl vorn

Sofia: Bei der Parlamentswahl in Bulgarien liegt das konservative und EU-freundliche Lager vorne. Nach den am Abend in Sofia veröffentlichten Zahlen ist die Gerb-Partei des früheren Regierungschefs Borissow mit mehr als 32 Prozent stärkste politische Kraft. Danach folgen die als Russland-freundlich geltenden Sozialisten mit 28 Prozent. Borrisow kündigte für heute bereits erste Gespräche mit möglichen Koalitionspartnern an. Bulgarien ist seit 2007 in der EU und gilt als ärmstes Mitgliedsland.

Kreml-Kritiker Nawalny bleibt in Haft

Moskau: In Russland bleibt der Regierungs-Kritiker Nawalny vorerst in Haft. Nach Angaben unseres Korrespondenten soll er heute einem Richter vorgeführt werden. Nawalny hatte gestern zu landesweiten Protesten aufgerufen, die sich gegen Korruption in Russland richten sollten. In mehreren Städten gingen daraufhin tausende Menschen auf die Straße. Allein in Moskau waren es laut Polizei bis zu 8.000 Demonstranten. Hunderte wurden festgenommen, darunter Nawalny. Der Jurist und Internet-Blogger prangert seit Jahren Korruption in Russland an. Nawalny will im kommenden Jahr bei der Präsidentschaftswahl antreten. Er ist allerdings vorbestraft, weil er Geld aus Geschäften unterschlagen haben soll.

Hampel bleibt an Spitze der Niedersachsen-AfD

Hannover: Der parteiinterne Machtkampf bei der niedersächsischen AfD ist vorerst entschieden. Auf einem Parteitag in Hannover wurde Landeschef Hampel im Amt bestätigt. Er erhielt bei einer Kampfabstimmung rund 56 Prozent - seine beiden Gegenkandidaten jeweils etwas mehr als 20 Prozent. Der ehemalige Fernsehjournalist Hampel bleibt damit für weitere zwei Jahre an der niedersächsischen AfD-Spitze. Innerparteiliche Kritiker hatten ihm einen autoritären Führungsstil vorgeworfen. Der Parteitag in Hannover fand heute unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt - auch Journalisten wurden nicht zugelassen.

Ems: Neues Kreuzfahrtschiff fährt Richtung Nordsee

Papenburg: Auf der Ems hat die Überführung eines neuen Kreuzfahrtschiffes begonnen. Die mehr als 320 Meter lange "Norwegian Joy" muss zunächst die Dockschleuse bei der Meyer-Werft in Papenburg passieren und fährt dann weiter Richtung Nordsee. Heute Abend wird das Schiff dann im niederländischen Eemshaven erwartet. Entlang der Ems werden wieder tausende Schaulustige erwartet, um sich die Überführung des Kreuzfahrtschiffes anzusehen. Es soll künftig von China aus Passagiere an Bord nehmen.

Deutschland gewinnt klar gegen Aserbaidschan

Zum Sport: Die Deutsche Fußball-Nationalmannschaft hat ihr WM-Qualifikationsspiel in Aserbaidschan mit 4 zu 1 gewonnen. Für das DFB-Team war es der fünfte Sieg im fünften Spiel. Damit steht Deutschland weiter souverän an der Spitze der Qualifikationsgruppe C.

Wettervorhersage

Das Wetter: Zunächst zur Nordsee und dänischen Grenze hin Nebel, auch sonst viele Wolken, nach Süden hin gering bewölkt und trocken. Tiefstwerte plus 5 bis minus 3 Grad. Am Tage nach örtlichem Nebel viel Sonnenschein, an den Küsten noch wolkiger. Höchstwerte 8 Grad an den Küsten bis 18 Grad in Hannover. Die weiteren Aussichten: Am Dienstag meist sonnig, nach Norden hin wolkiger, dabei trocken, 13 bis 20 Grad. Am Mittwoch viele Wolken und gebietsweise Regen, 8 bis 16 Grad.

NDR Info in der Mediathek

05:20 min

Nachrichten

27.03.2017 00:05 Uhr
02:48 min
47:13 min
14:53 min
29:16 min

Echo des Tages

26.03.2017 18:30 Uhr
46:22 min

Eike Schmidt im Gespräch

26.03.2017 16:05 Uhr
28:31 min
50:60 min
29:31 min
25:02 min

Blickpunkt: Diesseits

26.03.2017 07:05 Uhr
29:54 min

Die Ostfriesen und ihr Tee

26.03.2017 06:30 Uhr
25:06 min
50:55 min

Programm-Tipp

Der Moscheeverband Ditib

27.03.2017 20:30 Uhr
Das Forum

Die türkische Religionsbehörde entsendet fast alle 1.000 Imame, die in Deutschland in Ditib-Moscheen predigen. Ist der Verband der verlängerte Arm von Präsident Erdogan? mehr

Intensiv-Station - Das NDR Info Satiremagazin

27.03.2017 21:05 Uhr
Intensiv-Station

Das NDR Satiremagazin Intensiv-Station zeigt, wie alt die Pkw-Maut-Idee in Wirklichkeit ist. Moderator Axel Naumer kümmert sich auch um die Wahl im Saarland und die guten Bahn-Zahlen. mehr

Aus dem NDR Info Programm

08:53 min

Verheugen: Konsens in der EU herstellen

Der ehemalige EU-Kommissar Günter Verheugen (SPD) hat sich im Interview mit NDR Info gegen ein Europa der verschiedenen Geschwindigkeiten ausgesprochen. Ziel müsse ein Konsens sein. Audio (08:53 min)

NDR Info als Podcast

Das Podcast-Angebot von NDR Info: Von A wie "Auf ein Wort" bis Z wie "Zwischen Hamburg und Haiti" bieten wir Ihnen viele interessante Sendungen zum Nachhören und Herunterladen an. mehr

Jazzalbum der Woche

Der Bassist Renaud García-Fons begibt sich auf eine musikalische Traumreise durch das Paris des 20. Jahrhunderts. Das Album hat er seinem 2016 verstorbenen Vater gewidmet. mehr

Spannende Bücher über Freundschaft und mehr

Ein hinreißendes Buch über Freundschaft, eine spannende Schnitzeljagd und eine Geschichte, die den Leser nicht schont: NDR Info stellt Bücher für Zehn- bis Zwölfjährige vor. mehr

Veranstaltungen

Zerreißproben - Konflikte, die unsere Demokratie gefährden

28.03.2017 20:00 Uhr
Bucerius Kunst Forum

Der Zusammenhalt in der Gesellschaft schwindet, während die Furcht vor Zukunft und sozialer Benachteiligung wächst. Darum geht's bei der Veranstaltungsreihe von NDR Info und ZEIT-Stiftung in Hamburg. mehr

Tickets für Meyer-Burckhardt Talk gewinnen

29.03.2017 19:30 Uhr
Kunst & Bühne

Hubertus Meyer-Burckhardt spricht für seine Sendung "Frauengeschichten" mit Ann-Marlene Henning. Am 29. März trifft er die Bestseller-Autorin in Celle. Hier können Sie Tickets gewinnen! mehr

NDR Info Intensiv-Station live aus Einbeck

02.04.2017 20:00 Uhr
PS.Speicher

NDR Info kommt am 2. April mit der Satire-Show Intensiv-Station nach Einbeck. Zu Gast sind unter anderem Kabarettpreisträger Nils Heinrich sowie John Doyle, der USA-Erklärer der Nation. mehr