Kontrollverlust bei der Arbeitsagentur

Der Rechnungshof hat die von der Arbeitsagentur im Jahr 2015 angebotenen Deutschkurse für Flüchtlinge scharf kritisiert. Vorwurf: Verschwendung. Elisabeth Weydt kommentiert. mehr

Nightlounge

02:00 - 05:56 Uhr

mit Video

Weiblich, Migrantin, Busfahrerin

Die gebürtige Iranerin Leila Khorsand träumt seit ihrer Kindheit davon, Busfahrerin zu werden. Im Iran ist das unmöglich. Beim Stadtverkehr Lübeck macht sie nun ihre Ausbildung. mehr

mit Video

DVB-T2 HD: Alle Infos zum neuen HD-Fernsehen

Am Mittwoch wird die Fernsehwelt auf den neuen Standard DVB-T2 HD umgestellt. Alle Informationen, die Sie für einen optimalen Empfang über Antenne benötigen, finden Sie hier. mehr

"Fischers Fritz" war gestern

Annegret Kramp-Karrenbauer bleibt Ministerpräsidentin im Saarland und wichtiger Teil im logopädischen Alltag. Warum, das zeigt das NDR Satiremagazin Intensiv-Station. mehr

Aktuell

NDR Info Nachrichten von 04:00 Uhr

Großbritannien will EU-Austritt ankündigen

London: Als erstes Land in der Geschichte der Europäischen Union wird Großbritannien heute offiziell seinen Austritt ankündigen. Premierministerin May unterzeichnete am Abend ein entsprechendes Schreiben, es soll heute in Brüssel dem Europäischen Rat übergeben werden. Gleichzeitig wird May im Parlament in London eine Erklärung abgeben. Laut Artikel 50 des EU-Vertrags hat die britische Regierung dann zwei Jahre Zeit, mit der EU ein Abkommen über den Austritt auszuhandeln. Falls kein Vertrag zustande kommt, scheidet Großbritannien automatisch aus. Eine Verlängerung der Frist kann nur einstimmig von allen EU-Staaten beschlossen werden. Beobachter rechnen mit schwierigen Verhandlungen. Die Briten hatten im vergangenen Juni in einem historischen Referendum mit knapper Mehrheit für den Austritt gestimmt.

Trump schraubt Klimaschutz zurück

Washington: US-Präsident Trump hat eine Abkehr von der Klimaschutzpolitik seines Vorgängers Obama eingeleitet. Trump unterzeichnete am Abend ein Dekret, das vor allem den Plan für saubere Energie aus dem Jahr 2014 aushebelt. Dieser sah vor, dass der CO2-Ausstoß von Kraftwerken massiv gesenkt werden soll; er lag allerdings wegen der Klagen zahlreicher Bundesstaaten bereits auf Eis. Zudem hob Trump ein Verbot auf, Kohlebergwerke auf Bundesflächen zu errichten. Der Präsident erklärte, seine Regierung werde den Krieg gegen die Kohle beenden. Bundesumweltministerin Hendricks kritisierte den Schritt. Der "Süddeutschen Zeitung" sagte sie, wer den Rückwärtsgang in der Umweltpolitik einlege, schade sich selbst im internationalen Wettbewerb.

Regierung will Korruptionsregister beschließen

Berlin: Korrupte und betrügerische Unternehmen sollen künftig leichter von öffentlichen Aufträgen ausgeschlossen werden können. Das Kabinett will heute einen entsprechenden Gesetzentwurf von Wirtschaftsministerin Zypries beschließen. Er sieht die Einführung einer Art schwarzen Liste korrupter Unternehmen vor. Öffentliche Auftraggeber können über dieses bundesweite Register dann prüfen, ob Firmen in der Vergangenheit Rechtsverstöße begangen haben. Schon heute können die betreffenden Unternehmen ausgeschlossen werden. Für öffentliche Auftraggeber ist es aber schwierig zu prüfen, ob eine Firma bereits auffällig geworden ist. Das Volumen öffentlicher Aufträge liegt in Deutschland jährlich zwischen 280 und 300 Milliarden Euro.

Kassen zahlen mehr für freiwillige Leistungen

Berlin: Die gesetzlichen Krankenkassen haben ihre Ausgaben für freiwillige Leistungen offenbar massiv gesteigert. Nach Informationen der "Berliner Zeitung" lagen die Ausgaben für so genannte Satzungsleistungen im Jahr 2012 noch bei 780 Millionen Euro. Im vergangenen Jahr waren sie mit 1,5 Milliarden Euro fast doppelt so hoch. Das Gesetz erlaubt es Kassen, über einen einheitlichen Leistungskatalog hinaus zusätzliche Angebote zu machen. Dazu gehören etwa Homöopathie oder Gesundheitskurse wie Pilates. Linken-Gesundheitsexpertin Wöhlert kritisierte die Entwicklung. Viele der Leistungen hätten einen medizinisch zweifelhaften Nutzen. Das Geld der Beitragszahler fehle dann für die Regelversorgung an allen Ecken und Enden.

Amri-Untersuchungsausschuss befragt Jäger

Düsseldorf: Nordrhein-Westfalens Innenminister Jäger wird heute im Untersuchungsausschuss des Landtages zum Fall Amri befragt. Als oberster Chef der Landespolizei steht Jäger besonders im Visier der Opposition, weil er aus ihrer Sicht Sicherheitslücken zu verantworten hat. Neben dem SPD-Politiker soll auch der Leiter des Landesverfassungsschutzes Freier dem Ausschuss Rede und Antwort stehen. Der Tunesier Amri hatte im Dezember einen Anschlag auf einen Berliner Weihnachtsmarkt mit 12 Toten verübt; schon Monate zuvor hatten die Behörden ihn als Gefährder eingestuft.

US-Militär nimmt Stellung zu Mossul-Toten

Washington: Das US-Militär schließt nicht aus, für zivile Tote in der irakischen Stadt Mossul mitverantwortlich zu sein. Dabei geht es um eine Explosion vor knapp zwei Wochen, bei der mehr als 100 Menschen getötet worden sein sollen. Der zuständige US-General Townsend sagte, nach seiner ersten Einschätzung war das US-Militär wahrscheinlich an dem Vorfall beteiligt. Es habe mehrere Luftangriffe in der Gegend gegeben. Seit Februar versuchen irakische Truppen mit internationaler Unterstützung, den Westen Mossuls von der Terror-Organisation IS zurückzuerobern.

Nord-West-Wetter

Das Wetter: Von Westen her wolkig und örtlich Schauer. Tiefstwerte 10 Grad in Bochum, 7 Grad an der Unterelbe bis 3 Grad auf Usedom. Am Tag viele Wolken und vor allem an der Elbe und im Nordosten gebietsweise Regen, nach Süden hin etwas Sonne. Höchstwerte 8 Grad auf Hiddensee, 12 Grad in Lübeck und 18 Grad am Rhein. Die weiteren Aussichten: Am Donnerstag oft bedeckt und etwas Regen, später von Südwesten her freundlicher, 10 bis 22 Grad. Am Freitag Wechsel von Sonne und Wolken, 15 bis 24 Grad.

NDR Info in der Mediathek

05:17 min

Nachrichten

29.03.2017 05:05 Uhr
55:11 min

Ist Donald Trump entzaubert?

28.03.2017 21:05 Uhr
18:58 min
15:04 min

Die Vermessung des Lichts

28.03.2017 20:15 Uhr
29:26 min

Echo des Tages

28.03.2017 19:00 Uhr
03:32 min
03:47 min
01:38 min
03:33 min
45:05 min

Programm-Tipp

Bricht die Gesellschaft auseinander?

29.03.2017 20:30 Uhr
Das Forum

Viele Menschen haben den Glauben an sozialen Ausgleich und möglichst gerecht verteilte Belastungen verloren. Zurecht? Eine Diskussion von NDR Info und der ZEIT-Stiftung. mehr

Grundeinkommen für jeden

29.03.2017 21:05 Uhr
Redezeit

Das sogenannte bedingungslose Grundeinkommen scheint immer mehr Befürworter zu finden. Was spricht dafür, was dagegen? Die Diskussion in der Redezeit auf NDR Info. mehr

Aus dem NDR Info Programm

mit Audio

Leggings? Streng verboten!

In den USA sind zwei Teenager am Betreten eines Flugzeugs gehindert worden, weil sie Leggings trugen. Ein Skandal? Korinna Hennig bittet in ihrer Glosse auf ein Wort. mehr

Eine Frage der Frequenzen

Kein einfacher Roman, aber ein schillernder: "Das Buch der Wunder" von Stefan Beuse ist ein Solitär auf dem deutschen Buchmarkt - und der Liebling der Literaturblogger. mehr

NDR Info als Podcast

Das Podcast-Angebot von NDR Info: Von A wie "Auf ein Wort" bis Z wie "Zwischen Hamburg und Haiti" bieten wir Ihnen viele interessante Sendungen zum Nachhören und Herunterladen an. mehr

Veranstaltungen

Hubertus Meyer-Burckhardt trifft Ann-Marlene Henning

29.03.2017 19:30 Uhr
Kunst & Bühne

Hubertus Meyer-Burckhardt spricht für seine Sendung "Frauengeschichten" mit Ann-Marlene Henning. Am 29. März trifft er die Paartherapeutin und Bestseller-Autorin in Celle. mehr

NDR Info Intensiv-Station live aus Einbeck

02.04.2017 20:00 Uhr
PS.Speicher

NDR Info kommt am 2. April mit der Satire-Show Intensiv-Station nach Einbeck. Zu Gast sind unter anderem Kabarettpreisträger Nils Heinrich sowie John Doyle, der USA-Erklärer der Nation. mehr

Zerreißproben - Konflikte, die unsere Demokratie gefährden

04.04.2017 20:00 Uhr
Bucerius Kunst Forum

Der Zusammenhalt in der Gesellschaft schwindet, während die Furcht vor Zukunft und sozialer Benachteiligung wächst. Darum geht's bei der Veranstaltungsreihe von NDR Info und ZEIT-Stiftung in Hamburg. mehr