mit Audio

Laschet: Türkei missbraucht Interpol

Der NRW-Ministerpräsident Laschet wirft der Türkei einen Missbrauch der Polizeibehörde Interpol vor. Die Festnahme des Schriftstellers Akhanli sei "eine rein politische Aktion", sagte er auf NDR Info. mehr

Das Informationsradio - mit Nachrichten im Viertelstundentakt

06:00 - 13:00 Uhr

mit Video

Live: Landtag löst sich auf - so geht es weiter

Heute entscheidet der Niedersächsische Landtag über seine Selbstauflösung - und ebnet den Weg für die Neuwahl. Was passiert noch bis dahin? NDR.de berichtet ab 11 Uhr im Livestream. mehr

Kommentar: Wie lange noch, Donald Trump?

Hoffentlich findet sich eine Allianz der Gutwilligen, die Donald Trump, mit welchen rechtlichen Mitteln auch immer, zurück in seinen Tower bringt. Das ist die Meinung von Heribert Prantl. mehr

mit Video

US-Comedy-Legende Jerry Lewis ist gestorben

Eine amerikanische Comedy-Legende hat sich verabschiedet: Jerry Lewis ist am Sonntag im Alter von 91 Jahren gestorben. Slapstick und eine Quiekstimme waren sein Markenzeichen. mehr

Aktuell

NDR Info Nachrichten von 10:15 Uhr

Niedersächsischer Landtag stimmt über Auflösung ab

Hannover: Der Landtag in Niedersachsen entscheidet heute über seine Auflösung. Für die Sondersitzung ist eine dreiviertel Stunde eingeplant. Der von allen Fraktionen gemeinsam eingebrachte Antrag soll den Weg zu vorgezogenen Wahlen am 15. Oktober freimachen. Die nötige Zweidrittelmehrheit gilt wegen der zwischen allen Parteien abgestimmten Vorgehensweise als gesichert. Die rot-grüne Regierung von Ministerpräsident Weil hatte durch den Wechsel der Abgeordneten Twesten von den Grünen zur CDU Anfang August ihre Einstimmenmehrheit verloren. Auch nach seiner geplanten Selbstauflösung bleibt der Landtag handlungsfähig. Die Landesverfassung sieht vor, dass die Legislaturperiode erst mit der konstituierenden Sitzung des nächsten, neugewählten Landtags endet.

Akhanli-Anwalt rechnet nicht mit Auslieferung

Madrid: Der Anwalt des in Spanien vorübergehend festgenommenen Schriftstellers Dogan Akhanli rechnet nicht mit dessen Auslieferung an die Türkei. Dort sei ein rechtsstaatlicher Prozess gegen seinen Mandanten nicht möglich, sagte der Anwalt dem WDR. In diesem Fall gehe es um den Vorwurf der Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung. Akhanli sei in einem Verfahren zu diesem und anderen Vorwürfen bereits 2010 freigesprochen worden, erklärte der Anwalt. Die türkische Justiz habe aber Revision eingelegt und so jetzt die Festnahme in Spanien erwirkt. Gestern war Akhanli wieder freigekommen, darf das Land aber vorerst nicht verlassen.

Barcelona: Suche nach Fahrer in ganz Europa

Barcelona: Vier Tage nach dem Attentat ist die Suche nach dem Fahrer des Anschlagsfahrzeugs auf ganz Europa ausgedehnt worden. Ein Vertreter der katalanischen Regierung sagte, es sei nicht davon auszugehen, dass sich der Mann noch in Katalonien aufhalte. Die Polizei geht davon aus, dass der Lieferwagen von einem 22-jährigen Marokkaner gefahren wurde, der sich möglicherweise ins Nachbarland Frankreich abgesetzt hat. Heute früh untersuchten die Ermittler eine weitere Wohnung in der katalanischen Stadt Ripoll. Laut spanischen Medien wurde dabei umfangreiches Material sichergestellt. Die Polizei geht von einer Terrorzelle aus, die von den Orten Alcanar und Ripoll aus ihre Taten geplant haben soll.

USA und Südkorea beginnen Militärmanöver

Seoul: Die Streitkräfte der USA und Südkoreas haben trotz neuer Drohungen Nordkoreas ein gemeinsames Militärmanöver begonnen. Im Zentrum der seit langem geplanten elftägigen Übung stehen computergestützte Simulationen eines Kriegs auf der koreanischen Halbinsel. Das jährliche Manöver habe wie geplant begonnen, teilte ein Sprecher der US-Streitkräfte in Korea mit. Von den 17.500 amerikanischen Soldaten, die daran teilnähmen, seien 3000 eingeflogen worden. Die USA haben in Südkorea 28.500 Soldaten zur Abschreckung stationiert. Das Manöver findet inmitten erhöhter Spannungen in der Region statt.

Würdigungen für Jerry Lewis

Washington: Das Weiße Haus hat den verstorbenen US-Komiker Jerry Lewis als einen der größten amerikanischen Entertainer gewürdigt. Er habe über ein halbes Jahrhundert hinweg alle zum Lachen gebracht, und sein unglaubliches wohltätiges Werk habe das Leben von Millionen berührt, hieß es in einer Erklärung. Man werde ihn vermissen. Lewis war gestern im Alter von 91 Jahren in Las Vegas gestorben. Zu seinen bekanntesten Filmen zählen "Der verrückte Professor" und " Wo, bitte, geht"s zur Front?". 2009 erhielt der Entertainer einen Ehren-Oscar für sein humanitäres Engagement.

Börse Kompakt

Zur Börse: Der Dax fällt um 0,4 Prozent auf 12.111 Punkte. Der japanische Nikkei-Index schließt um 0,4 Prozent niedriger bei 19.393. Der Euro kostet einen Dollar 17 42.

NDR Info in der Mediathek

03:56

Nachrichten

21.08.2017 10:18 Uhr
03:40
60:30

Hörspiel: Wunschsendung

20.08.2017 21:05 Uhr
29:45

Echo des Tages

20.08.2017 18:30 Uhr
51:47
28:08
25:01

Blickpunkt: Diesseits

20.08.2017 12:05 Uhr
29:58
25:06
53:21

RadioTatort - Unantastbar

19.08.2017 21:05 Uhr

Programm-Tipps

Hoffnung trifft Wirklichkeit

21.08.2017 20:30 Uhr
Das Forum

Griechenland möchte aus der Krise. Ministerpräsident Tsipras hat nun Staatsanleihen ausgegeben und das Land damit an die Finanzmärkte zurückgebracht. Ein guter Anfang? mehr

Intensiv-Station - Das NDR Info Satiremagazin

21.08.2017 21:05 Uhr
Intensiv-Station

Die Intensiv-Station brennt ein satirisches Feuerwerk ab - natürlich streng kontrolliert. Moderator Ocke Bandixen kümmert sich außerdem um Air Berlin und die Pleitegeier. mehr

Aus dem NDR Info Programm

Hör-Stücke zum Erinnern: Wann war das noch mal?

Es gibt jede Menge historische Töne, die jeder schon einmal gehört hat. Schwer wird es, wenn es darum geht, den Tönen die richtige Jahreszahl zuzuordnen. Versuchen Sie es doch einmal! mehr

Wildwest weit im Süden: Landraub in Brasilien

In Brasilien wollen sich die einheimischen Stämme ihr Land zurückholen. Dabei werden sie täglich mit Drohungen und Gewalt konfrontiert, wie das "Echo der Welt" berichtet. mehr

Meister in der Nische

Zwischen Jazz und Rock, Hörspiel und Film, Tanz und Theater: Der Gitarrist Michael Rodach kreiert seinen vielschichtigen Sound gern allein - er ist ein Ein-Mann-Gitarrenorchester. mehr

Viviani gewinnt Cyclassics in Hamburg

Der Italiener Elia Viviani hat die Cyclassics gewonnen. Die deutschen Topsprinter gingen leer aus. Vor den Profis waren rund 20.000 Hobbyradler unterwegs. Alle Infos im Dossier. mehr

Veranstaltungen

Plöner Gespräch: "Freiheitliche Demokratien unter Druck"

24.08.2017 16:00 Uhr
Fielmann Akademie Schloss Plön

Am 24. August sind Prof. Dr. Ulrike Ackermann, Bülent Bilgi und Ulrich Wickert zu Gast auf Schloss Plön. Sie sprechen über das Thema: "Freiheitliche Demokratien unter Druck". mehr

Erleben Sie Bill Murray in der "Elphi"!

08.09.2017 20:00 Uhr
Elbphilharmonie (Großer Saal)

Sie können Karten gewinnen! Am 8. September präsentieren Schauspieler Bill Murray und Cellist Jan Vogler ihr Programm "New Worlds" in der Elbphilharmonie in Hamburg. mehr

Jazz und Happening in "Planten un Blomen"

02.09.2017 15:00 Uhr
Park "Planten un Blomen"

"Jazz Open" - das Open-Air-Festival im Hamburger Park "Planten un Blomen" findet Anfang September statt. Mit dabei sind Musiker wie Raúl de Souza oder Giovanni Weiss sowie einige Neuentdeckungen. mehr