Nach der Volksabstimmung in Griechenland

06.07.2015 20:30 Uhr

Welche Folgen hat das Ergebnis des Referendums für die Zukunft Griechenlands in der Euro-Zone? Ist der Grexit unausweichlich? Eine Diskussion mit Korrespondenten im NDR Info Forum. mehr

Ohrenbär - Radiogeschichten für kleine Leute

19:50 - 20:00 Uhr

Viel zu tun nach Poststreik-Ende

In der kommenden Nacht endet der Poststreik. Trotzdem bleiben viele Sendungen voraussichtlich noch eine Weile liegen. Es könnte Tage bis Wochen dauern, bis der Rückstand aufgeholt ist. mehr

Welche Themen bewegen Sie? Schreiben Sie uns!

NDR Info startet die Aktion "Sie fragen, wir recherchieren die Antworten". Wir möchten wissen, welche Themen Sie bewegen. Schreiben Sie uns! Alle Infos dazu gibt's hier. mehr

Aktuell

NDR Info Nachrichten von 19:45 Uhr

Griechenland - neuer Finanzminister - Hollande drängt

Athen: In Griechenland wird der bisherige Vize-Außenminister, Tsakalotos, neuer Finanzminister. Er soll nach Angaben des Präsidialamtes noch am Abend vereidigt werden. Der 55-jährige Wirtschaftswissenschaftler war bislang auch Chef-Unterhändler in den Gesprächen mit den Kreditgebern. Der bisherige Finanzminister Varoufakis hatte heute überraschend seinen Rücktritt erklärt. In Paris besprachen der französische Präsident Hollande und Bundeskanzlerin Merkel das weitere Vorgehen nach der Volksabstimmung der Griechen. Hollande sagte anschließend vor der Presse, Griechenland benötige in der Schuldenkrise langfristige Lösungen. Von der Regierung in Athen erwartet der französische Staatschef, dass sie konstruktive Vorschläge unterbreitet. Die Zeit dränge, mahnte Hollande.

IWF: Athen grundsätzlich weiter unterstützen

Washington: Der Internationale Währungsfonds hat Griechenland grundsätzlich weitere Unterstützung zugesichert. IWF-Chefin Lagarde erklärte, sie habe das Nein der Griechen im Referendum über die Sparvorgaben der Kreditgeber zur Kenntnis genommen. Der Währungsfonds stehe jedoch bereit, Athen zu helfen, wenn er darum gebeten werde. Die griechische Regierung bemüht sich derzeit, um einen Aufschub der Rückzahlungen an den IWF. Lagarde hat eine Fristverlängerung schon mehrmals abgelehnt. Der Rat der Europäischen Zentralbank berät zur Stunde darüber, ob griechische Banken weiter mit Notkrediten versorgt werden sollen. Berichten zufolge werden die Bargeld-Vorräte in Griechenland immer knapper. Die Banken dort bleiben noch bis einschließlich Mittwoch geschlossen.

Papst in Eucuador: Mehr Rechte für Minderheiten

Quito: Papst Franziskus hat zum Auftakt seiner Lateinamerika-Reise mehr Rechte für Minderheiten angemahnt. Nach seiner Landung in der ecuadorianischen Hauptstadt Quito sagte er, Fortschritt und Entwicklung müssten eine bessere Zukunft für alle ermöglichen. Vor allem aber sollten die Schwächsten der Gesellschaft etwas davon haben. Die Solidarität mit den Armen wird ein Schwerpunkt der Papst Reise sein. Auf dem Programm des Oberhaupts der katholischen Kirche stehen neben Ecuador auch Besuche in Bolivien und Paraguay. Auf seinem Flug in die Region hatte Franziskus Medienberichten zufolge in Aussicht gestellt, schon bald auch nach Deutschland zu kommen.

Ungarn verschärft Asylrecht

Budapest: Ungarn hat sein Asylrecht verschärft, um den Zustrom von Flüchtlingen zu begrenzen. Das vom Parlament verabschiedete Gesetz sieht vor, einen Zaun an der Grenze zu Serbien zu errichten, um illegale Einwanderung zu verhindern. Zudem erlaubt es der ungarischen Regierung, Asylanträge von Flüchtlingen abzulehnen, die über andere sichere Länder eingereist sind. Darüberhinaus wird der Zeitraum zur Überprüfung von Asylansprüchen eingeschränkt. Ungarn hatte die Maßnahmen mit stark gestiegenen Flüchtlingszahlen begründet. Die Vereinten Nationen und die EU kritisierten die Pläne.

Rodriguez gewinnt dritte Tour-Etappe

Zum Sport: Der spanische Radprofi Joaquim Rodriguez hat die dritte Etappe der Tour de France gewonnen. Er siegte auf der Strecke von Antwerpen nach Huy. Das Gelbe Trikot des Gesamtführenden trägt jetzt Christopher Froome aus Großbritannien.

Wettervorhersage

Das Wetter: Nachts verbreitet klar und überall trocken bei 15 bis 10 Grad. Morgen längere Zeit sonnig und trocken, zum Abend von Westen her dichtere Wolken und nachfolgend von Ems und Nordsee her aufkommende Schauer und Gewitter, maximal 22 bis 32 Grad. Die weiteren Aussichten: Am Mittwoch wechselhaft mit teils gewittrigen Schauern, Höchstwerte 17 bis 23 Grad.

mit Video

Hamburg freut sich über Weltkulturerbe-Titel

Die Hamburger Speicherstadt und das Kontorhausviertel mit dem Chilehaus sind am Sonntag zum Weltkulturerbe ernannt worden. Es ist der erste Titel dieser Art für die Hansestadt. mehr

Wenn Roboter weinen könnten

Uhr

Ein japanischer Roboter unterliegt bei einem Wettkampf ausgerechnet gegen Südkorea. Sollte ein Roboter auch weinen können? Jürgen Hanefeld bittet in seiner Glosse auf ein Wort. mehr

Zwölf Klagelieder über den Verlust von Freunden

Uhr

Neil Young hat vor 40 Jahren seine Trauer über den Tod von zwei Freunden in einem Album verarbeitet: Die Songs auf "Tonight's The Night" wirken gebrochen und verzweifelt. mehr

Das "Gershwin-Experiment" beim NDR

In dem Projekt "Ein ARD-Konzert macht Schule" geht es dieses Jahr um Gershwin. Für die Projekte der NDR Ensembles rund um das Konzert am 12. November können Sie sich ab sofort anmelden. mehr

Jazz-Album der Woche: "Jeff Denson Trio & Lee Konitz"

Uhr

Das Jeff Denson Trio hat für seine neue CD Großmeister Lee Konitz ins Studio eingeladen. Zusammen entdecken die Musiker neue Dimensionen - und Konitz entdeckt den Sänger in sich. mehr

Pro und Contra: Vorfahrt für die Radfahrer?

Uhr

Die Radfahrer beanspruchen die Straßen im Sommer als ihr Revier, viele Autofahrer dagegen sind genervt von "Kamikaze"-Bikern. Was meinen Sie: Sollten Radfahrer Vorfahrt haben? mehr

Programm-Tipps

Nach der Volksabstimmung in Griechenland

06.07.2015 20:30 Uhr
Das Forum

Welche Folgen hat das Ergebnis des Referendums für die Zukunft Griechenlands in der Euro-Zone? Ist der Grexit unausweichlich? Eine Diskussion mit Korrespondenten im NDR Info Forum. mehr

Intensiv-Station - NDR Info SatireShow

06.07.2015 21:05 Uhr

Letzte Woche war's fünf vor zwölf, jetzt ist es mindestens fünf nach zwölf für Griechenland. Klar, dass Moderator Peter Stein in der Intensiv-Station auch in Richtung Akropolis sendet. mehr

NDR Info in der Mediathek

04:50 min

Nachrichten

06.07.2015 19:49 Uhr
02:36 min
03:43 min
02:34 min
02:52 min

Was ist das TÜV-Siegel wert?

06.07.2015 08:38 Uhr
53:12 min
27:39 min
29:31 min

NDR Info Forum Zeitgeschichte

05.07.2015 12:30 Uhr
54:23 min
29:56 min

Zwischen Hamburg und Haiti

05.07.2015 09:30 Uhr
30:02 min
24:44 min