Link

Bluttat in München: Polizei geht von Amoklauf aus

Nach den Schüssen in München hat die Polizei keine Hinweise auf weitere Täter. Sie geht von einem Amoklauf des 18-jährigen Deutsch-Iraners aus. Mehr bei tagessschau.de extern

Echo des Tages

18:30 - 19:00 Uhr

Nach München: Mehr Kameras für mehr Sicherheit?

Nach der Bluttat von München hat Niedersachsens Innenminister Pistorius betont, es gebe kaum Schutz gegen Einzeltäter. Amtskollege Caffier fordert dagegen mehr Videoüberwachung. mehr

04:14 min

"Freiheit, aber keine 100%-ige Sicherheit"

23.07.2016 10:19 Uhr

Bundestags-Vizepräsidentin Roth fühlt sich durch den Anschlag von München daran erinnert, dass Deutschland kein Überwachungsstaat mit 100%-iger Sicherheit ist. Audio (04:14 min)

Aktuell

NDR Info Nachrichten von 17:45 Uhr

Bluttat von München war Amoklauf

München: Nach der Bluttat in der bayerischen Landeshauptstadt gehen die Ermittler von einem Amoklauf aus. Nach Angaben von Polizeipräsident Andrä wurde bei der Durchsuchung des Zimmers des 18-jährigen Täters Material gefunden, das diesen Schluss nahelegt. Demnach hat sich der junge Mann intensiv mit dem Thema Amok-Taten beschäftigt. Verbindungen zur Terrororganisation "Islamischer Staat" habe er nicht gehabt. Wie der Münchner Oberstaatsanwalt Steinkraus-Koch ergänzte, litt der junge Mann an einer depressiven Erkrankung. Gestern hatte der 18-Jährige in der bayerischen Landeshauptstadt neun Menschen erschossen, 27 weitere wurden verletzt. Anschließend nahm er sich das Leben.

Merkel gedenkt der Opfer von München

Berlin: Bundeskanzlerin Merkel hat den Hinterbliebenen der Opfer des Amoklaufs von München ihre Anteilnahme ausgesprochen. Die gesamte Bundesregierung trauere mit den Familien. Den Verletzten sprach Merkel ihre Genesungswünsche aus. Die Bundeskanzlerin dankte der Polizei und den anderen Einsatzkräften der bayerischen Landeshauptstadt. Sie hätten hochprofessionell gehandelt und seien im besten Sinne Beschützer der Bürgerinnen und Bürger. Der bayerische Ministerpräsident Seehofer legte gemeinsam mit Oberbürgermeister Reiter einen Kranz am Tatort nieder.

Kabul: Mindestens 60 Tote bei Anschlag

Kabul: Zwei Selbstmordattentäter haben in der afghanischen Hauptstadt mindestens 64 Menschen getötet. Über 200 weitere wurden verletzt, wie das Gesundheitsministerium mitteilte. Die beiden Attentäter sprengten sich während einer Demonstration von Schiiten auf einem zentralen Platz von Kabul in die Luft. Zu dem Anschlag bekannte sich die Terror-Organisation Islamischer Staat.

G 20 Treffen in China

Chengdu: In China haben die führenden Industrie- und Schwellenländer mit Beratungen über ein nachhaltiges Wirtschaftswachstum begonnen. Bei der Konferenz der G-20-Staaten warb Bundesfinanzminister Schäuble für eine faire und sozial ausgewogene Steuerpolitik. Außerdem schlug er die Einführung einer globalen Steuer auf Finanzgeschäfte vor. Neben Deutschland wollen dies neun weitere europäische Staaten durchsetzen. Bei den bisherigen Verhandlungen über dieses Thema gab es aber kein greifbares Ergebnis. Experten zufolge hätte eine solche Abgabe nur dann Sinn, wenn sie an allen maßgeblichen Finanzplätzen gelten würde. Die G-20-Finanzminister beraten zudem über die Folgen eines Brexits.

Hunderttausende bei CSD in Berlin

Berlin: In der Bundeshauptstadt haben hunderttausende Menschen den Christopher Street Day gefeiert. Unter dem Motto "Danke für nix" zog die Parade vom Kurfürstendamm zum Brandenburger Tor. Dort fand eine Abschlusskundgebung statt. Die Teilnehmer wollten für die Rechte von Schwulen und Lesben demonstrieren. Eine Sprecherin der Veranstalter sagte, es gebe kaum einen passenderen Zeitpunkt, für die Freiheit und Menschenrechte auf die Straße zu gehen. Die Polizei ist mit einem Großaufgebot im Einsatz.

Froome vor Tour-de-France-Sieg

Zum Sport: Der britische Radprofi Christopher Froome steht unmittelbar vor seinem dritten Triumph bei der Tour de France. Der Sieger der Jahre 2013 und 2015 behauptete die Gesamtführung auch auf der 20. Etappe erfolgreich und muss nur noch das Ziel in Paris erreichen. Angriffe auf das Gelbe Trikot wird es morgen auf dem Schlussabschnitt nicht mehr geben. Sieger der heutigen Alpen-Etappe ist der Spanier Ion Izagirre.

NDR Info in der Mediathek

180:00 min

Nachrichten

23.07.2016 16:59 Uhr

Kindernachrichten 23.07.2016

23.07.2016 11:44 Uhr
05:42 min

Kindernachrichten 23.07.2016

23.07.2016 11:40 Uhr
04:14 min
04:39 min
03:50 min
04:45 min
05:15 min
05:25 min

El Nino verändert die Erde

22.07.2016 21:05 Uhr
05:20 min
05:00 min
07:55 min
05:39 min
52:50 min
03:09 min

Schabat Schalom

22.07.2016 20:30 Uhr
17:29 min

Schabat Schalom

22.07.2016 20:30 Uhr
14:57 min

Alice Weidel - Hoffnungsträgerin der AfD

Geschliffene Umgangsformen, scharfe Zunge: Die 37-jährige AfD-Politikerin Alice Weidel findet ihre Partei durchaus tolerant und bezeichnet sich selbst als "konservativ-liberal". mehr

mit Video

Kieler Verfassung ohne Gottesbezug - gut so

Der schleswig-holsteinische Landtag beruft sich auch in Zukunft nicht auf Gott. Die Aufnahme in die Landesverfassung scheiterte. Ein Kommentar von Michael Weidemann. mehr

Annen: "Unsere Tür muss offen bleiben"

Niels Annen, außenpolitischer Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, hat auf NDR Info erklärt, dass die EU-Beitritts-Verhandlungen mit der Türkei nicht abgebrochen werden dürften. mehr

Erdogan kann sich weiter der EU sicher sein

Die Türkei ist sicher. Zwar nicht für ihre eigenen Bürger. Und schon gar nicht für Erdogans Gegner. Aber für Flüchtlinge aus Syrien oder Afghanistan. Ein Kommentar von Ralph Sina. mehr

Rassismus an Polizeischule: Aufklärung gefordert

Eutiner Polizeischüler sollen sich fremdenfeindlich geäußert haben - der Abgeordnete Patrick Breyer kritisiert die schleppende Aufarbeitung des Skandals. Die Regierung in Kiel windet sich. mehr

Polizei, Pfefferspray und Präzisionswaagen

Mit Präzisionswaagen soll die niedersächsische Polizei künftig prüfen, wie viel Pfefferspray sie bei Einsätzen verbraucht. Der juristische Erkenntnisgewinn dürfte überschaubar sein. mehr

Gibt es eigentlich immer mehr Verrückte?

Wer in diesen Tagen die Nachrichten verfolgt, dem drängt sich die Frage auf: Gibt es immer mehr Verrückte in der Politik? Marcel Güsken bittet in seiner Glosse auf ein Wort. mehr

02:59 min

Die tönende Wochenschau

Elf Jahre ohne Abitur im Bundestag und doch hat es Petra Hinz von der SPD hinbekommen. Unglaublich! Wird der Bundestag überschätzt? Aber klar - findet die NDR Info Wochenschau Audio (02:59 min)

Dürre und Hunger in Kenia

Die Viehhirten im Westen Kenias leiden unter dem Klimawandel. Während Nairobi im Regen untergeht, herrscht im Westen Dürre. NDR Info berichtet im "Echo der Welt" am Sonntag. mehr

01:53 min

"WhatsInfo": Rassismus in den USA

Wie steht es um die Gleichstellung von Schwarzen und Weißen in den USA? Unser NDR Info Vertical-Video-Format "WhatsInfo" zur aktuellen Rassismus-Debatte in den USA. Video (01:53 min)

Programm-Tipps

In zweiter Instanz (1/2)

23.07.2016 21:05 Uhr
Hörspiel

Als der junge Anwalt Bartley French nach einem geplatzten Termin nach Hause kommt, findet er seine Frau tot vor. Und steht selbst unter Mordanklage. mehr

Spurensuche nach Kommissar Maigret

24.07.2016 07:30 Uhr
Zwischen Hamburg und Haiti

Ein Kommissar hat sie berühmt gemacht, die kleine Insel Porquerolles vor der südfranzösischen Küste. Heute erinnert dort nicht mehr viel an George Simenons Kommissar Maigret. mehr

Veranstaltungen

Jazzreihe auf Schloss Agathenburg

30.07.2016 20:00 Uhr und weitere Termine
Pferdestall

In Schloss Agathenburg versammelt sich 2016 die Crème de la Crème deutscher und internationaler Jazz-Größen. Am 30. Juli ist der Schlagzeuger Benny Greb zu Gast bei der Reihe "Jazz im Pferdestall". mehr

"A Summer's Tale" in Luhmühlen

10.08.2016 10:00 Uhr
Eventpark Luhmühlen 

Ein Festival wie ein Aktiv-Urlaub: "A Summer's Tale" bietet Konzerte von Bands wie Garbage oder Sigur Rós, Workshops, Poetry Slams und Kunst-Performances - vom 10. bis 13. August in Luhmühlen. mehr