mit Video

Wolfenbüttel: Klagen über "Hochwasser-Touristen"

Das Hochwasser sorgt weiter für Ausnahmezustand: In Wolfenbüttel herrscht Katastrophenalarm. Der Bürgermeister beklagte in einer Pressekonferenz Gaffer und "Hochwasser-Touristen". mehr

Das Informationsradio - mit Nachrichten im Viertelstundentakt

06:00 - 13:00 Uhr

mit Video

Antiterror-Einsatz: LKA legt Beschwerde ein

Im Fall der Freilassung der drei Terrorverdächtigen aus Güstrow hat die SPD eine Sondersitzung des Innenausschusses vorgeschlagen. Über eine Beschwerde des LKA könnte heute entschieden werden. mehr

Link

Audi-Fachleute warnten schon früh

Bei Audi haben Experten bereits 2013 vor hohen Strafen wegen der Abgas-Manipulationen in den USA gewarnt. Trotzdem wurden sie fortgesetzt - bis die Behörden einschritten. Mehr bei tagesschau.de. extern

Kohlschreiber folgt Mayer ins Viertelfinale

In Philipp Kohlschreiber steht der zweite deutsche Tennis-Profi im Viertelfinale des Turniers am Hamburger Rothenbaum. Der Augsburger besiegte den Franzosen Gilles Simon in drei Sätzen. mehr

Aktuell

NDR Info Nachrichten von 10:45 Uhr

In Wolfenbüttel gilt noch der Katastrophenalarm

Wolfenbüttel: Wegen Überschwemmungen gilt in dem niedersächsischen Landkreis immer noch der Katastrophenalarm. Teile der Altstadt stehen nach Angaben des Krisenstabs unter Wasser. Anwohner einer Straße wurden in Sicherheit gebracht. Feuerwehrkräfte versuchen, das Rathaus und das Amtsgericht mit Sandsäcken zu schützen. In Hildesheim ist der Universitätscampus vom Hochwasser der Innerste betroffen. Hier rechnen die Behörden allerdings nicht mehr damit, dass weitere Gebiete in der Stadt überflutet werden. Der Landesbetrieb für Wasserwirtschaft erwartet für den weiteren Verlauf des Tages steigende Pegelstände an Oker und Leine. Demnach werden die Wassermassen am Wochenende die Aller erreichen. Am Sonntag könnte Celle betroffen sein.

Kein Ende im Abgas-Skandal in Sicht

Hamburg: Wenige Tage vor dem Auto-Gipfel der Bundesregierung zum Abgas-Skandal sind neue Details in die Öffentlichkeit gelangt. Nach Informationen von NDR, WDR und "Süddeutscher Zeitung" haben Motorenentwickler beim Autobauer Audi schon frühzeitig auf die Gefahr von Image-Schäden und hohen Strafen vor allem in den USA hingewiesen. In einem internen Papier warnten sie demnach davor, dass die Manipulations-Software von den zuständigen Behörden leicht entdeckt werden könnte. Trotz drohender Milliardenstrafen, Rückrufaktionen und Nachrüstungen sei die Software aber unverändert weiter eingesetzt worden. In Deutschland muss jetzt auch der Porsche-Konzern wegen des Einsatzes einer illegalen Software zehntausende Fahrzeuge zurückrufen und umrüsten. Nach Angaben von Bundesverkehrsminister Dobrindt sind insgesamt 22.000 Modelle des Porsche Cayenne mit Drei-Liter-TDI-Motor betroffen. Zudem dürften vorerst keine neuen Wagen des Typs zugelassen werden.

US-Senat billigt neue Russland-Sanktionen

Washington: In den USA hat nach dem Repäsentantenhaus auch der Senat für neue Sanktionen gegen Russland gestimmt. 98 der 100 Senatoren votierten für die Vorlage. Hintergrund der Sanktionen sind die Annexion der Krim sowie die mutmaßlichen russischen Hackerangriffe während des US-Wahlkampfs im vergangenen Jahr. Die Bundesregierung befürchtet, dass das Gesetz den Weg zu Sanktionen auch gegen europäische Firmen ebnen könnte, die mit Russland im Energiesektor kooperieren. Bundeswirtschaftsministerin Zypries warnte eindringlich vor Auswirkungen auf deutsche Unternehmen.

Pakistan: Regierungschef des Amtes enthoben

Islamabad: In Pakistan ist Ministerpräsident Sharif Medienberichten zufolge des Amtes enthoben worden. Der Oberste Gerichtshof habe diesen Schritt vollzogen und damit auf Vorwürfe und mehrere Gerichtsverfahren wegen Geldwäsche und Korruption reagiert, berichten mehrere pakistanische Medien übereinstimmend. Im Zuge des internationalen Skandals um die sogenannten Panama-Papers waren im Jahr 2016 Dokumente aufgetaucht, die die Namen von Kindern des Regierungschefs enthielten. In Pakistan kann ein Ministerpräsident des Amtes enthoben werden, wenn sich herausstellt, dass er Vermögen verborgen hat.

Tarifabschluss im Südwest-Einzelhandel

Stuttgart: In der laufenden Tarifrunde für den Einzelhandel gibt es einen ersten regionalen Abschluss. In Baden-Württemberg einigten sich Arbeitgeber und Gewerkschaft gestern Abend auf eine Erhöhung in zwei Stufen, bei einer Laufzeit des Tarifvertrages von 24 Monaten. Die Beschäftigten sollen demnach rückwirkend zum 1. Juni 2,3 Prozent mehr Geld bekommen, im April kommenden Jahres dann weitere zwei Prozent. Außerdem wurde eine Einmalzahlung von 50 Euro ausgehandelt. Die Einigung in Baden-Württemberg gilt als Orientierungsrahmen für die Löhne und Gehälter in anderen Regionen. Verhandelt wird für jeden Tarifbezirk einzeln.

NDR Info in der Mediathek

03:44

Nachrichten

28.07.2017 10:48 Uhr
08:09
03:08
14:59

Das Ende von Hoesch

27.07.2017 20:15 Uhr
29:28

Echo des Tages

27.07.2017 18:30 Uhr
02:50

Haustiere am Tisch

27.07.2017 18:25 Uhr
03:47

Programm-Tipps

Logo - Das Wissenschaftsmagazin

28.07.2017 21:05 Uhr
Logo - Das Wissenschaftsmagazin

Das NDR Info Wissenschaftsmagazin Logo beschäftigt sich freitags (21.05 Uhr) und sonntags (15.05 Uhr) mit Themen aus Medizin, Klimaforschung, Biologie, Raumfahrt und Naturschutz. mehr

mit Audio

Mein Ding! - In der Kirche mit Tord Gustavsen

28.07.2017 22:05 Uhr
Mein Ding! Der etwas andere Jazz-Talk

Der Pianist Tord Gustavsen verbindet Musik und Spiritualität. Moderatorin Jessica Schlage hat ihn in der Norwegischen Seemannskirche am Hamburger Hafen zum Gespräch getroffen. mehr

Aus dem NDR Info Programm

China ohne Einfluss auf Nordkorea?

29.07.2017 19:20 Uhr
Streitkräfte und Strategien

Schon fast regelmäßig kommt es in Nordkorea zu Atom- und Raketentests. China verurteilt diese Versuche. Doch Machthaber Kim Jong Un zeigt sich davon unbeeindruckt. mehr

Haiti: Warten auf den nächsten Hurrikan

30.07.2017 13:30 Uhr
Echo der Welt

Haiti wurde in der Vergangenheit oft von Hurrikans heimgesucht. Das "Echo der Welt" berichtet über die Sorgen der Menschen und wie sie sich vor neuen Naturkatastrophen schützen. mehr

Deutschland - Dänemark live

NDR Info Spezial überträgt am Samstag ab 20.45 Uhr das Viertelfinalspiel Deutschland - Dänemark bei der Frauenfußball-EM in den Niederlanden. Reporter: Martina Knief und Philipp Weiskirch. mehr

Melodiös, melancholisch, Manchester Orchestra

Das neue Album des Manchester Orchestra ist geprägt von melodiösem, melancholischem Gitarrenpop. Der NDR Info Nachtclub stellt die CD "A Black Mile To The Surface" vor. mehr

Veranstaltungen

"Jazz im Pferdestall" auf Schloss Agathenburg

29.07.2017 20:00 Uhr
Pferdestall - Schloss Agathenburg

Im Schloss Agathenburg versammeln sich die Größen der internationalen Jazz-Szene. Am 29. Juli ist der Bassist Edward Maclean zu Gast bei der Reihe "Jazz im Pferdestall". mehr

"A Summer's Tale": Rock und relaxen in der Heide

02.08.2017 10:00 Uhr
Eventpark Luhmühlen 

Das "A Summer's Tale"-Festival in Luhmühlen bietet ein vielseitiges Kulturprogramm. Neben Konzerten von Element of Crime, Birdy oder PJ Harvey gibt es auch Workshops und Lesungen. mehr

Kleines Fest im Großen Park

11.08.2017 18:00 Uhr
Schlosspark

Jonglage, Artistik, Kabarett und Comedy aus der ganzen Welt als Open Air: Das "Kleine Fest im Großen Park" findet in diesem Jahr am 11. und 12. August im Schlosspark Ludwigslust statt. mehr