Die Fassade der Hallenhäuser in Görlitz © NDR Fotograf: Solveig Grahl

Görlitz – Ein kleines Wunder im östlichsten Zipfel Deutschlands

NDR Info - Zwischen Hamburg und Haiti -

Görlitz, die östlichste Stadt Deutschlands, ist ein architektonisches Schmuckkästlein: mit 500 Jahre alten, restaurierten Häusern.

3,56 bei 16 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Download
mit Audio

Görlitz - kleines Wunder im östlichsten Zipfel

03.10.2017 09:30 Uhr

Von "Senioropolis" zu "Görliwood": Görlitz ist im Wandel. Junge Kreative ziehen in die östlichste Stadt Deutschlands, das ein Gründerviertel mit 500 Jahre alten prächtigen Häusern hat. mehr