Schönes Landleben XXL

Hof Klostersee - Pflug und Segen in der Hof-Gemeinschaft

Sonntag, 24. Januar 2016, 11:30 bis 13:00 Uhr

Diese Folge berichtet von "sechs Süddeutschen", die auf Hof Klostersee direkt an der Ostsee leben. Arbeit und Zusammenleben unter einen Hut zu bringen, das ist die große Aufgabe, der sich die Bewohner der Hofgemeinschaft jeden Tag aufs Neue stellen wollen und müssen.

Hof Klostersee - Pflug und Segen in der Hof-Gemeinschaft

Beim ersten Hahnenschrei auf Hof Klostersee beginnt der Tag für Bauer Knut Ellenberg und seine 40 "Damen"."Wenn man in der aufgehenden Sonne mit den Tieren wie ein Trupp zum Stall geht, das sind ganz besondere Momente, die auch für die viele Arbeit entschädigen", erklärt der 49-Jährige. Knuts Frau Kristine ist gelernte Kunsttherapeutin. Sie hat die kleine Backstube auf Hof Klostersee zu einem erfolgreichen Betrieb ausgebaut und liefert ihre köstlichen Brote bis nach Lübeck. Der gelernte Bäcker Dirk Öllering ist dabei zur Unterstützung sehr willkommen. Der 48-Jährige kennt das Leben in einer Hofgemeinschaft. Er hat erfahren, dass es im Zusammenleben einer Gruppe kräftig "knallen" kann.

Sophie Kraul ist das "Herz" des Hofes: Die 32-Jährige kümmert sich um Haushalt, Abrechnungen und das an den Hof angegliederte Seniorenwohnprojekt Altenscheune. Auch für die Sorgen und Nöte der zahlreichen Mitarbeiter, Auszubildenden und Praktikanten hat sie immer ein offenes Ohr. Seit sechs Jahren leben sie und ihr Ehemann Jonathan mit den Kindern Alva und Eloa auf Hof Klostersee. Ein Lebensweg, den sie sich so nicht gedacht hatte: Sie als Tochter eines Frankfurter Werbefotografen konnte sich nicht vorstellen, in die Landwirtschaft zu gehen. Auch heute noch zweifelt sie manchmal an ihrer Rolle als Bäuerin.

Das gemeinsame Landleben: Träume treffen auf die Realität

Ihr Mann Jonathan dagegen hat sich mit dem Leben als Landwirt einen Kindertraum erfüllt. In der Nähe vom Bodensee aufgewachsen, hat der Sohn eines Orgelbauers schon als kleiner Junge den Treckern sehnsüchtig hinterher geschaut. Wenn er heute gemeinsam mit Azubi Julius das Heu erntet, dauern die Arbeitstage schon mal 14 Stunden und länger, vor allem, wenn ein Wetterumschwung droht und am Himmel dunkle Wolken aufziehen. Das intensive Miteinander in der Gemeinschaft ist Jonathan zum Teil eine große Last.

Diane, die Frau des Bäckers Dirk, ist wenig erfahren im Zusammenleben einer Hofgemeinschaft. Nach 25 Berufsjahren als Physiotherapeutin erlernte sie hier die Käseherstellung und konnte bereits den ersten "eigenen" Käse in Händen halten. An das gemeinsame Hofleben mit all seinen Facetten muss sie sich erst noch gewöhnen. Gerlinde Ariberti, die gemeinsam mit ihrem italienischen Mann Alberto den Hofladen betreibt, kennt diese Probleme: Als Gründerin der Betriebsgemeinschaft hat sie wirtschaftlich und auch menschlich schon schwierige Zeiten auf dem Hof erlebt.

Redaktion
Ralf Kosack
Marion von Oertzen
Autor/in
Sascha Schmidt