Nordmagazin

Donnerstag, 07. Dezember 2017, 19:30 bis 20:00 Uhr
Freitag, 08. Dezember 2017, 03:15 bis 03:45 Uhr
Freitag, 08. Dezember 2017, 09:00 bis 09:30 Uhr

Der Moderator im Studio

4 bei 3 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Vollsperrung: Unfall auf der A20 bei Greifswald

Bei einem schweren Unfall auf der Autobahn 20 bei Greifswald sind gestern Abend sechs Menschen verletzt worden - zwei von ihnen schwer. Während der Nacht war die Autobahn auf Höhe der Anschlussstelle Greifswald in beide Richtungen gesperrt. Sie konnte erst am Morgen wieder freigegeben werden. Der Unfall ereignete sich kurz vor der Abfahrt Greifswald–Süderholz. Nach Angaben der Polizei war ein Reifen eines polnischen Lastwagens geplatzt. Er fuhr auf die Mittelleitplanke und geriet in den Gegenverkehr. Der Fahrer wurde eingeklemmt und schwer verletzt. Der LKW hatte mehrere Tonnen Dünger geladen. Dieser lief auf die Fahrbahn. Die A20 war für mehrere Stunden voll gesperrt.

Weitere Informationen
mit Video

Unfall auf A 20: Platzverweise angedroht

Nach dem schweren Unfall auf der A 20 bei Greifswald hat die Polizei die Zahl der Schwerverletzten von zwei auf vier korrigiert. Im Zuge der Bergungsarbeiten wurden Bußgelder angedroht. mehr

Regierungsbildung: MP Schwesig auf dem SPD-Bundesparteitag in Berlin

Auf ihrem Bundesparteitag in Berlin will die SPD eine Entscheidung über mögliche Gespräche zur Regierungsbildung mit der Union treffen. Auch der SPD-Vorstand wird neu gewählt - Ministerpräsidentin und SPD-Landeschefin Schwesig stellt sich erneut für den stellvertretenden Vorsitz zur Wahl.

Weitere Informationen
mit Video

SPD in MV: Erstes Bröckeln in der "Nein"-Front

Nach dem Scheitern der Jamaika-Sondierungen wächst in der SPD in Mecklenburg-Vorpommern offenbar der Unmut über das kategorische "Nein" zu einer Regierungsbeteiligung. mehr

Finanzsituation: Landesrechnungshof stellt Kommunalfinanzbericht vor

Eine rund laufende Wirtschaft und wachsende Beschäftigung lassen die Steuereinnahmen der öffentlichen Hand weiter wachsen. Nach den Steuerschätzungen wurden die Einnahmeerwartungen jeweils nach oben geschraubt. Der Landesrechnungshof untersucht regelmäßig die Auswirkungen auf die Finanzlage der Kommunen in Mecklenburg-Vorpommern und legt heute seinen Jahresbericht dazu vor.

Personalmangel: Wohnprojekt in Stralsund kann nicht starten

Der Chamäleon Verein aus Stralsund leistet wichtige soziale Arbeit in der Region. Für ein neues Projekt wurde aus eigener Kraft ein Haus errichtet, die Bewohner warten schon auf die Eröffnung. Aus Personalmangel bleiben die Türen jedoch verschlossen. Es finden sich einfach keine Mitarbeiter für das Projekt.

Vorweihnachtszeit: Lebendiger Adventskalender in Freest

Gerade die Adventszeit bietet die Möglichkeit für besinnliche Stunden. Wenn es draußen kalt und dunkel ist, macht man es sich drinnen doch gern gemütlich - noch schöner, wenn man das nicht allein machen muss. In Freest wird die Nachbarschaft eingeladen - jeden Tag öffnet sich eine andere Haustür. Eingeladen sind Alle, um miteinander das Warten in der Adventszeit zu verschönern.

Effekte: Bühnentechnik im Schweriner Theater generalüberholt

Das Schöne am Theater ist ja - es ist alles echt. Aber das heißt nicht, dass komplett auf Effekte verzichtet wird. Zum Beispiel wenn es in einem Stück mal richtig krachen - also der Blitz einschlagen soll. Die Technik dazu ist mehr als 100 Jahre alt und wurde in Schwerin jetzt generalüberholt.

Benefizaktion: „Hand in Hand für Norddeutschland“

Weitere Informationen

Hier können Sie jederzeit spenden!

"Hand in Hand für Norddeutschland": Helfen Sie mit Ihrer Spende Kindern und Familien in Not. Alle Informationen zum Spendenkonto finden Sie hier. mehr

Redaktionsleiter/in
Michael Schmidt
NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/nordmagazin/Nordmagazin,sendung711844.html

Das "Land zum Leben": Ihre Bilder aus MV

30.11.2017 19:30 Uhr

Jeden Abend um 19.30 Uhr zeigen wir Ihnen unsere Bilder des Landes. Jetzt wollen wir Ihre sehen. Schicken Sie uns die schönsten Wetterbilder, Landschaften, Schnappschüsse. mehr