Nordmagazin

Sonntag, 14. Mai 2017, 19:30 bis 20:00 Uhr
Montag, 15. Mai 2017, 09:00 bis 09:30 Uhr

Parteitag: Aufstellung der SPD-Landesliste zur Bundestagswahl

Manuela Schwesig ist zur Spitzenkandidatin der SPD in Mecklenburg-Vorpommern für die Bundestagswahl gewählt worden. Die 90 Delegierten stimmten mit 94,4 Prozent für die Bundesfamilienministerin auf Platz eins der Landesliste. Auf Platz zwei und drei stehen die bisherigen Bundestagsabgeordneten Frank Junge und Sonja Steffen, auf Platz vier setzte sich in einer Kampfkandidatur Heiko Miraß gegen Christian Reinke durch, Platz fünf und sechs gingen dann an Jaennine Pflugradt und Christian Reinke.
Abends schauen die meisten Sozialdemokraten im Nordosten dann gespannt auf die Wahl in Nordrhein-Westfalen. Sollte die SPD auch dort scheitern, dann wäre viel von der wahlkämpferischen Aufbruchsstimmung, die das Parteitags-Wochenende bringen soll, gleich wieder verflogen.

Muttertag: Die besondere Beziehung zwischen Mutter und Tochter

Nur eine Mutter weiß allein, was glücklich heißt und liebend sein, sagt ein altes Sprichwort. Heute nun ist es wieder so weit: Muttertag – der Tag zu Ehren der Mutter und der Mutterschaft, seit 1914 wird er in der westlichen Welt begangen. Wie ist es für Mütter, eine Tochter zu haben? Und was hat die eine von der anderen gelernt?

Pferdefestival: Holger Wulschner gewinnt Großen Preis in Redefin

Holger Wulschner aus dem mecklenburgischen Groß Viegeln hat den Großen Preis beim 17. Redefiner Pferdefestival gewonnen. Der 53-Jährige blieb mit seinem zwölf Jahre alten Holsteiner Hengst BSC Cha Cha Cha am Sonntag im Stechen der mit 50 000 Euro dotierten Weltranglistenprüfung fehlerfrei und kam in 39,82 Sekunden als Schnellster ins Ziel.

Zeitreise: Honecker in Schwerin

Fröhliche Menschen, nagelneue Straßen und Wohngebiete, Flaggen, Fähnchen und Hochrufe - so präsentierte sich Schwerin, als Erich Honecker zum letzten Mal zu Besuch kam. Vor 30 Jahren war das, am 20. Mai 1987. Die DDR stand offenbar in Saft und Kraft, wenn man den Bildern glauben darf - unsere Zeitreise.

Ausstellung: "Luthers Norden" in Greifswald eröffnet

Der Norden Deutschlands ist mit langer Kontinuität das größte lutherische Gebiet. Obwohl Luther selbst nie in Norddeutschland war, bekam die Reformation von Pommern bis Ostfriesland eine eigene Dynamik. Am 31. Oktober jährt sich zum 500. Mal der Tag, an dem der Mönch Martin Luther 95 Thesen an die Wittenberger Schlosskirche nagelte. Viele Museen in Deutschland widmen sich deshalb in Ausstellungen der Reformation. Eine wird heute in Greifswald eröffnet.

Redaktionsleiter/in
Michael Schmidt
NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: http://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/nordmagazin/Nordmagazin,sendung638712.html