Nordmagazin

Sonntag, 30. April 2017, 19:30 bis 20:00 Uhr
Montag, 01. Mai 2017, 09:00 bis 09:30 Uhr

Logo der Sendung Nordmagazin © NDR

0 bei 0 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Landesparteitag: LINKE in MV stimmt sich auf Bundestagswahlkampf ein

DIE LINKE hat auf ihrem Landesparteitag in Rostock eine Doppelspitze beschlossen. Ab Herbst sollen zwei Vorsitzende die Partei führen. Im anstehenden Bundestagswahlkampf will die Partei jetzt jüngere Wähler besser ansprechen. Sie setzt dabei auch auf den Online-Wahlkampf. In Mecklenburg-Vorpommern wolle DIE LINKE im Bundestagswahlkampf mehr als 20 Prozent der Stimmen erreichen, sagte der Spitzenkandidat der Partei, Dietmar Bartsch. Bei der Landtagswahl vor acht Monaten war DIE LINKE noch auf 13 Prozent abgestürzt.

Spektakel: Schafschurfest in Lohmen

Früh um 8 Uhr treibt der Schäfer seine 500 Schafe zusammen, um 9 Uhr die Dorfstraße hinauf, um 10 Uhr setzen die Schafscherer auf dem Dorfplatz ihre Scheren an. Es ist das größte im Land - das Schafschurfest in Lohmen. An der Festscheune sitzen die Schafscherer und befreien die Schafe von ihrem Winterpelz - im Akkord. 3 bis 4 Minuten brauchen die Scherer pro Schaf. Schafe scheren ist Knochenarbeit, denn 100 Kilogramm oder mehr müssen die Männer festhalten. Das Spektakel zieht immer mehr Besucher an.

Zeitreise: Wege der Landwirtschaft

Zum dritten Mal gab es in diesem Jahr in Mecklenburg-Vorpommern ein ganzes Aktionswochenende zum Tag der erneuerbaren Energien. An diesem Wochenende gab es die Energiewende zum Anfassen, knapp 31 Jahre nach der Atomkatastrophe von Tschernobyl. Mitgemacht hat auch wieder ein Ostseebauernhof, wo aus klassischer Landwirtschaft Energiewirtschaft geworden ist. An der der Geschichte dieses Bauernhofs lässt sich ziemlich gut ablesen, wie sehr sich in der Vergangenheit Landwirtschaft gewandelt hat und wie alt die Idee der Biogasanlage bereits ist.

Fotokunst: Volkmar Herre und die "Herrographie"

Der Stralsunder Fotograf Volkmar Herre arbeitet seit nunmehr 20 Jahren mit einer Lochkamera. Und immer spielt auch die Belichtungszeit eine Rolle. Bei seinem neuesten Projekt mehr denn je – ein Jahr lang gibt er den Motiven Zeit, sich zu entwickeln. Vor mehr als 365 Tagen hat der Fotograf die winzige Kamera in einem Geheimversteck auf der Trebel in Nehringen angebracht. Im Visier hatte sie die Klappbrücke in Nehringen, die 2011/2012 nach historischem Vorbild wiederaufgebaut wurde. Welche Spuren hat die Sonne in diesem einen Jahr hinterlassen auf ihrem Weg von Ost nach West, was haben Licht und Schatten bewirkt? Die Fotos mit ihrer superlangen Belichtungszeit sind das Markenzeichen von Volkmar Herre, er nennt das Verfahren „HERROGRAPHIE“ und er ist dafür nicht nur in Deutschland bekannt.

Hundeschau: Chihuahua-Treffen auf Usedom

Seit mehr als 10 Jahren treffen sich Chihuahuabesitzer aus ganz Deutschland jedes Jahr auf Usedom und toben mit ihren quirligen, winzigen Hunden über die Insel. Unter ihnen waren aber auch zwei Hunde, die total aus der Rolle fielen. Zwei Windhunde, einen halben Meter hoch, 12 Kilo schwer inmitten von mehr als hundert Chihuahuas - und sie fühlen sich super wohl, sie glauben nämlich, dass sie auch Chihuahuas sind. Die beiden Whippets sind mit Chihuhuas aufgewachsen und verhalten sich genauso wie die 15-20 cm kleinen und 2 Kilo leichten Winzlinge.

Wochenrückblick: Die Highlights der Nordmagazin-Woche

 

Redaktionsleiter/in
Michael Schmidt
NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/nordmagazin/Nordmagazin,sendung634884.html