Sendedatum: 29.03.2015 14:00 Uhr  | Archiv

Kefirbrause

Wasserkefir ist ein leckeres, süß-saures Erfrischungsgetränk, das im Geschmack an jungen Federweißer oder an Bitter Lemon erinnert. Es ist auch bekannt unter dem Namen "Japankristalle" bzw. "Japanische Meeresalge". Wasserkefir ist ein kohlensäurehaltiges Gärgetränk, welches mit einer Kefirkultur (aus Hefen und Milchsäurebakterien) angesetzt wird und auf der Vergärung von Zucker in wässriger Lösung basiert. Es entstehen hell-weiße, fast durchsichtige Klümpchen. Mit den richtigen Lebensbedingungen und guter Pflege vermehren sich die Kefirkulturen recht schnell.

Dem Getränk werden verschiedenste Heilwirkungen nachgesagt, die jedoch wissenschaftlich nicht belegt sind. Erfrischend ist es allemal und zudem eine gute Alternative zu Softdrinks oder kalorienreichen Säften. Wasserkefirpilze kann man über das Internet bestellen oder man fragt in Fachgeschäften für Bio- und Naturprodukten nach.

Zubereitung:

  • Kefirpilz mit Wasser und Zucker ansetzen, ein paar Tage stehen lassen, abgießen
  • Eine halbe Zitrone und Trockenfrüchte (Aprikosen, Ananas oder Feigen)
  • Gleiche Menge Zucker wie Kefir in eine Plastik- oder Glasflasche geben. Der Kefirpilz darf nicht mit Metall in Kontakt kommen
  • Der Zucker sorgt für die Gärung, weniger für die Süße. Einmal umrühren und drei Tage an einem dunklen Ort bei Raumtemperatur stehen lassen
  • Der Alkoholgehalt beträgt je nach Ansetzdauer 0,2–2 Prozent

Dieses Thema im Programm:

Mein schönes Land TV | 29.03.2015 | 14:00 Uhr