Die Ernährungs-Docs

Metabolisches Syndrom, Rheuma beim Kind, Untergewicht

Montag, 15. Februar 2016, 21:00 bis 21:45 Uhr
Mittwoch, 17. Februar 2016, 06:35 bis 07:20 Uhr
Samstag, 20. Februar 2016, 14:00 bis 14:45 Uhr

Patientin und Ärztin unterhalten sich über Süßigkeiten, die vor ihnen stehen. © NDR, honorarfrei

4,29 bei 70 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Essen als Medizin: In der Fortsetzung des einzigartigen Fernsehformats "Die Ernährungs-Docs" wird Menschen geholfen, die an ihren massiven Gesundheitsproblemen fast verzweifeln. Die "Docs" Anne Fleck, Matthias Riedl und Jörn Klasen, allesamt erfahrene Mediziner, wollen allein mit gezielten Ernährungsstrategien Symptome deutlich verbessern und Krankheiten sogar heilen. Ob Diabetes, Migräne oder Rheuma - an Bord einer "Hausboot-Praxis" zeigt dieses Coaching-Format, wie mit speziellem Essen schon innerhalb weniger Monate oft mehr erreicht werden kann als mit Tabletten.

Mitmachen!

Chat zum Metabolischen Syndrom, Untergewicht, Rheuma

15.02.2016 21:00 Uhr

Rheuma beim Kind, Untergewicht, Metabolisches Syndrom: Was darf ich essen, was muss ich beachten? Ernährungs-Doc Anne Fleck hat Ihre Fragen beantwortet. mehr

Metabolisches Syndrom: Jetzt die Ernährungs-Notbremse ziehen

Bild vergrößern
Höchste Zeit zu Handeln: Nadine H. (r.) hat das Metabolische Syndrom. Die möglichen Folgen sind Diabetes, Schlaganfall und Herzinfarkt.

In dieser neuen Folge von "Die Ernährungs-Docs" kommt Nadine H. an Bord. Ihr Krankheitsbild kennt kaum jemand, dabei sind etwa 15 Millionen Deutsche davon betroffen: Metabolisches Syndrom. Dahinter steckt ein Bündel aus Risikofaktoren: zu viel Bauchfett, hohe Blutzucker- und Blutfettwerte und Bluthochdruck. 117 Kilogramm Gewicht bringt die 38-Jährige auf die Waage, hat schon unzählige Diätversuche hinter sich. "Ein klassischer Fall", sagt Ernährungs-Doc Matthias Riedl, "die Chance, Diabetes zu bekommen, liegt bei über 90 Prozent." Nadine H. soll unter anderem die einfachen Kohlenhydrate durch komplexe ersetzen, die ihr Körper weniger schnell verbrennt, und so die Hungerattacken eindämmen. Wird es mit dieser Strategie gelingen, den fast schon sicheren Diabetes zu verhindern?

Rheuma beim Kind: Die Nebenwirkungen belasten

Bild vergrößern
Auswertung des Rheuma-Scans: Ernährungs-Doc Anne Fleck (l.) erklärt der 13-jährigen Madeleine R. (r.) den Befund.

Die nächste Patientin auf dem Praxis-Boot ist erst 13 Jahre alt. Madeleine R. leidet an Rheuma, schon seit ihrem fünften Lebensjahr. Es ist immer schlimmer geworden. Zwei Rheumamittel muss sie mittlerweile spritzen, fühlt sich durch die Nebenwirkungen schlapp, häufig tut ihr Bauch weh. Anne Fleck sieht anhand von Madeleines Ernährungsprotokoll, dass einige Gewohnheiten verbessert werden müssen. Sie isst deutlich zu viel Brot und zu wenig Gemüse, sagt die Ärztin. Sie entwirft einen Plan, der auf entzündungshemmende Lebensmittel setzt, zum Beispiel auf hochwertige Ölmischungen, Avocado, Joghurt gegen die Bauchschmerzen und auf Ingwertee statt Saft. In vier Monaten soll Madeleine noch einmal zum Rheuma-Scan. Wird die Entzündung bis dahin zurückgehen?

Atemnot und Untergewicht: Nach dem Krebs zu Kräften kommen

Bild vergrößern
Gleich gibt's einen leckeren Shake! Gisela H. (r.) begleitet ihren Mann Karl-Heinz zur Ernährungsberatung von Anne Fleck.

Während viele mit Übergewicht kämpfen, hat Karl-Heinz H. ein ganz anderes Problem: Er nimmt nach und nach immer mehr ab. Seit einer schweren Krebserkrankung hat der Rentner 20 Kilogramm an Gewicht verloren: "Das ist nicht mehr mein Körper, nur noch Haut und Knochen", findet der 71-Jährige. Ihm fehlt die Kraft, er fühlt sich schwach, seine Lunge ist krank. Jörn Klasen erkennt schnell, dass die Atemnot ein Grund für sein Untergewicht ist, die Mediziner nennen das lungenbedingte Magersucht. Zusätzlich zur Ernährungsumstellung verordnet der Internist deshalb Bewegung und einen Atemtrainer. Kann der Ernährungs-Doc mit diesen Maßnahmen den Gewichtsverlust stoppen, oder nimmt Karl-Heinz H. vielleicht sogar zu?

Weitere Informationen

Was gegen Entzündungen hilft

Nicht nur bei Infekten, sondern auch bei Krankheiten wie Arthritis, Rheuma, Diabetes oder Gefäßleiden sind Entzündungsprozesse im Spiel. Wirksame Waffen dagegen stecken im Essen. mehr

Rezepte beim Metabolischen Syndrom

Diese leckeren, schnellen Gerichte sind günstig bei einem Metabolischen Syndrom - denn sie lassen den Blutzucker nur langsam steigen, sind salzarm und gut für die schlanke Linie. mehr

Rezepte für Rheumatiker

Wenig Fleisch, dafür viele entzündungshemmende Pflanzenstoffe: Diese leckeren und schnell zubereiteten Gerichte sind besonders günstig für Menschen mit Rheuma. mehr

Rezepte bei Untergewicht

Diese leckeren Gerichte strotzen vor Nährstoffen und stärken bei Untergewicht. Sie geben auch während oder nach einer Krebsbehandlung Kraft. mehr

Redaktionsleiter/in
Friederike Krumme
Redaktion
Claudia Gromer-Britz
Susanne Brockmann
Produktionsleiter/in
Eva-Maria Wittke
Autor/in
Katja Gundlach