Einfach genial!

Sonntag, 08. Oktober 2017, 07:35 bis 08:00 Uhr
Montag, 09. Oktober 2017, 11:40 bis 12:05 Uhr

Bezahlbares Solarauto

Ein bezahlbares Elektroauto auf den Markt zu bringen, das ist das Ziel des jungen Startups Sonor Motors. Seit ein paar Wochen sind sie mit den Prototypen ihres Autos auf Probefahrttour durch Europa. Janett Eger hat einen der begehrten Testfahrplätze ergattert und trifft das junge Team in Frankfurt am Main. Ihr Auto fährt nicht nur mit Batterie. Durch die insgesamt 330 Solarzellen nutzt der "Sion" zusätzlich die Kraft der Sonne. Sein 109 PS starker Motor bringt ihn auf eine Höchstgeschwindigkeit von 140 Kilometer je Stunde. Ohne die Sonnenstromzufuhr hat er eine Reichweite von 250 Kilometern. Neben einem geräumigen Inneren mit fünf Sitzen und praktisch funktionaler Cockpitausstattung, hat der Mini-Van einen sehr großen Kofferraum, der 500 Liter fasst. Kosten soll das Auto später nicht mehr als 20.000 Euro. Die Entwickler haben sich aber noch mehr einfallen lassen. Ihr Auto hat einen Moosfilter für den Innenraum. Er kann Strom abgeben an andere E-Mobile und fungiert als mobile Stromquelle für elektrische Geräte. 2019 soll der erste "Sion" vom Band laufen!

Anfahrtshilfe für feststeckende Autos

Regenwetter und matschige Wege - schon steckt das Auto im Schlamm fest. Für solche Situationen gibt es diverse Hilfsmittel, doch keine empfand Karl Michael Braasch als besonders hilfreich. Daher hat sich der Tüftler eine eigene Konstruktion ausgedacht. Aus einem Türbeschlag und anderen Metallresten konstruierte er seine Anfahrtshilfe. Noppen verhindern dabei das Verrutschen am Reifen und die starken Spikes krallen sich im Boden fest. So kann der Karren buchstäblich aus dem Dreck gezogen werden.

History Karl Drais

Vor 200 Jahren wurde der Grundstein für eine der bedeutsamsten Erfindungen des 19. Jahrhunderts gelegt. Karl Freiherr von Drais wurde wegen seiner verrückten Ideen von vielen als Spinner angesehen.Niemand in seiner Heimat Karlsruhe glaubt daran, dass ausgerechnet ihm eine bahnbrechende Entwicklung gelingen könnte. Die Urform des heutigen Fahrrads war das Laufrad. Das hatte 1817 noch keine Pedale, sodass sich der Fahrer mit den Beinen abstoßen musste. Die Laufmaschine erlebte zunächst eine Hochsaison, ehe sie wieder verboten wurde. Erst nach Karl Drais Tod kam es zu der entscheidenden Weiterentwicklung des Zweirades. Heute, 200 Jahre später, ehren zahlreiche Ausstellungen den Erfinder. Auch im Verkehrsmuseum Dresden feiert man dieses Jubiläum.

BH-Trägerhalter gegen Verrutschen

Ein Kleidungsstück, das bei jeder Frau perfekt sitzen sollte, ist der BH. Doch manchmal wird das Rutschen der Träger zur nervigen Begleiterscheinung. Dagegen hat Sandra Wiedemann nun eine kreative Lösung entwickelt. Ihr BH-Trägerhalter soll das Verrutschen verhindern und gleichzeitig gut aussehen. Der Halter kann mit zwei Clips und einem verstellbaren Band an jeden BH angebracht werden. Den Härtetest machen die Mitglieder des Tanzvereins Bad Wörishofen. Sie wollen herausfinden, ob die Erfindung auch bei viel Schwung und Bewegung hält, was sie verspricht.

Redaktion
Nannen, Birgit
Weitere Informationen
Link

Einfach genial!

Die aktuelle Sendung finden Sie hier! extern

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: http://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/Einfach-genial,sendung689366.html