Sendedatum: 30.07.2012 22:00 Uhr  | Archiv

Die Milch-Lüge

 

Kaum ein Produkt hat ein besseres Image. Doch mittlerweile mehren sich die kritischen Stimmen. Die Milch steht unter Verdacht, Krankheiten wie Neurodermitis, Asthma oder Diabetes auszulösen. Außerdem ist Milch als Grundnahrungsmittel, insbesondere für Erwachsene, unter Wissenschaftlern nicht unumstritten. Die einen behaupten, ohne Milch fehle dem Menschen ein wichtiger Kalziumlieferant, andere warnen vor möglichen Nebenwirkungen und Folgeschäden. Dennoch konsumieren die Deutschen immer mehr Frischmilchprodukte.

Gute Milch - böse Milch?

Ein Leben ohne Milch ist für viele Menschen gar nicht vorstellbar. Andere vertragen sie jedoch gar nicht, manche warnen sogar vor dem Grundnahrungsmittel. mehr

Viele Kühe werden zu Milchmaschinen gemacht

Ohne Kälber keine Milch. Deshalb tragen Hochleistungstiere fast jährlich eines aus. 40 Liter soll eine Milchkuh geben. Die hohen Anforderungen bleiben nicht ohne Folgen. mehr

Die Milchmädchenrechnung mit der Bio-Milch

Viele Menschen zahlen mehr für Bio-Milch und Co. Sie glauben, dass sie damit gesünder leben und es vor allem den Landwirten besser geht. Bio ist aber nicht automatisch fairer. mehr

Stammt Alpenmilch von "glücklichen Kühen"?

Die Hersteller von Milch oder Schokolade werben gern damit, dass sie Alpenmilch verwenden. Woher stammt die Milch wirklich? Wir haben erstaunliche Antworten bekommen. mehr