Sendedatum: 17.09.2012 20:15 Uhr  | Archiv

Kfz-Versicherung: Mit Feilschen zum Rabatt?

von Saskia Engels

Autofahren ist teuer: steigende Benzinpreise, anfallende Reparaturen und natürlich die Kfz-Versicherung. Jedes Jahr zum Herbst intensivieren die Auto-Versicherungen ihre Werbekampagnen und locken zum Versicherungswechsel. Der Bund der Versicherten kritisiert, dass häufig attraktive Angebote für Neukunden geboten würden, die Bestandskunden allerdings nicht von den günstigeren Prämien profitierten. Diese sollten deshalb selbst aktiv zu werden.

Tipps für günstigere Konditionen bei der Auto-Versicherung

Wer mit seiner Kfz-Versicherung eigentlich zufrieden ist und nicht gleich zu einem günstigeren Anbieter wechseln möchte, kann zunächst versuchen, bessere Konditionen bei seiner Autoversicherung auszuhandeln. Kfz-Versicherungen bieten die unterschiedlichsten Tarife parallel an. Wer schon viele Jahre bei derselben Versicherung ist, kann oft eine niedrigere Prämie aushandeln. Günstiger wird es in vielen Fällen auch, wenn man ein Eigenheim oder eine Garage vorweisen kann, wenn man der alleinige Fahrer des versicherten Wagens ist oder auch, wenn man einer bestimmten Berufsgruppe angehört, zum Beispiel im Öffentlichen Dienst arbeitet.

Damit es mit den verbesserten Konditionen bei der Auto-Versicherung klappt, helfen folgende Regeln.

1. Erwähnen, dass die Konkurrenz günstiger ist

Wer sich vorher auf Vergleichsportalen über die Preise der verschiedenen Anbieter informiert hat, hat im Verhandlungsgespräch gute Argumente für bessere Konditionen in der Hand. Einen guten Überblick etwa bietet der Vergleichsrechner vom Bund der Versicherten. Natürlich unbedingt darauf achten, dass bei der Konkurrenz die gleichen Konditionen geboten werden wie beim bereits abgeschlossenen Vertrag. Gibt es den Rabattschutz oder wie hoch ist die maximale Deckungssumme im Schadensfall angesetzt?

2. Hartnäckig bleiben

Oft zieren sich die Autoversicherungen, einen Rabatt einzuräumen. Dann ist es gut, sich nicht gleich abwimmeln zu lassen, sondern hartnäckig zu bleiben.

3. Mit der Kündigung drohen

Dann wachen die Kfz-Versicherungen meist auf und bevor sie einen guten Kunden verlieren, gaben sie einen Rabatt. Bei der Stichprobe von Markt räumten drei von fünf Kfz-Versicherungen einen Rabatt ein.

Exkurs: Stromanbieter

Wir wollten wissen, ob dieses Vorgehen auch bei Stromanbietern funktioniert. Doch obwohl wir auf Vergleichsportalen wie verivox.de deutlich günstigere Stromtarife gefunden haben, wollten sich die Stromversorger nicht auf Vergünstigungen einlassen. Wer es hier günstiger haben will, muss unseren Recherchen zufolge tatsächlich den Anbieter wechseln. Das empfahlen die Stromversorger zum Teil von sich aus.

Weitere Informationen

Augen auf beim Wechsel des Stromanbieters

Eigentlich ist es ganz einfach, den Stromversorger zu wechseln. Doch manchmal sperren sich die alten Lieferanten dagegen. Was gilt es beim Anbieterwechsel zu beachten? mehr

Dieses Thema im Programm:

Markt | 17.09.2012 | 20:15 Uhr

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: http://www.ndr.de/ratgeber/verbraucher/autoversicherung109.html