Stand: 30.03.2015 15:54 Uhr  | Archiv

Feinstrumpfhosen im Vergleich

von Rieke Sprotte

Bei Feinstrumpfhosen sind die Preisunterschiede gewaltig: In Drogeriemärkten gibt es Strumpfhosen schon für weniger als einen Euro. Markenware kostet oft mehr als das Zehnfache. Lohnt es sich, für eine Strumpfhose etwas mehr zu bezahlen? Oder kann man günstige Feinstrumpfhosen kaufen, ohne Ärger mit Laufmaschen und Ziehfäden zu riskieren? Markt vergleicht vier Modelle, alle schwarz, matt und mit Garnstärke 20 DEN:

  • von Rossmann für 99 Cent
  • vom dm für 1,95 Euro
  • von "Nur Die" für 1,99 Euro
  • von Falke für 14 Euro

Den Praxistest machen vier Flamenco-Tänzerinnen. Die Robustheit wird in einem Labor der Hochschule für Angewandte Wissenschaften in Hamburg überprüft.

Wie gut sind Feinstrumpfhosen?

Wie finde ich die richtige Größe?

Unangenehm ist es, wenn eine Strumpfhose rutscht oder Falten wirft. Beim Kauf deshalb nicht nach der Konfektionsgröße, sondern nach der Körpergröße gehen. Wer groß und schlank ist, kann eine Strumpfhose in den Größen 40 oder 42 wählen. Faustregel: Etwa fünf Zentimeter Stoff sollte man vom Bein ziehen können, dann ist sie weder zu eng, noch wirft sie Falten. Wenn sich die Strumpfhose nicht abzeichnen soll: Strumpfhosen mit Flachnähten kaufen.

Wofür steht die Abkürzung DEN?

DEN steht für Denier, ein Maß für die Feinheit eines Garns. Eine Strumpfhose besteht aus einem rund fünf Kilometer langen Faden und etwa zwei Millionen Maschen. DEN beschreibt das Gewicht des Garns pro 9.000 Meter in Gramm. Bei unter 40 DEN spricht man von transparenten Modellen, zwischen 40 und 60 DEN von semi-blickdichten und ab 60 DEN von blickdichten Strumpfhosen.

Welches Material ist am besten?

Wer es weich mag, kauft Strumpfhosen aus Nylon mit einem Elasthan-Anteil. Auch das verwendete Garn spielt eine Rolle. Krauseres Garn fühlt sich etwas rauer an und wirkt matter. Glattes Garn glänzt mehr, weil es das Licht stärker reflektiert.

Wie sinnvoll sind vorgeformte Waden und Füße?

Vorgeformte Beinteile haben keine Vorteile beim Tragekomfort, sagt Professorin Ulrike Schempp von der Hochschule für Angewandte Wissenschaften in Hamburg. Ihrer Erfahrung nach empfinden jedoch viele Kundinnen vorgeformte Strumpfhosen als besonders hochwertig. Strumpfhosen in einer weichen Plastikpackung haben meist vorgeformte Waden und Füße. Dagegen haben Strumpfhosen in einer Papp-Packung meist keine vorgeformten Beinteile.

Wie pflege ich eine Strumpfhose?

Die Strumpfhose mit der Hand in lauwarmem Wasser und flüssigem Feinwaschmittel waschen, danach in ein Handtuch einrollen und auspressen. Wem die Handwäsche zu mühselig ist, der kann die Strumpfhose in der Waschmaschine reinigen - in einem schützenden Wäschesack und mit dem Feinwaschprogramm. Nasse Strumpfhosen gehören nicht in den Trockner, sondern auf die Wäscheleine.

Fazit: Robust und rau oder zart und empfindlich

Im Labortest erwies sich die 99-Cent-Strumpfhose von Rossmann als besonders robust. Die Flamenco-Tänzerinnen fanden sie jedoch etwas rau auf der Haut. Besonders angenehm zu tragen war ihrer Ansicht nach die Falke-Feinstrumpfhose für 14 Euro. Der Stoff war jedoch relativ empfindlich. Die Strumpfhosen von dm und "Nur Die" für jeweils rund zwei Euro lagen im Labor- und Praxistest im Mittelfeld.

Das sagen die Hersteller

  • dm

    "Im Vergleich zu Stumpfhosen aus anderen matten Materialien (…) kann bei texturiertem Garn zunächst ein eher rauer Eindruck entstehen. (…)  Wir verwenden kein krauses Garn, sondern 100 Prozent Polyamid. Dieses verfügt beispielsweise über eine hohe Formbeständigkeit, Reißfestigkeit sowie Elastizität. (…) Zum Thema Laufmaschen schließen verschiedene Studien mit unterschiedlichen Ergebnissen ab. Eine gesicherte Prüfung auf Laufmaschen bei verschiedenen Produkten mit unterschiedlichen Garnen ist unseres Erachtens nicht möglich und nicht aussagekräftig."

  • Falke

    "Wir setzen bei den Falke Pure Matt 20 Strumpfhosen ein halb mattes Glattgarn mit einem runden Querschnitt ein, hierdurch entsteht die leicht seidige, glänzende Optik. Für die Bildung von Laufmaschen sind mehrere Faktoren verantwortlich, so dass wir diese Frage nicht einfach beantworten können. Die Ursache kann im Produktionsablauf liegen. Weiter Faktoren, die hier eine Rolle spielen können sind: Wurde die Strumpfhose in der richtigen Größe getragen? Durch was wurde die Laufmasche verursacht? Mit welchem Verfahren wurde die Bildung der Laufmaschen getestet?"

  • Rossmann

    "Ein weicheres Tragegefühl wird im Produktionsvorgang etwa durch bestimmte Zusätze in Waschungen bzw. während des Färbevorgangs erreicht. Wir verzichten bewusst auf diesen Kostenfaktor, um einen Artikel im sehr günstigen Einstiegssortiment anbieten zu können. (…) Die Passform wird bei uns durch Verbraucher mit unterschiedlichen Konfektionsgrößen und Figurtypen getestet. (…) Wir führen den Martindale-Test für alle Strumpfartikel durch und bieten unseren Kundinnen und Kunden ausschließlich Ware an, die diesen auch besteht."

  • Nur Die

    "Der stumpfe Eindruck kann vom verwendeten texturierten Garn herrühren, das im Vergleich zu einem Glattgarn matter wirkt. (…)Das einzelne Garn (…) besteht aus sieben einzelnen Fäden, die abstehen. Dies ist der Grund, warum sich dieses Produkt in dem Scheuertest anders verhält als eine Strumpfhose aus einem glatten Garn."

zurück
1/4
vor

 

Dieses Thema im Programm:

Markt | 30.03.2015 | 20:15 Uhr

Mehr Ratgeber

12:10

Ziergräser: Dekorativer Blickfang im Herbst

21.09.2017 16:20 Uhr
Mein Nachmittag
09:10

Fünf-Seen-Fahrten in der Holsteinischen Schweiz

20.09.2017 16:20 Uhr
Mein Nachmittag
03:37

Gebackener Bovist mit Selleriepüree

21.09.2017 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin