Stand: 16.07.2016 04:01 Uhr

Rücktritt von Reisebuchung wegen Gewalt-Risiko?

Ob Tunesien, Ägypten oder die Türkei: Viele, die in den Sommerurlaub fliegen wollen, stellen sich die Frage nach der Sicherheit im Reiseland. Aktuelle und zuverlässige Informationen zu bekommen, ist nicht einfach. Und was tun, wenn die Reise bereits gebucht ist, die Lage im Urlaubsland jetzt aber unsicher erscheint?

Terrorgefahr als "höhere Gewalt"?

Grundsätzlich reicht ein schlechtes Gefühl nicht aus, um kostenlos von der Buchung zurücktreten zu können. Voraussetzung ist vielmehr, dass die Reise durch "nicht voraussehbare höhere Gewalt erheblich erschwert, gefährdet oder beeinträchtigt" wird und dies bei Vertragsabschlusses nicht vorhersehbar war. So beschreibt es das Bürgerliche Gesetzbuch in Paragraf 651 j. Juristen streiten darüber, ob Terrorgefahr als höhere Gewalt anzusehen ist. Im Zweifel entscheiden Gerichte über jeden Einzelfall.

Reisewarnungen beachten

Gute Chancen haben Reisende, wenn sie sich auf eine Reisewarnung des Auswärtigen Amtes berufen können. In diesem Fall bieten Reiseveranstalter häufig ohnehin an, die Reise kostenlos umzubuchen oder nicht anzutreten. Weist das Amt jedoch nur auf ein "erhöhtes Risiko" hin, sehen Gerichte meist keine erhebliche Gefährdung. Auch einzelne, örtlich begrenzte Risiken im Urlaubsland sind kein ausreichender Grund für einen Rücktritt.

Rücktritt gegen Gebühr möglich

Unabhängig davon kann jeder von seiner gebuchten Reise zurücktreten, muss dann aber eine Stornogebühr zahlen. Die Höhe regeln die Geschäftsbedingungen. Grundsätzlich gilt: Wer seine Reise nicht antreten möchte, sollte sich möglichst schnell mit dem Reisebüro oder dem Veranstalter in Verbindung setzen. Denn je später der Rücktritt erfolgt, desto höher sind die Kosten. Eine Reiserücktrittsversicherung zahlt in diesem Fall meist nicht, so der Bund der Versicherten. Klauseln in den Verträgen schließen Risiken, die durch kriegsähnliche Ereignisse oder innere Unruhen im Reiseland entstehen aus.

Weitere Informationen

Wenn im Urlaubsland Gefahren lauern

Wer in einen Auslandsurlaub startet, sollte sich über die Sicherheitslage im Ferienland informieren. Die Website des Auswärtigen Amtes gibt wertvolle Hinweise. mehr

Welche Reiseversicherungen sind sinnvoll?

Für den Urlaub gibt es Versicherungen, die bei Reiserücktritt, Reiseabbruch, Krankheit im Ausland und Verlust des Reisegepäcks einspringen. Welche sind sinnvoll? mehr

Dieses Thema im Programm:

45 Min | 15.08.2016 | 22:00 Uhr

Mehr Ratgeber

03:21 min

Garten-Tipp: Heidelbeeren anbauen

20.04.2017 19:30 Uhr
Nordmagazin
02:45 min

Luther kocht Lachs mit Artischocken

20.04.2017 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin
10:49 min

Stauden und Blumen in Kübel pflanzen

20.04.2017 16:20 Uhr
Mein Nachmittag