Stand: 16.10.2017 17:33 Uhr

Kabinenluft: Airlines testen Filtersysteme

Bild vergrößern
Die Luft, die die Passagiere einatmen, gelangt durch die Triebwerke in das Flugzeug.

Deutsche Fluggesellschaften wie Lufthansa, Condor und Tuifly testen derzeit Filtersysteme in ihren Flugzeugen. Das bestätigte der Bundesverband Deutsche Luftverkehrswirtschaft (BDL) Markt. Hintergrund ist offenbar der Anstieg gemeldeter Vorfälle, in denen mit Chemikalien belastete Luft in das Flugzeug gelangt ist. Laut BDL sei man interessiert daran, "dass alle technischen Systeme an Bord stetig verbessert werden - so auch die Filter."

Unfall bei Flug.

Gefahr durch kontaminierte Kabinenluft

Markt -

Jeden Tag gibt es gefährliche "Fume Events" in Flugzeugen. Dann leiden Passagiere und Besatzung unter den giftigen Dämpfen. Und der kann schlimme Folgen haben.

4,5 bei 16 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Zahl der gemeldeten Vorfälle steigt

Die europäische Aufsichtsbehörde EASA stuft die Kabinenluft in Verkehrsflugzeugen als "sicher" ein. Trotzdem steigt seit einigen Jahren die Zahl der gemeldeten Vorfälle, in denen Passagiere, Piloten und Crew über gesundheitliche Beschwerden wie Übelkeit und Kopfschmerzen klagen, nachdem mit chemischen Stoffen kontaminierte Luft ins Flugzeug gelangt war. 2016 wurden Vorfälle an die zuständige Berufsgenossenschaft Verkehr gemeldet. Die Luft, die die Passagiere einatmen, gelangt durch die Triebwerke in das Flugzeug. Dabei können Öldämpfe und gesundheitsschädliche Stoffe in die Kabinenluft gelangen.

Piloten fielen aus

Studienergebnisse der Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung belegen außerdem, dass mehrmals Piloten ausgefallen seien. Zwei Piloten haben Markt geschildert, wie sie das Flugzeug nur noch mit Sauerstoffmaske und in einem Fall mithilfe des Autopiloten sicher landen konnten.

Laut BDL ist das Testverfahren von Filtersystemen auf zwei Jahre angelegt. Die Auswertung der Ergebnisse durch Experten erfolge im Anschluss.

Weitere Informationen

Übler Geruch: Flugzeug kehrt nach Start zurück

Schreck für die Insassen eines Flugzeugs auf dem Weg nach Stockholm: Kurz nach dem Start in Hamburg verbreitete sich in der Kabine ein übler Geruch. Der Pilot kehrte um. (Meldung vom 30.01.2017) mehr

Dieses Thema im Programm:

Markt | 16.10.2017 | 20:15 Uhr

Mehr Ratgeber

05:46

Dackel: Wie tickt der beliebte Hund?

21.11.2017 16:20 Uhr
Mein Nachmittag
11:18

Sicheres Fahren auf glatten Straßen

21.11.2017 16:20 Uhr
Mein Nachmittag
07:31

Adventsdeko mit gefüllten Windlichtern

21.11.2017 16:20 Uhr
Mein Nachmittag