Sendedatum: 04.10.2013 21:15 Uhr  | Archiv

Bittere Ernte - Preis des billigen Kaffees

Früher war Kaffee ein Luxusprodukt, heute überbieten sich die Supermärkte mit Billigangeboten. Doch wer zahlt den Preis für unseren billigen Kaffee? NDR Autor Michael Höft hat bei Kaffeeröstern und auf Plantagen nach Antworten gesucht. In Brasilien wollte er herausfinden, unter welchen Bedingungen die Arbeiter auf den Plantagen unseren Kaffee ernten. Wie viel Chemie wird auf die Pflanzen gesprüht? Die Ergebnisse seiner Recherchen sind erschreckend. Nur auf einer Bio-Plantage erlebte der NDR Autor eine positive Überraschung.

Redaktion: Erika Mondry
Autor: Michael Höft

"Es gibt Label, denen man vertrauen kann"

Im Kaffee sind Chemikalien nicht nachweisbar. Der Chefredakteur der Zeitschrift "Öko-Test", Jürgen Stellpflug, rät Verbrauchern dennoch dringend zu Bio- und Fairtrade-Produkten. mehr

8 Bilder

Recherche auf den Kaffeeplantagen

Auf den Plantagen des weltgrößten Kaffeeproduzenten Brasilien werden massenhaft Chemikalien versprüht. NDR Autor Michael Höft war vor Ort auf Spurensuche. Bildergalerie

"Denen ist bewusst, was sie tun"

Egal ob große Kaffeefirmen in Deutschland oder Anbauer in Brasilien: NDR Autor Michael Höft ist bei seinen Recherchen auf eine Mauer des Schweigens gestoßen. mehr

Kaffee: Wichtigstes Exportgut nach Erdöl

Das Lieblingsgetränk der Deutschen bedeutet für rund 100 Millionen Menschen die Existenzgrundlage. Schwankende Kaffeepreise bedrohen ihre Existenz. mehr